Klettern2 Min

Angela Eiter klettert in neue Dimensionen

Autor: Joe Batchelor
Die österreichische Sportkletterin Angela Eiter hat es geschafft! Als erste Frau erklimmt sie die „La Planta de Shiva" in Spanien - eine 9b-Route, die lange Zeit als unmöglich galt.

Überblick

Angela „Angy" Eiter hat es wieder getan. Im Oktober 2017 legte sie erneut die Messlatte höher und kletterte sich mit ihrem Aufstieg über die unglaublich brutale 9b-Route in die ewigen Rekordbücher. Sie ist damit die erste Frau, der dieses Kunststück gelang.
Um zu verstehen, wie großartig diese Leistung wirklich ist, müssen wir sie aus der richtigen Perspektive betrachten: In der Geschichte des Klettersports konnten bisher nur zwei Männer eine schwieriger bewertete Route im Freikletterstil absolvieren.
Unter Freeclimbing, oder Freiklettern - nicht zu verwechseln mit „Free Solo" - versteht man ein Klettervariante, bei der künstliche Hilfsmittel, wie Seile oder anderes Equipment, nur zur Sicherung in der Wand, nicht aber zur Fortbewegung am Fels, verwendet werden.
Klettern · 26 Min
ABC of... Climbing
Hol dir die kostenlose Red Bull TV-App und gib dir die ganze Action auf all deinen Geräten! Die App gibts hier

Eine zweijährige Obsession

Den ersten Versuch über die „Planta de Shiva" in Villanueva del Rosario, in der Nähe von Málaga im Süden Spaniens, wagte Angy Eiter 2015. Zweimal im Jahr kehrte sie damals zurück zu diesem spektakulären überhängenden Felsen, der lange Zeit als unkletterbar erschien. Angy überließ nichts dem Zufall und fertigte in ihrer Heimat in Imst in Österreich eine exakte Nachbildung der Route an.

Zweifel

Mit der unmöglichen Wand vor Augen, bildeten sich aber langsam Zweifel im Kopf von Angy Eiter. „Um ehrlich zu sein, dachte ich nicht, dass ich eine Chance hätte. Ich hörte auf daran zu glauben," sagte sie.
Angy Eiter klettert die „Planta de Shiva" - eine 9b-Route in Villanueva del Rosario, Spanien am 25. Oktober 2017.
Angela Eiter auf der „La Planta de Shiva"

Die Elite des Klettersports

Mit dem erfolgreichen Aufstieg steht die mehrfache Weltmeisterin im Sportklettern nun an der Seite der absoluten Elite. Nur Adam Ondra und Chris Sharma konnten bisher schwierigere Routen erklimmen.

Bis ans Limit

Das Herz schlägt bis zum Hals, die Muskeln brennen und schreien förmlich - der Moment nur wenige Zentimeter unter der Spitze ist verschwommen. Angy Eiter war am Limit. „Bei den letzten Zügen dort oben war ich an meiner absoluten Grenze. Beim letzten Zug wäre ich fast heruntergefallen. Es war einfach unglaublich."