Die Geheimen Tricks am Peugeot 2008 DKR

Wir stellen den neuen Wüsten-Flitzer von Carlos Sainz, Cyril Despres und Stéphane Peterhansel vor.
Von Abel Cruz

„Es war fast wie als wir entschieden, ein geschlossenes Auto für die 24 Stunden von Le Mans zu bauen, wir haben entschieden, eine komplett andere Strategie als unsere Konkurrenz zu gehen“, sagt Bruno Famin, Peugeot Sport Director, beim Vergleich des neuen 2008 DKR mit dem erfolgreichen Mini. „Seit sie den Allradantrieb in den Griff bekommen haben, haben wir uns auf den Zweirad-Antrieb konzentriert, der eine ganze Reihe von faszinierenden Vorteilen mit sich bringt.“

Anfang der 80er Jahre war der 4x4 Antrieb die Zukunft, wie der Audi Quattro und der Peugeot 205 ganz klar bewiesen. Damals fuhren diese Autos in der WRC alles in Grund und Boden. Heutzutage aber hat ein 2-Rad-Antrieb gegenüber dem Allrad einige nicht unwichtige Vorteile – gerade bei der Dakar. „Autos mit 2-Rad-Antrieb sind signifikant leichter“, erklärt Technik-Manager Jean-Christophe Pallier. „Die Radgröße erlaubt es uns außerdem, den Überhang vorn zu minimieren.“

„Das Fahrwerk profitiert von einer höheren Bodenfreiheit: Die liegt bei fast 400 mm im Gegensatz zu den 250 mm. Das ermöglicht es uns, alle Hindernisse auf unserem Weg zu überwinden.“ Und noch etwas wichtiges kommt hinzu: Laut der Homologation kann der Co-Pilot zu jeder Zeit nach Belieben den Luftdruck der Reifen aus dem Cockpit verändern.

Der Peugeot 2008 DKR wird einen Zwischenachsmotor haben, das Triebwerk wird – nicht mit denen der F1 zu verwechseln – ein 340 PS starker V6 Turbo-Twin Diesel sein. Das Auto ist kürzer und untersetzter, als die vorherigen Dakar-Boliden in Red Bull Lackierung. Damit wurde es aber schwerer, alle wichtigen Baugruppen an so einem kleinen Rahmenkonstrukt unter zu bringen. Der große Vorteil eines so kleinen Autos ist bei der Dakar, dass es auf kurvenreichem Gelände einfach großartig sein wird.

Was bleibt noch übrig? Die Fahrer los zu lassen, um das Biest zu zähmen!

 

Peugeot 2008 DKR Technische Daten

Motor

Bauart V6 Bi-Turbo
Hubraum 3.2 Liter
Ventile 24
Position Mitte-Hinten
Zylinder V6 (V-Anordnung = 60°)
Leistung 340 PS
Drehmoment 588 Nm
Maximal Drehzahl
7,800 U/min
Top Speed 200 km/h

Antrieb

Art Zweirad-Antrieb
Getriebe Längs angeordnetes Sechs-Gang manuell Sequenziell-Getriebe

Chassis

Bauart Stahl-Gitterrohrrahmen
Karosserie Karbon

Fahrwerk / Bremsen / Lenkung

Fahrwerk Doppelter Querlenker
Federn Spiralfedern (2 pro Radl)
Dämpfer Einstellbar (2 pro Radl)
Querstabilisatoren Vorn und hinten
Lenkung Hydraulische Power Lenkung
Bremsen Doppel-Kreis, hydraulisch, Bremssättel aus Leichtlegierung
Bremsscheiben vorn
Gekühlte Scheibe 355mm (Durchmesser)
Bremsscheiben hinten
Gekühlte Scheibe 355mm (Durchmesser)
Felgen Aluminium Räder
Reifen Michelin 37/12,5x17

Abmessungen

Länge 4,099 mm
Breite
2,033 mm
Höhe 1,912 mm
Überhang vorn
641 mm
Überhang hinten
658 mm
Radstand 2,800 mm
Tankinhalt 400 Liter
Gewicht 1,280 kg

 

read more about
Zur nächsten Story