Guilty Gear Strive sieht atemberaubend aus
© Arc System Works
Games

Fighting Games in 2021 - Das erwartet euch!

Auch dieses Jahr stehen ein paar Genre-Perlen in den Startlöchern. Let’s Rock!
Autor: Matthias Regge (@PrinnyTonic)
veröffentlicht am
Teil dieser Story

The Art of Street Fighting

49 Min
2020 war ein spannendes Jahr für Fighting Games. Durch den erhöhten Fokus auf Online-Gaming innerhalb des Genres waren einige Entwickler dazu gezwungen, den in vielen Titeln sehr schwachen Netcode zu überdenken. Der wichtigste Release im vergangenen Jahr war Granblue Fantasy Versus. Ein Fighting Game, entwickelt von Arc System Work, dass auf einem beliebten, asiatischen Fantasy-Franchise aufsetzt. Da allerdings keine großen Turniere und Events stattfinden konnten, blieb Granblue Fantasy Versus, und vielen anderen Fighting Games allerdings eine große Menge Aufmerksamkeit, durch die Industrie verwehrt.
Es sind nur wenige, neue Fighting Games für dieses Jahr fix angekündigt. Allerdings gibt es ein paar Titel, bei denen die Chance auf ein Release in 2021 besteht. Diese Spiele wollen wir euch kurz vorstellen. Gleich vorweg: Auf Street Fighter 6 müssen Fans vermutlich noch bis Ende 2022 warten.
esports · 1 Min
The Art of Street Fighting

Virtua Fighter

Release: TBD
Tekken ist für viele der Inbegriff der 3D-Fighter. Es ist allerdings gar nicht so lange her, als es noch eine klare Glaubensfrage gab: Tekken oder Virtua Fighter? Es war das “Pepsi oder Cola” der Fighting Games. Sega hat mit der Virtua Fighter Reihe das Subgenre der 3D-Kampfspiele erschaffen und den Weg für Titel wie Tekken und Soul Calibur geebnet. Umso spannender war die Ankündigung, dass die Spielereihe nicht vergessen ist.
Noch ist unklar was genau mit dem Slogan “Virtua Fighter x esports” gemeint ist, und ob sich dahinter ein eventuelles Virtua Fighter 6 verbirgt. Aber auf jeden Fall brachte es Hoffnung für die zahlreichen Fans, der renommierten Spielereihe.

Project L

Release: TBD
Mittlerweile hat Riot das “S” in Riot Games verdient. Nachdem sie lange nur League of Legends in ihrem Portfolio hatten, schmücken sie ihr Line-Up nun bereits mit einem Auto-Chess, Kartenspiel und Ego-Shooter.
Eines der nächsten Projekte ist ein Fighting Game. Hierfür wurden Genre-Experten wie Tom und Tony Canon, Mitgründer von Evolution, engagiert. Viel konnten wir von dem Fighter, der im League of Legends-Universum angesiedelt ist, noch nicht sehen. Aufgrund der Vergangenheit der Entwickler bleibt aber der Verdacht bestehen, dass der Titel an das Fighting Game Rising Thunder erinnern wird.
Fuchsdame Ahri greift Ritter Darius mit einer Energiewelle an
Project L ist ein Fighting Game im League of Legends-Universum

DNF Duel

Release: TBD
Dungeon Fighter Online: Ein Franchise, das im Westen weniger bekannt, aber in Asien ein echt Power House ist. Arc System Works haben nun angekündigt, dass sie mit DNF Duel ein Fighting Game innerhalb dieses Universums veröffentlichen. Die Optik ist der bekannte ASW-Stil, der aus 3D-Modellen beeindruckende 2D-Optik generiert. Unter anderem nutzt Dragon Ball FighterZ diesen Look.
Entwickelt wird der Titel von Eighting. Das Studio hat bereits einige, sehr beliebte, Fighting Games entwickelt. Darunter Bloody Roar, Tatsunoko vs. Capcom, Fate/unlimited codes und Marvel vs. Capcom 3.

King of Fighters XV

Release: 2021
SNK bringt uns 2021 den neuesten Teil der King of Fighters-Reihe. Mittlerweile sind wir bei Teil 15 angekommen. King of Fighters XIV hatte bei Fans und Neueinsteigern für gemischte Reaktionen gesorgt. Der optische Umschwung von der glorreichen Pixel-Optik von XIII, hin zu dem - eher schwachen - Look seines Nachfolgers sorgte nicht gerade für Freudensprünge. Auch in Sachen Gameplay konnte sich der Titel allerdings nicht besonders abheben.
Vielleicht schafft des King of Fighter XV die Serie wieder mehr ins Rampenlicht zu rücken. Grafisch scheint sich der Titel leider erneut nicht mit der Konkurrenz messen zu können.

Guilty Gear Strive

Release: 6. April 2021
Guilty Gear Strive ist optisch hingegen die neue Königsklasse für Fighting Games. Bereits der Vorgänger, Guilty Gear Xrd, sah unglaublich aus. Die Technologie, die es Arc System Works erlaubt 3D-Modelle so zu rendern, dass sie zweidimensional ist nach wie vor ein echter Hingucker. Strive setzt dem Ganzen mit einer neuen Licht-Engine und dynamischen Schatten noch eines Oben drauf.
Im Bereich Gameplay entfernt sich der neueste Teil der Guilty Gear-Reihe leider etwas von seinen Wurzeln. Insgesamt ist der Titel wesentlich weniger “Wild”. Charakteren wurden durch die Bank ihre Möglichkeiten eingeschränkt und das Tempo des Spiels reduziert. Ziel ist es, ein breiteres Publikum anzusprechen. Ob diese Rechnung aufgeht, wird man beim Release im April sehen.

Die Zukunft von Fighting Game Events

Noch ist unklar ob, und wie, sich die Fighting Game Szene in 2021 entwickeln wird. Da das Genre dafür bekannt ist, eher schwache Online-Spielbarkeit zu bieten (vor allem wenn die Verbindung in andere Länder oder gar Kontinente benötigt wird), wird es weiterhin schwer werden, Turniere auf großem Niveau zu veranstalten. Zuletzt wurde nun auch das Finale der Capcom Pro Tour, Capcom Cup, in seiner bisherigen Form, abgesagt:
Lokale Fighting Game-Gruppen leiden ebenfalls unter der Abwesenheit von stetigen Offline-Events. Die Offline-Szene ist ein essenzieller Pfeiler der Fighting Game Community. Die Hoffnung ist, dass zumindest in der zweiten Jahreshälfte wieder die ersten Turniere und Events stattfinden können. Auch Red Bull konnte das hauseigene Turnier, Red Bull Kumite, zuletzt in 2019 abhalten.
Teil dieser Story

The Art of Street Fighting

49 Min