Rallye Mexiko: Kris Meeke bleibt cool und siegt

Zahlreiche Hitzeopfer und ein dramatisches Finale beim dritten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft.
Von Astrid Heinz

Dritte Rallye, dritter Sieger: Die WRC-Saison 2017 bleibt abwechslungsreich!

Kris Meeke war in Mexiko einer der wenigen Fahrer, die nicht mit Überhitzungsproblemen des Motors zu kämpfen hatten und ging am Sonntag mit 37,2 Sekunden Vorsprung auf Sébastien Ogier in die Power Stage. Der Brite musste den Sieg also nur noch nach Hause fahren. Doch dann kam alles anders: Der Citroen-Pilot kam in einer Rechtskurve von der Straße ab …

Im Video siehst du, wie Kris Meeke seinen Sieg doch noch rettet:

Nachdem das Citroen-Team wieder aus der Schockstarre erwacht war, wurde gejubelt: Kris Meeke und sein Beifahrer Paul Nagle schafften es mit 13,8 Sekunden Vorsprung auf Sébastien Ogier ins Ziel, Dritter wurde Thierry Neuville. „Das ist auch ein Weg, eine Rallye zu beenden, aber das hätten wir nicht gebraucht“, so ein sichtlich erleichterter Kris Meeke im Ziel. Hinter dem Podium belegen Ott Tänak (Ford) und Hayden Paddon (Hyundai) den vierten und fünften Platz.

Kris Meeke auf dem Weg zum 4. Sieg seiner Karriere
Kris Meeke auf dem Weg zum 4. Sieg seiner Karriere © Jaanus Ree/Red Bull Content Pool

In der Gesamtwertung hat der Franzose Ogier mit dem Podestplatz die Führung in der Weltmeisterschaft zurückerobert. Wie viele andere hatte er auf Höhen von bis zu 2.737 Metern mit Überhitzungsproblemen zu kämpfen und stellte schon am Samstag alle Angriffe auf den führenden Meeke ein: „Wir haben alles gegeben, was wir konnten. Damit müssen wir zufrieden sein.“

Zwei abgesagte Prüfungen nach James Bond-Auftakt

Der Startschuss zur Rallye Mexiko ist in diesem Jahr auf dem riesigen Zócalo-Platz in Mexiko-City gefallen, jenem Platz, auf dem 2015 atemberaubende Hubschrauber-Stunts für den Bond-Film „Spectre“ gedreht wurden. Nach der Zuschauer-Prüfung sollten die Autos über Nacht ins etwa 400 Kilometer entfernte León gebracht werden. Die Transporter mit den Rallye-Boliden steckten nach einem Unfall auf der Autobahn jedoch im Stau und schafften es nicht rechtzeitig in den Service Park. Den Organisatoren bleib daher nichts anderes übrig, als die ersten beiden Prüfungen am Freitag abzusagen.

Die Top-10 der Rallye Mexiko 2017

1.Meeke / Nagle; Citroën C3 WRC; 3:22:04.6
2.Ogier / Ingrassia; Ford Fiesta WRC '17; +0:13.8
3.Neuville / Gilsoul; Hyundai i20 Coupe WRC; +0:59.7
4.Tänak / Järveoja; Ford Fiesta WRC '17;  +2:18.3
5.Paddon / Kennard; Hyundai i20 Coupe WRC; +3:32.9
6.Latvala / Anttila; Toyota Yaris WRC; +4:40.3
7.Hänninen / Lindström; Toyota Yaris WRC; +5:06.2
8.Sordo / Martí; Hyundai i20 Coupe WRC; +5:22.7
9.Evans / Barritt; Ford Fiesta WRC '17;  +8:41.8
10.Tidemand / Andersson; Škoda Fabia R5; +10:51.9

Nächster Stopp: Korsika 7. bis 9. April

Mit der Rallye Frankreich auf Korsika steht die erste Asphaltrallye des Jahres auf dem Programm. Mit Red Bull TV verpasst du kein Highlight der Weltmeisterschaft 2017 – live oder als Videos-on-Demand!
 

 

 

read more about
Zur nächsten Story