Mit Klangforscher Yosi Horikawa in der Natur

Der Japaner Yosi Horikawa ist im RBMA-Film Layered Memories auf der Suche nach neuen Sounds.
Von Chris Parkin

Manche lasse sich von der Eintönigkeit des Alltags inspirieren, andere von Druiden, Aleister Crowley oder Raumschiffen: Jeder Musiker braucht eine Muse, um die Vorstellungskraft zu befeuern und die Synapsen anzuregen. Yosi Horikawa, der Absolvent der Red Bull Music Academy aus Chiba, geht dafür in die freie Natur.

Wie die Psych-Rockband Wooden Shjips auf ihrem letzten Album oder Chris Watson und andere mit ihren Arbeiten ist auch Yosi an den Sounds seiner Umwelt interessiert. Selbst wenn er weit reisen muss, um neue Sounds zu entdecken.

Der japanische Produzent, der Feldaufnahmen in seine Tracks einbaut, landete kürzlich im UNESCO-Weltkulturerbe Yakushima, um dort Sounds für den Nachfolger zu seinem intensiven und überraschend clubtauglichen Album Vapor von 2013 zu sammeln. Und er erlaubte der Red Bull Music Academy, ihn dabei zu begleiten.

Seht Layered Memories: Searching For Sound With Yosi Horikawa im Player oben und erfahrt, wie der abenteuerlustige Electronic-Musiker – und andere Gleichgesinnte – in der Natur klarkommen. Unten seht ihr außerdem einen Live-Auftritt, bei dem Yosi seine neue Musik über selbstgebaute Lautsprecher spielt. Schlauer Mann.

Yosi Horikawa ist auf Facebook und Bandcamp.

Mehr von der Red Bull Music Academy.

Wollt ihr das Beste von RedBull.com auch unterwegs erleben? Dann holt euch die App auf RedBull.com/app.

Der japanischer Musiker und RBMA-Absolvent Yosi Horikawa macht in seinem neuen Film Layered Memories Feldaufnahmen auf der japanischen Insel Yakushima
Yosi Horikawa im Wald © Yosi Horikawa
Zur nächsten Story