Games

Diese Dezember 2018 Highlights müsst ihr spielen

© Avalanche Studios
Autor: Jamie Stevenson / Alex Feleki
Ein gewaltiges Videospiel-Jahr geht zu Ende. Mit diesen Knüllern im Dezember seid ihr locker für 2019 gerüstet.
Von God of War bis Red Dead Redemption 2, Forza Horizon 4 bis Spider-Man, 2018 ist ein phänomenales Jahr für Videospiel-Enthusiasten. Und bevor wir an die Weihnachtsferien und den Jahreswechsel denken, sollten wir uns diesen Highlights im Dezember widmen.

Just Cause 4 (4. Dezember, PlayStation 4, Xbox One, PC)

Ist es ein Flugzeug? Ist es ein Vogel? Nein, es ist Rico Rodriguez. Der Agent begibt sich in sein viertes waghalsiges Abenteuer und dank neuer Physik-Engine sind bombensichere Spektakel im Überfluss garantiert. Mit Ricos Grappling Hook ist kein Gefährt zu Land, zu Wasser oder in der Luft vor ihm sicher.
Avalanche Studios schicken uns diesmal an, eine Rebellion gegen eine militärische Diktatur in Südamerika zu führen. Nebenbei finden wir auch noch die Wahrheit über Ricos Vater heraus. Mit neuen Wetter-Effekten (Tornados!), chaotischem Gameplay und jeder Menge Explosionen, wird Just Cause 4 mit Sicherheit ein technisches und spielerisches Highlight vor Weihnachten.

Subnautica (4. Dezember, PlayStation 4, Xbox One)

Nachdem PC-Spieler Subnautica schon eine Weile erleben dürfen, ziehen nun auch Konsolen-Spieler nach. In diesem Unterwasser-Survival-Game müsst ihr auf einem Alien-Planeten die Teile eures Raumschiffes vom Meeresboden bergen und gegen allerlei Wesen bestehen. All das, während ein mysteriöses Geheimnis aufzuklären habt.
Subnautica wird euch zum Staunen und Schauern bringen. Die Kreaturen, welche die Alienmeere bewohnen, sorgen für einen tollen Mix aus Survival und Story. Eines der besten Spiele 2018 ist nun endlich für Konsolenspieler verfügbar.

PlayerUnknown’s Battlegrounds (7. Dezember, PlayStation 4)

Wer noch nichts über das Battle Royale Genre gehört hat, muss die letzen Jahre auf dem Mond gelebt haben. Vor dem mittlerweile unangefochtenen König Fortnite, gab es PUBG. Dieses Spiel zeichnet sich durch ein methodischeres Vorgehen aus, wo nicht nur die Reflexe, sondern auch das strategische Geschick des Last Man Standing zählt. Nachdem Xbox Spieler schon eine Weile hinter dem Chicken Dinner her sind, dürfen sich endlich auch PS4 Anhänger an den Tisch setzen.

Super Smash Bros. Ultimate (7. Dezember, Nintendo Switch)

Seitdem die Switch zu ihrem Höhenflug angesetzt hat, wünschen sich Prügelfans ein neues Super Smash Bros. Und Nintendo hat nicht auf sie vergessen: Super Smash Bros. Ultimate verspricht der beste Teil der Serie zu werden. Mit über 70 Fightern, neuen Stages, allen Vorgänger-DLCs, einer Single Player Kampagne und unzähligen Wettbewerbs-Modi fällt dies nicht schwer zu glauben.

Gris (13. Dezember, Nintendo Switch, PC)

In den letzten Jahren wurden Spielende mit zahlreichen Indie-Titeln verwöhnt, die sensationell aussahen und angenehmen Tiefgang besaßen. Journey, Abzû und Unravel sind nur einige Beispiele, die den Fokus vornehmlich auf die Atmosphäre und Schönheit der Bilder setzen. Ebenso gehört Gris zu dieser losen Schule, und könnte als hübschester Vertreter davonkommen.
Das spanische Studio der Ex-Ubisoft und Square Enix Entwickler Adrian Cuevas und Roger Mendoza lässt euch als junges Mädchen durch unglaubliche Welten schreiten, um ihren erlebten Verlust zu verkraften. Das tolle Art Design (Conrad Roset) in Kombination mit der schönen und melancholischen Story könnte für den größten bzw. zweitgrößten Indiehit (nach Celeste) des Jahres sorgen.