Apex Legends Profi-Tipps: So spielen die Pro-Gamer
© Electronic Arts
Games

Apex Legends Profi-Tipps

Das Battle-Royale-Spiel Apex Legends ist so beliebt wie nie. Wir liefern euch in unserem Guide die besten Profi-Tipps mit denen ihr garantiert zum Champion werdet.
Autor: Philipp Briel
veröffentlicht am
Teil dieser Story

Anne Munition

United StatesUnited States

Tyler 'Ninja' Blevins

United StatesUnited States

David 'TheGrefg' Cánovas Martínez

SpainSpain

Esports Unfold

3 Staffeln · 11 Folgen
Spätestens mit dem Release von Apex Legends Season 9 samt weitreichender Änderungen, erfreut sich das Battle-Royale schnell wachsender Beliebtheit. Nachdem wir euch mit unserem Einsteiger-Guide bereits die Grundlagen vermittelt haben, stellen wir euch in den Profi-Tipps die besten fortgeschrittenen Taktiken vor. Damit werdet ihr garantiert häufiger zum Champion.
01

Training zahlt sich aus

Screenshot vom Schießstand in Apex Legends. Hier trainiert ihr neue Taktiken oder über verschiedene Settings.
Der Schießstand ist eure erste Anlaufstelle, um besser zu werden
Wirklich gut in Apex Legends werdet ihr nicht einfach über Nacht – das sollte jedem Spieler klar sein. Immerhin wollen etliche Waffen erlernt und gemeistert, die schnellen Bewegungen verinnerlicht und die wichtigsten Orte der Karten im Kopf abgespeichert werden.
Nehmt euch unbedingt die Zeit, euch auf dem Schießstand mit dem Gameplay vertraut zu machen und spielt euch täglich damit warm. Zudem könnt ihr hier Anpassungen der Steuerung oder andere Einstellungen testen. Danach geht es an die richtigen Matches und auch hier gilt: Übung macht den Meister.
'Esports Unfold' erzählt die Geschichte hinter den größten Stars der Szene. Die Serie konzentriert sich in jeder Folge auf einen anderen Spieler und zeigt, wie diese Superstars berühmt wurden und was sie dazu motiviert, sich weiterzuentwickeln.
Games · 6 Min
Die Geschichte von huNters Weg an die Spitze
02

Die richtige Sensibilität

Screenshot von Pathfinder in Apex Legends.
Zu wissen, welcher Kampf sich zu kämpfen lohnt, ist spielentscheidend.
Viele Spieler glauben, Apex Legends müsse man mit einer sehr hohen Sensibilität spielen – doch genau das Gegensteil ist der Fall. Mit einem niedrigeren Wert könnt ihr aus der Hüfte deutlich präziser feuern, ohne dabei stark zu verziehen. Findet die Werte, mit denen ihr am besten klarkommt. Werte von 3-5 sind für die meisten Spieler ideal.
Zumal ihr auch die ADS-Sensibilität getrennt davon justieren könnt. Und das sogar für jeden Optik-Aufsatz einzeln. Dieser Wert darf gerne höher eingestellt werden – vor allem bei Scharfschützengewehren.
G2 Esports sind zurück in Apex Legends und lassen es direkt mal krachen:
03

Die besten Apex Legends-Settings

Screenshot aus dem Optionsmenü von Apex Legends
Spielt mit dem Farbenblind-Modus "Tritanopie"
Allgemein gibt es einige Punkte in den Einstellungen, die euch im Spiel einen kleinen Vorteil verschaffen können. Dazu zählen:
  • Field of View erhöhen: Passt das Sichtfeld an, um mehr auf dem Bildschirm sehen zu können und selbst Gegner zu sehen, die euch beim Standard-Wert entgehen (Wert: 90+).
  • Sprint View Shake deaktivieren: Das Wackeln des Bildes beim Sprinten sieht zwar realistischer aus, ist aber alles andere als nützlich. Unbedingt auf minimal stellen – verbessert sofort euren Überblick und euer Aiming beim rennen.
  • Color Blind Mode – Tritanopia: Das Einstellen des Farbenblind-Modus liefert euch einen Vorteil, weil die Farbe des Fadenkreuz sich verändert und im Kampf deutlich besser erkennbar ist. So könnt ihr es in dunklen Bereichen besser sehen, während alle anderen Farben etwas kräftiger erscheinen.
  • Taking Damage Closes Deathbox or Crafting Menu deaktivieren: Dieser Punkt ist schnell erklärt. Deaktiviert ihr dieses Feature, könnt ihr in Ruhe eine neue Rüstung aus einer Todeskiste fischen.
  • Vibration deaktivieren: Wer mit Controller spielt, sollte unbedingt die Vibration des Gamepads deaktivieren. Ja, es fühlt sich intensiver an, aber die Vibration hat spürbare Auswirkungen auf eure Präzision beim Schießen. Also: weg damit.
  • Menu Cursor Speed erhöhen: Während eine niedrigere Sensibilität meist besser ist, ist eine Erhöhung der Menü Cursor Geschwindigkeit für Controller-Spieler hingegen sinnvoll. Damit könnt ihr schneller looten, Waffen tauschen oder das Schild wechseln
Screenshot aus dem Schießstand von Apex Legends mit einem Field of View-Wert von 70
Das Sichtfeld (Field of View) mit einem Wert von 70
Screenshot vom Schießtstand mit einem Field of View-Wert von 110.
Das Sichtfeld (Field of View) mit dem Wert 110 - man sieht deutlich mehr
04

Armor Swaps sind entscheidend

Wir schauen uns die Items in der Firing Range an. Graue Gegenstände sind die schwächsten, danach folgen blau, lila, gold und rot
Ausrüstung und Schilde liegen in verschiedenen Seltenheitsstufen vor
Armor Swapping, also der schnelle Wechsel der Rüstung, ist eine der wichtigsten Taktiken in Apex Legends und kann im Kampf den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage machen. Holt euch während des Kampfes ein neues Schild aus Todeskisten oder Versorgungsbehältern, denn selbst eine graue oder blaue Rüstung ist besser als gar keine. Ein kostenloser Gesundheitsboost, der euch länger durchhalten lässt? Her damit!
05

Finishing

Nein, damit sind nicht unbedingt die Finisher gemeint, die mit einer coolen Animation aufwarten. Die sehen zwar nett aus, lassen euch aber mehrere Sekunden lang angreifbar zurück.
Vor allem in Ranked-Matches ist es wichtig, Gegner am Boden schnellstmöglich auszuschalten. Wie oft kommt es vor, dass diese wegkriechen, um dann in sicherer Entfernung wiederbelebt zu werden? Genau das gilt es zu vermeiden – immerhin kommt ihr dann auch an ihre Todeskisten und den damit verbundenen Armor Swap.
Was also tun? Bewegt euch von links nach rechts um Gegner herum – so könnt ihr deren Knockdownschild von der Seite umgehen und sie schneller ausschalten.
Wie die Profis richtig spielen zeigen Zachmazer und seine Mates von Cloud 9 bei der ALGS NA Apex Championship.
06

Das richtige Movement

Screenshot aus Apex Legends mit der Legende Revenant
Das richtige Movement kann spielentscheidend sein
Apex Legends ist ein schneller, movement-basierter Shooter. Wer schnell über die Maps rutscht und springt, hat einen unschlagbaren Vorteil. Dementsprechend solltet ihr euch schnellstmöglich mit den Bewegungen vertraut machen.
Beim Rutschen könnt ihr zudem eure Waffe nachladen oder eure Schilde aufladen. Dass ihr dabei deutlich schwerer zu treffen seid, ist zudem ein netter Bonus. Wie so oft gilt: diese Taktiken könnt ihr am besten in aller Ruhe auf dem Schießstand verinnerlichen.
Dazu zählt beispielsweise der Slide Jump: Erreicht ihr die maximale Geschwindigkeit beim Sprinten, liefert euch die Kombination aus rutschen und springen einen kleinen Speed-Boost. Auch der umgekehrte Weg (erst springen, dann sliden) erweist sich als nützlich, um schwerer getroffen zu werden.
Außerdem solltet ihr so oft es geht und wenn keine Gegner um euch herum sind, die Waffe wegstecken – das macht euch schneller. Habt ihr diese Basics erst einmal drauf, könnt ihr euch mit den fortgeschrittenen Bewegungsmustern wie Bunny Hopping oder Wandsprüngen vertraut machen.
07

Bewegungen im Kampf

Screenshot von einem Sniper Turm in Apex Legends. Bleibt im Kampf immer in Bewegung.
Auch eine erhöhte Position ist meist von Vorteil
Besonders bei Kämpfen auf kurze Distanz ist es enorm wichtig, immer in Bewegung zu bleiben. So seid ihr schwerer zu treffen und verschafft euch einen Vorteil. Die wichtigsten Taktiken dafür sind Ducken und Strafen.
Geht in die Hocke, sprint, bewegt euch seitwärts - alles, was euch schwerer zu treffen macht, ist erlaubt. Nutzt zudem alle Möglichkeiten, die euch die Map bietet. Erhöhte Positionen, Deckungen und vieles mehr sind vorteilhaft.
08

„Pay-to-Win“ Waffen-Skins

Screenshot des R-99 Skin Outlaw-Lawine. Sogenannte Pay-to-Win-Skins sorgen für bessere Übersicht.
Einige Waffen-Skins bieten durch alternative Visiere einen Vorteil
Viele Waffen-Skins in Apex Legends sind rein optischer Natur und sehen nett aus. Es gibt allerdings auch ein paar Designs, die euch einen enormen Vorteil verschaffen. Das liegt daran, dass sie mit einem alternativen Visier daherkommen.
Zielt ihr mit diesen Waffen, ohne Visier, über Kimme und Korn, seid ihr im Vorteil. Zu diesen legendären Waffen-Skins zählen beispielsweise:
  • Peacekeeper: Lonestar und Superstar
  • R-99: Outlands Avalanche und The Kill Switch
  • Wingman: The Death Ray und Merciless Wing
  • Flatline: Heavy Metal und Heat Sink
Im Battle Pass jeder Season finden sich zudem immer Waffen mit alternativen und besseren Visieren wie für die Flatline (Season 8) oder G7-Scout (Season 7). Bevor ihr eure Crafting Materialien also in unnütze Gimmicks steckt, gönnt euch unbedingt diese Skins. Sie bieten vor allem zu Beginn einer Runde einen unschätzbaren Vorteil.
09

Kämpfen, nicht looten

Screenshot von einem Supply Drop in Apex Legends
Looten schön und gut. Aber nur Kämpfe machen euch wirklich besser.
Das mag jetzt erst einmal falsch klingen, aber: Mehr Siege machen euch nicht unbedingt zu einem besseren Spieler. In welchem Match lernt ihr wohl mehr: Wenn ihr lange überlegt, aber dabei die meiste Zeit mit Looten und dem Aufsammeln besserer Waffen verbringt oder eine Runde, in der ihr Siebter werdet, aber 3.000 Schaden verursacht habt?
Es ist simpel: spielt aktiv und aggressiv, um besser zu werden.
10

Weiter fliegen, schneller landen

Es hängt von der persönlichen Präferenz ab, ob ihr zu Beginn einer Runde lieber möglichst weit fliegen oder als einer der Ersten landen und euch die besten Waffen sichern wollt. Klar ist jedoch: Die Landung entscheidet oftmals über den Erfolg einer Runde.
Schaut ihr beim Absprung auf den Boden, landet ihr schneller - kommt dafür aber nicht so weit.
Um möglichst weit weg zu landen, solltet ihr stufenweise fliegen. Entscheidend ist dafür der Tempowert, der links der Bildschirmmitte angezeigt wird:
  • erreicht rund 140 Tempo und fliegt gerade
  • seid ihr bei 130 Tempo, fliegt steil nach unten bis ihr wieder bei 140 seid
  • fliegt dann wieder gerade und wiederholt die Schritte
Mit diesem stufenweisen Flug könnt ihr deutlich größere Entfernungen erreichen.
Gibraltar und Caustic beim Skydive. Wer verschiedene Legenden beherrscht, verbessert seinen Spielstil deutlich
Verinnerlicht den Spielstil mit unterschiedlichen Charakteren
Um noch schneller zu landen, gibt es einen simplen Trick:
Versucht, sofern die Flugbahn zu Beginn einer Runde passt, im Sprung ein hohes Objekt zu treffen. Dazu zählen beispielsweise Berge, Türme oder andere Gebäude. Der Grund dafür ist simpel, denn sobald ihr diese Objekte erreicht, fällt eure Spielfigur herunter - statt weiter zu gleiten. Was deutlich schneller ist.
Screenshot der Olympus Karte in Apex Legends.
Landet ihr an hohen Objekten, fallt ihr schneller.
11

Spielt Arenen

Die Apex Legends Arenas-Karte Party Crasher im Überblick. In diesem neuen Modus dreht sich alles um schnelle, kurze Arena-Matches
3 on 3, kleine Maps, schnelle Action - das erwartet euch in den Arenas
Der mit Season 9 eingeführte Arena-Modus von Apex Legends ist die perfekte Möglichkeit, besser zu werden. Die Spiele sind schnell, intensiv und actionreich – eine bessere Gelegenheit, euer Aim und eure Bewegungen zu verbessern und alle Fähigkeiten der Legenden zu lernen, gibt es nicht. Also: Rein in die Arena.
Teil dieser Story

Anne Munition

United StatesUnited States

Tyler 'Ninja' Blevins

United StatesUnited States

David 'TheGrefg' Cánovas Martínez

SpainSpain

Esports Unfold

3 Staffeln · 11 Folgen