Alle Informationen zu Battlefield 2042
© Electronic Arts
Games

Battlefield 2042: Alle Infos zum Game

Battlefield 2042 führt im Oktober die beliebte Shooter-Reihe von EA fort. Wir haben alle Infos zum neuen Game zusammengefasst.
Autor: Philipp Briel
aktualisiert am
Teil dieser Story

Marco Waltenspiel

AustriaAustria

Max Manow

GermanyGermany

Krystian Kowalewski

PolandPoland

Part of the Game

2 Staffeln · 8 Folgen

Red Bull Storm Chase

1 h 5 Min
Drei Jahre nach dem letzten Ableger – Battlefield V – kehrt die Kult-Reihe mit dem nunmehr 17. Teil, Battlefield 2042, auf den Bildschirm zurück. Was euch in diesem Jahr erwartet und mit welchen Features das Game den Shooter-Thron erobern will, erfahrt ihr hier.
01

Battlefield 2042 Release: Wann erscheint das Game?

Der Startschuss für Battlefield 2042 erfolgt im Oktober. Das Game erscheint am 22. Oktober 2021 für PC, PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X|S sowie Xbox One und das in drei verschiedenen Versionen:
  • Standard Edition
  • Gold Edition
  • Ultimate Edition
Vorbesteller der Gold und Ultimate Edition dürfen sogar schon eine Woche früher, also ab dem 15. Oktober, in das Spiel starten.
Das weltweite Valorant-Turnier für Studenten, Red Bull Campus Clutch, geht zu Ende. Gebt euch die Highlights der World Final Knockout Phase.
esports · 6 Min
Red Bull Campus Clutch World Final Knockout Phase Highlights
02

Wird es Crossplay in Battefield 2042 geben?

Battlefield 2942 wird Crossplay bieten, doch damit nicht genug. Auch Crossprogression (also die Übernahme der Spielfortschritte auf verschiedene Plattformen) wurde seitens Electronic Arts nun bestätigt.
Aufgrund der technischen Unterschiede wird beim Crossplay allerdings zwischen Last- und Current-Gen-Konsolen unterschieden: PS5, Xbox Series X|S sowie PC können zusammenspielen, PS4 und Xbox One bleiben unter sich. Auf Wunsch lässt sich dieses Feature im Menü auch deaktivieren.
Bei Red Bull TV gibt es tiefe Einblicke in so ziemlich jeden Aspekt der Gamingkultur. Holt euch die Red Bull TV App und genießt atemberaubende Action auf jedem eurer Geräte. 'Part of the Game' beleuchtet die Gaming-Kultur rund um den Globus.
Games · 8 Min
Wie Katowice zu einer Esport Hauptstadt wurde
03

Wird es eine Battlefield 2042 Beta geben?

Ja. Wer Battlefield 2042 vorbestellt, erhält früheren Zugang zum offenen Betatest des Spiels. Wann die Beta starten wird, ist derzeit jedoch noch nicht klar. Im Hinblick auf die EA Play Live-Veranstaltung am 22. Juli ist allerdings mit einem Beta-Termin und weiteren Details zum Game zu rechnen.
Der ursprünglich für Juli geplante technische Spieltest für Battlefield 2042 wurde auf einen nicht näher genannten Zeitraum "später in diesem Sommer" verschoben.
Wer sich einen der streng limitierten Plätze für den Spieltest sichern möchte, sollte unbedingt das persönliche EA Playtesting-Profil aktualisieren, um so die Chancen zu erhöhen.
Screenshot der Fahrzeuge in Battlefield 2042 zeigt ein Luftkissenboot, einen Hubschrauber und einen Roboter
Zu Land, zu Wasser und in der Luft: In Battlefield 2042 geht die Post ab
Freerunner Krystian Kowalewski trifft den Shooter-Hit Valorant. Das Crossover, auf das wir alle gewartet haben.
04

Singleplayer in Battlefield 2042?

Nein, Battlefield 2042 ist ein reines Multiplayer-Game und wird keine Singleplayerkampagne bieten. Dafür dürfen sich bis zu 128 Spieler auf den Online-Servern (64 Spieler auf PS4 und Xbox One) tummeln und die größten Karten der Seriengeschichte bevölkern.
Solisten können auf Wunsch jedoch auch alle Spieler-Slots durch KI-gesteuerte Bots auffüllen lassen und so in Ruhe allein trainieren.
05

Das Setting von Battlefield 2042

Wie es der Name bereits vermuten lässt, spielt der Titel im Jahr 2042. Die Menschheit sieht sich mit Umweltkatastrophen und einer neuen Wirtschaftskrise konfrontiert. Mehrere Nationen mussten sich auflösen, wodurch zahllose Menschen zu Flüchtlingen wurden.
Die ehemaligen Soldaten darunter hören auf den Namen „No-Pats“, die in Battlefield 2042 als Söldner in den Konflikt zwischen den USA und Russland um die verbleibenden Rohstoffe der Erde eingreifen. Im Rahmen der kommenden Saisons und über Storytelling innerhalb der Spielwelt wollen die Entwickler mehr über die Hintergrundgeschichte der No-Pats erzählen.
Screenshot aus Battlefield 2042 zeigt einen Soldaten, Panzer und eine Explosion
Battlefield 2042 spielt in einem fiktivem Zukuftsszenario
Red Bull goes Twitch: Bei Red Bull Zockt 100 erwarten euch Gameplay, Let's Plays und jede Menge Spaß.
Games · 1 Min
Red Bull Zockt 100 - Es geht los!
06

Die Spielmodi in Battlefield 2042

Der Multiplayer des Titels unterteilt sich in drei große Kategorien. Wieder mit von der Partie sind die beiden klassischen Spielmodi Eroberung und Durchbruch, die Fans der Reihe kennen und schätzen.
Neu dabei ist der Modus Gefahrenzone (englisch: Hazard Zone), der ein wenig an ein Battle-Royale-Game erinnert – sich aber anders spielen soll. Hier wird es vermutlich keinen Ring geben, der im Laufe einer Runde immer kleiner wird.
Stattdessen kommen hier die in Battlefield 2042 neuartigen Naturkatastrophen wie Tornados oder Sandstürme zum Tragen, die Gebäude zerstören und die Karte im Verlauf einer Runde komplett in Schutt und Asche legen könnten. Laut Entwicklern kommt es in diesem Modus auf die „Squad-Zusammenarbeit“ an, was nahelegt, dass die Spieler in Feuerteams aufgeteilt werden.
Und wer weiß? Vielleicht zeigt sich der Modus von Escape from Tarkov inspiriert und hetzt mehrere Squads auf einer riesigen Map unabhängig voneinander auf dasselbe Ziel? Der dritte Modus hört auf den Namen Battlefield Portal und wurde im Rahmen der EA Play Live 2021 enthüllt.
Screenshot aus Battlefield 2042. Ein Soldat flieht mit einem Wingsuit aus einem Tornado
Naturkatastrophen wie Tornados sollen die Maps in Mitleidenschaft ziehen
Eine Streckenbesichtigung der ganz besonderen Art: Die Red Bull Skydiver um Marco Waltenspiel und Max Manow fliegen in Kitzbühel über die legendäre Streif!
Skydiving · 2 Min
Red Bull Skydive Course Preview von der legendären "Streif"
07

Battlefield Portal: Der neue Editor

Der dritte große Eckpfeiler von Battlefield 2042 hört auf den Namen Battlefield Portal. Doch was ist das überhaupt? Im Grunde genommen handelt es sich bei Battlefield Portal um einen abgefahrenen Editor, der sich als “Community-Spielplatz“ versteht. Hier könnt ihr nahezu alle Aspekte des Spiels anpassen und so neben klassischen Modi wie Rush auch ganz eigene Szenarien erstellen.
Dabei kombiniert ihr Elemente aus Battlefield 1942, Battlefield Bad Company 2, Battlefield 3 und Battlefield 2042 frei miteinander und lasst beispielsweise Medics samt Defibrillatoren gegen Soldaten aus dem WW2-Setting antreten oder macht mit 32 Aufklärungsrobotern Jagd auf einen einzigen Panzer.
Hinzu kommt ein umfangreicher Editor, der als browser-basiertes Tool an PC, Notebooks, Tablets und sogar am Handy genutzt werden kann. Hier soll es laut EA schier unendlich viele Optionen geben – von PvP-Modi über Koop-Aufträge oder Fahrzeugschlachten. Zudem können sogar die allgemeinen Regeln der Modi angepasst und Ingame-Ereignisse getriggert werden.
Screenshot des Editors von Battlefield Portal. In diesem Modus von Battlefield 2042 erstellt ihr eure ganz eigenen Modi und Spielregeln
Im Editor von Battlefield Portal legt ihr eure Regeln individuell fest.
Welche Maps stehen zur Wahl?
Insgesamt gibt es in Battlefield Portal ganze 13 Maps. Neben den sieben Karten des Hauptspiels stehen verschiedene Maps aus der Vergangenheit der Battlefield-Reihe zur Wahl:
  • 2 Maps aus Battlefield 1942 (El Alamein und Battle of the Bulge)
  • 2 Maps aus Bad Company 2 (Arica Harbor und Valparaiso)
  • 2 Maps aus Battlefield 3 (Caspian Border und Noshar Canals)
Auf diesen historischen Maps wird es zudem erstmals die modernen Physik- und Zerstörungseffekte geben, die Battlefield 2042 einführt. Einige der Karten wurden dazu komplett neu gebaut und erweitert, um den 128 Spielern gerecht zu werden.
Welche Inhalte gibt es in Battlefield Portal?
Gespielt wird mit einer Vielzahl von Waffen, Klassen, Vehikeln und Fraktionen aus Battlefield 1942, Bad Company 2, Battlefield 3 und Battlefield 2042 – alle Waffen und Fahrzeuge gibt es allerdings nicht.
Immerhin: Über 60 Maschinen wie Panzer, Flugzeuge, Quad Bikes oder Boote stehen zur Wahl. Darüber hinaus kann zwischen sieben Fraktionen und rund 40 Waffen sowie 30 Ausrüstungsgegenständen gewählt werden. Alle Waffen und Spezialisten aus Battlefield 2042 sind ebenfalls dabei.
Screenshot aus Battlefield Portal zeigt ein Flugzeugzeug aus Battlefield 1942 und Roboter aus Battlefield 2042.
Technik aus Battlefield 1942 trifft auf 2042 - Das ist Battlefield Portal
Übersicht der Inhalte von Battlefield Portal
Zahlreiche Inhalte aus vier Battlefield-Games kombiniert
08

Battlefield 2042 Maps: 7 Karten zum Start

Insgesamt 7 Maps wird es zum Release im Oktober geben:
  • Orbital (Raketenbasis in Französisch-Guyana)
  • Sanduhr (Stadt und Wüste in Katar)
  • Kaleidoskop (moderne Metropole in Südkorea)
  • Frachtliste (Hafen und Labyrinth von Frachtcontainern in Singapur)
  • Abgelegt (Riesiger Schiffsfriedhof in Indien)
  • Umbruch (Ölförderstation in der Antarktis)
  • Neuanfang (von einer Mauer geteilte Karte in der arabischen Wüste, Ägypten)
Alle Karten fallen um ein Vielfaches größer aus, als die Maps in den vorangegangenen Serienteilen und sollen neben weitläufigen Arealen auch Kämpfe auf engem Raum ermöglichen.
Natürlich bieten alle Karten mehr als genug Fläche für die serientypischen Fahrzeuge, Jets, Hubschrauber oder Boote. Dynamische Ereignisse und Stürme sollen zudem für ständig wechselnde Kampfbedingungen und Gameplay-Herausforderungen sorgen.
Screenshot der Multiplayerkarte Sanduhr von Battlefield 2042
Auf der Wüstenkarte Sanduhr raubt euch ein Sandsturm die Sicht
Heftige Stürme: Was im Game für neue Herausforderungen sorgt, stellt auch Windsurfer auf eine harte Probe - und ermöglicht höhere Flüge als jemals zuvor. Gebt euch das beeindruckende Video.
Surfen · 1 h 5 Min
Red Bull Storm Chase
09

Spezialisten: Die Klassen in Battlefield 2042

Das altehrwürdige Klassensystem der Reihe bekommt mit dem neuen Ableger eine Frischzellenkur spendiert. Insgesamt zehn Spezialisten wird es zum Release von Battlefield 2042 geben, die ein wenig an die Operator aus Rainbow Six: Siege erinnern.
Basierend auf den vier Klassen von Battlefield verfügen die Spezialisten über eine einzigartige Spezialität und ein Merkmal, während der Rest der Ausstattung individuell gewählt werden kann. Vier Spezialisten sind bereits bekannt:
1. Webster Mackay (Sturmsoldat)
  • Spezialität: Enterhaken (Verschießt ein Seil, das an Oberflächen haftet)
  • Merkmal: Wendig (Schnellere Bewegung beim Zielen durch das Visier)
2. Maria Falck (Versorgungssoldatin)
  • Spezialität: Spritzen-Pistole (Feuert zur Heilung eine Spritze auf Verbündete)
  • Merkmal: Kampfchirurgin (Wiederbelebte Verbündete kehren mit voller Gesundheit zurück)
3. Piotr “Boris“ Guskovsky (Ingenieur)
  • Spezialität: Wachsystem SG-36 (Geschütz greift automatisch feindliche Ziele in einem Bereich an)
  • Merkmal: Wachsystem-Bediener (Erfasst das Wachsystem ein Ziel, wird es auch für den Spieler markiert)
4. Wikus “Casper“ Van Daele (Aufklärer)
  • Spezialität: Drohne OV-P (Aufklärungsdrohne zum Sichten von Gegnern + EMP)
  • Merkmal: Bewegungssensor (Alarmiert bei sich nähernden Gegnern sowohl am Boden als auch beim Steuern der Drohne)
Screenshot von Spezialist Casper in Battlefield 2042
Alle Spezialisten warten mit eigenen Spezialfähigkeiten und Items auf
Die sechs weiteren Spezialisten werden die Entwickler in den kommenden Wochen und Monaten enthüllen. Obwohl dies von Entwicklerseite noch nicht offiziell bestätigt wurde, deuten die ersten Trailer von Battlefield 2042 auf umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten in Form von Skins und mehr hin, um für optische Abwechslung zu sorgen.
veröffentlicht am
Teil dieser Story

Marco Waltenspiel

AustriaAustria

Max Manow

GermanyGermany

Krystian Kowalewski

PolandPoland

Part of the Game

2 Staffeln · 8 Folgen

Red Bull Storm Chase

1 h 5 Min