Red Bull King of the Rock: Alcatraz im Wandel

Vor dem World Final im Basketball am 28. September schauen wir uns Bilder von damals und heute an.

Die Insel Alcatraz, auch bekannt als "The Rock", liegt in der San Francisco Bay und ist von immenser kultureller Bedeutung. Sie zählt mittlerweile zu den National Historic Landmarks. Früher stand hier ein Leuchtturm und die Insel wurde für militärische Zwecke genutzt.

Am bekanntesten ist sie aber wohl aufgrund des ehemaligen Hochsicherheitsgefängnisses, das zwischen 1934 und 1963 auf der Insel in Betrieb war. Es inspirierte Filme wie "The Rock" (1996) oder die TV-Serie "Alcatraz" (2012) und bot die unheimliche Kulisse für viele mehr.

Das düstere, furchteinflößende Gebäude hatte den Ruf als berühmtes Inselgefängnis, aus dem eine Flucht unmöglich war. Man behauptete, niemand hätte es je geschafft. Viele versuchten es, wurden aber entweder geschnappt oder starben beim Versuch. Einige Wenige werden noch vermisst. Man nimmt an, sie seien ertrunken.

Doch anstelle von Alcatraz zu flüchten, versuchten es 2013 Hunderte von Männern, in das Gefängnis zu kommen: Mit dem Basketball-Contest Red Bull King of the Rock findet erstmals ein Sport-Event auf der Insel statt.

Das ganze Jahr über sind die Spieler in Kräfte zehrenden Qualifikations-Events auf dem Outdoor-Court gegeneinander angetreten. Dabei zählten sowohl Skills als auch Kondition. Die Finalisten stehen sich nun in den World Finals am 28. September 2013 gegenüber, um den neuen Red Bull King of the Rock zu krönen.

Für mehr Informationen zu Regeln und Geschichte des Wettbewerbs sowie den Finalisten besucht die Website von Red Bull King of the Rock. Dort gibt es natürlich auch Fotos und Videos!