Pokémon im echten Leben – wie würde das aussehen?

Diese Frage stellte sich auch der Künstler arvalis – dabei heraus kamen beeindruckende Bilder!
Pokémon in Real-Life – wie würde das aussehen?
Pokémon in Real-Life – wie würde das aussehen? © arvalis / RJ Palmer
Von Isabella Kardinal

Habt ihr auch schon mal mit dem Gedanken gespielt, wie es wäre ein eigenes, reales Pokémon zu haben? In der Vorstellung würde ein Glumanda dann den allseits beliebten Hund als Haustier ersetzen. Wald und Wiesen wären dann bevölkert von wilden Pokémon, die teilweise so groß wären wie damals die Urzeit-Dinosaurier. Klingt toll und gefährlich zugleich, oder?

Wie genau diese echten Pokémon und ihre Entwicklungen aussehen würden, das hat sich der Künstler und Pokémon-Fan arvalis (aka RJ Palmer) überlegt und beeindruckende Werke geschaffen. Besonders spannend ist der Aspekt der Größenunterschiede: Turtok, die finale Entwicklung ist etwa 10 Mal so groß wie die erste Entwicklungsstufe von Schiggy. Das Gleiche gilt auch für unser angedachtes, neues Haustier Glumanda. Das sollte sich im wahren Leben besser nicht so schnell in euren vier Wänden weiterentwickeln, denn spätestens wenn aus dem kleinen süßen Glumanda ein Glurak wird solltet ihr euer Eigenheim um ein großflächiges Außengehege erweitern. Doch nicht nur die Größenunterschiede zwischen den Entwicklungsstufen zeigt RJ Palmer, sondern auch – und das ist besonders spannend für uns menschliche Wesen – wie groß die Pokémon wären, würden sie uns gegenüberstehen.

Wenn ihr mehr von den Kunstwerken von RJ Palmer sehen wollt, könnt ihr das auf deviantart oder Instagram machen. Wer die Bilder gerne analog vor sich hätte, der kann auch das Artbook des Künstlers erstehen.

read more about
Zur nächsten Story