Vicky

Viktoria Rebensburg

Eine Niederlage ist für mich eher Ansporn, es beim nächsten Mal erst recht zu schaffen.

© Erich Spiess/ASP/Red Bull

Hallo, ich heiße Viktoria Rebensburg. Meine Disziplin ist Super G, Riesenslalom, Abfahrt. Meine Freunde nennen mich Vicky . Geboren wurde ich am 4. Oktober 1989 in Tegernsee. Meine Stärke ist Fußball und Golf. Ich sag immer Es kommt immer anders als man denkt.. Die wichtigste Person in meinem Leben ist Meine Familie, meine engsten Freunde.. Ich esse am liebsten Sushi. Meine Lieblingsmusik ist Kings of Leon.

Bio

Trainieren, bis die Oberschenkel blau werden – für Viktoria Rebensburg Trainingsalltag. Denn bei 120 Stundenkilometern und bis zu 85 Prozent Gefälle auf eisharter Piste müssen die Oberschenkel einiges aushalten. Intervallläufe mit 90 Prozent Maximalpuls und 50 Kniebeugen mit 40 Prozent des Maximalgewichts sind daher Standard beim Training. Wenn bei der letzten Kniebeuge die Kräfte schwinden, denkt Vicky an Katja Seizinger, ihr großes Vorbild aus Kindheitstagen. Ihr Autogramm stand lange auf Vickys Bettkasten.

Seit 2011 steht dort eine kleine Kristallkugel für ihren Weltcup-Sieg im Riesenslalom. Vickys erklärtes Ziel: das sollen noch mehr werden. Und irgendwann soll es auch mal die große Kristallkugel für den Gesamtweltcup-Sieg sein. Klar ist: dafür wird Vicky noch einige Mal beim Training an ihr Limit gehen.

In der Saison 2011/2012 verteidigte sie ihren Disziplinen-Titel erfolgreich: Nach zwei beeindruckenden Sieg vor heimischem Publikum in Ofterschwang krönte sie die Saison in Schladming mit zwei ersten Plätzen im Super-G und Riesenslalom.. In der darauffolgenden Saison 2012/2013 blieb Vicky weiter auf Erfolgsspur und stand insgesamt fünf Mal auf dem Treppchen, darunter die Siege im Riesenslalom in Are im Dezember 2012 und im Super-G in Cortina D’Ampezzo im Januar 2013. Am Anfang der Saison 2013/2014 musste Vicky aufgrund einer Lungenerkrankung vier Wochen aussetzen. Dennoch ging sie bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi im Riesenslalom, Super-G und in der Abfahrt an den Start – und gewann in ihrer Lieblingsdisziplin, dem Riesenslalom, Bronze! Zur Saison 2014/2015 wechselte die Kreutherin den Skihersteller und war zunächst vor allem in den Speed-Disziplinen erfolgreich und fuhr in Val d’Isère und Cortina d‘Ampezzo in der Abfahrt auf die Ränge 2 und 3. Im Februar 2015 sicherte sich Vicky bei der WM in Vail/Beaver Creek im Riesenslalom die Silbermedaille. Eine Woche später knüpfte das Ausnahmetalent im slowenischen Maribor an die Leistung an und fuhr in ihrer Paradedisziplin auf Platz 2. In den Winter 2015/2016 startete Vicky mit 5 Top-Ten Platzierungen bevor sie im Dezember 2015 in Lienz im Riesenslalom das erste Mal aufs Treppchen fuhr. Im Laufe der Saison folgten 7 weitere Podestplätze, darunter die Riesenslalom-Siege in Flachau, Maribor und St. Moritz. Damit sicherte sich Vicky den 2. Platz im Riesenslalom-Weltcup, den 3. Platz im Gesamtweltcup und erzielte mit 1.147 die höchste Punktzahl ihrer bisherigen Karriere.

Abgesehen von ihren größten Erfolgen bei Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen, kann sich Viktoria's Auftritt im alltäglichen Ski-Weltcup durchaus sehen lassen:


FIS Weltcup

  • 1. Platz Riesenslalom St. Moritz 20.03.2016
  • 1. Platz Riesenslalom Maribor 30.01.2016
  • 1. Platz Riesenslalom Flachau 17.01.2016
  • 1. Platz Super G Cortina d‘Ampezzo 20.01.2013
  • 1. Platz Riesenslalom Are 19.12.2012
  • 1. Platz Riesenslalom Schladming 18.03.2012
  • 1. Platz Super G Schladming 15.03.2012
  • 1. Platz Riesenslalom Ofterschwang 03.03.2012
  • 1. Platz Riesenslalom Ofterschwang 02.03.2012
  • 1. Platz Riesenslalom Sölden 22.10.2011
  • 1. Platz Riesenslalom Aspen 26.11.2011
  • 1. Platz Riesenslalom Spindlermühle 11.03.2011
  • 1. Platz Riesenslalom Sölden 23.10.2010


Gesamtweltcup Platzierungen

  • 3. Platz Gesamtweltcup Saison 2015/2016
  • 2. Platz Riesenslalom Weltcup Saison 2015/2016
  • 6. Platz Gesamtweltcup Saison 2012/2013
  • Siegerin Riesenslalom Weltcup Saison 2011/2012
  • Siegerin Riesenslalom Weltcup Saison 2010/2011


Juniorenweltmeisterschaften

  • Gold Super-G 2009
  • Gold Riesenslalom 2009
  • Gold Abfahrt 2008
  • Silber Super-G 2008
  • Bronze Riesenslalom 2008

 

Mehr

Größte Erfolge

  1. 2016
    1. 3. Platz

      FIS Weltcup Gesamtwertung

  2. 2016
    1. 2. Platz

      FIS Weltcup Riesenslalom Gesamtwertung

  3. 2015
    1. 2. Platz

      Alpine Skiweltmeisterschaften Riesenslalom

      Vail/Beaver Creek, USA

    2. 5. Platz

      FIS Weltmeisterschaft Super-G

      Vail, USA

  4. 2014
    1. 3. Platz

      Olympische Winterspiele Riesenslalom

      Sotschi, Russland

  5. 2012
    1. 1. Platz

      FIS Weltcup Riesenslalom Gesamtwertung

  6. 2011
    1. 1. Platz

      FIS Weltcup Riesenslalom

    2. 5. Platz

      FIS Weltmeisterschaft Riesenslalom

      Garmisch Partenkirchen, Deutschland