Champions League: FC Sevilla vs. FC Salzburg
© FC Red Bull Salzburg
Fußball

Bullen-Remis beim Elfer-Thriller in Sevilla

Mission Champions League: Der FC Salzburg kämpft in der Gruppenphase um den Aufstieg in das Achtelfinale. Zum Auftakt gab es ein 1:1-Unentschieden gegen den FC Sevilla.
Autor: Günter Baumgartner
4 min readveröffentlicht am
01

Spieltag 1: FC Sevilla vs. FC Salzburg 1:1

Was war das für ein Spiel – was war das für eine verrückte erste Halbzeit. Vier Elfmeter-Pfiffe innerhalb von 45 Minuten – 3 Mal zugusten der Bullen, ein Mal gegen den FC Salzburg. Aber nur zwei Tore. Darum ging es mit einem 1:1-Unentschieden in die Pause. In der zweiten Halbzeit schwächte sich Sevilla mit einer unnötigen Gelb-Roten-Karte gegen En-Nesyri nach einer Schwalbe selbst – nach Chancen auf beiden Seiten vielen in der zweiten Halbzeit keine Tore mehr. "Wenn uns das vor dem Spiel jemand gesagt hätte, dass wir heute ein Unentschieden aus Sevilla mitnehmen, hätten wir das absolut unterschrieben", betonte Matthias Jaissle nach dem Champions League Auftakt in Spanien. "Vor allem die Art und Weise, als junge Mannschaft, macht mich extrem stolz. Wenn man den Spielverlauf hernimmt, ist es einen Tick ärgerlich, vielleicht wäre ein Tick mehr drinnen gewesen. Aber der Schein trügt ein bisschen, wir haben das wirklich gut gemacht. Es war ein sehr, sehr emotionaler Abend für mich und für die Spieler."
"Wenn uns das vor dem Spiel jemand gesagt hätte, dass wir heute ein Unentschieden aus Sevilla mitnehmen, hätten wir das absolut unterschrieben."
Matthias Jaissle, Trainer
Matthias Jaissle nimmt den Punkt gerne aus Sevilla mit.
Matthias Jaissle nimmt den Punkt gerne aus Sevilla mit.
Karim Adeyemi in der 13. Minute (knapp daneben) und Luka Sucic in der 37. Minuten (Stange) konnten den Strafstoß nicht verwerten – nur in der 21. Minuten gelang es Luka Sucic, den von Karim Adeyemi herausgeholten Elfmeter zu verwerten. Auch Sevilla bekam vor der Halbzeit noch einen Straßstof zugesprochen: Maximilian Wöber traf Sevilla-Stürmer En-Nesyri am Bein, und Ivan Rakitic verwertete sicher in der Halbzeit der Rekorde: Vier Strafstöße in einer Champions Leauge Spielhälfte hatte es ebenso noch nie gegeben, wie dass mit Karim Adeyemi nur ein Spieler insgesamt drei Elfmeter herausholte.
„Es sind gemischte Gefühle", beschrieb Karim Adeyemi nach dem Schlusspfiff seine Gefühlslage. "Wir haben in der ersten Hälfte nicht so viel Ballbesitz gehabt, aber genug Chancen. Drei Elfer, was soll ich sagen. Nachher hatten wir mehr Ballbesitz, aber Sevilla ist zu sechst, zu siebt hintengestanden und hat verteidigt. Und das können sie gut, sie haben große und starke Spieler. Aber am Schluss war es ein gutes Spiel und ein verdienter Punkt.“
02

Der FC Salzburg startet in die Champions Leauge Saison 2021/22

Aller guten Dinge sind drei ... wenn man diesem Spruch glauben schenken mag, dann kann für den Champions League Auftakt gegen den FC Sevilla ja nichts mehr schief gehen. Nach den zwei Testspiel-Siegen gegen Atletico Madrid und dem FC Barcelona wartet das nächste spanische Top-Team auf die Mannschaft von Trainer Matthias Jaissle – dieses Mal aber nicht als 'Probegalopp', sondern in der Fußball-Königsklasse. Klappt es auch dieses Mal mit der großen Sensation?
"Wir gehen die Sache mit Respekt an – aber ohne Angst", betont Coach Matthias Jaissle und hofft darauf, dass sein Team mit Anpfiff am Dienstag um 18.45 Uhr unbekümmert in die erste Partie der Gruppe G geht. Das Selbstvertrauen der Bullen ist groß und jeder glaubt an die Chance auf einen Auswärtssieg und somit an den perfekten Auftakt in der dritten Champions League Gruppenphase in Folge.
„Fliegen mit breitem Grinsen nach Sevilla und rocken die Bude“
Matthias Jaissle, FC Salzburg Trainer
Pressekonferenz vor dem ersten Spiel der Champions League Saison 2021/2022
Pressekonferenz vor dem ersten Spiel der Champions League Saison 2021/2022

Jüngstes Team der Champions League

"Wir wollen auch gegen Sevilla unser Spiel durchziehen!" Das sagt jemand, der es wissen muss. Maximilian Wöber spielte 2019 für ein halbes Jahr beim FC Sevilla und kennt noch viele Spieler aus dem aktuellen Kader des spanischen Top-Klubs. "Ich habe noch mit ein paar Leuten im Klub recht guten Kontakt, deshalb freue ich mich sehr auf dieses Match. Aber nicht nur ich freue mich, dass es auch in der Champions League endlich wieder losgeht. Das ganze Team brennt auf den Auftakt", sagt der Salzburg Innenverteidiger, der mit seinen erst 23 Jahren zu den Spielern mit der meisten internationalen Erfahrung seines Teams zählt. Denn mit einem Altersschnitt von knapp 22 Jahren stellt der FC Salzburg die jüngste Mannschaft aller Champions League Teilnehmer in der Saison 2021/2022.
"Wir haben die jüngste Mannschaft aller Teilnehmer und für viele ist es das erste Champions League Spiel", weiß Coach Matthias Jaissle um die Unerfahrenheit seiner Truppe. "Wir freuen wir uns riesig auf das Spiel in Sevilla. Es ist klasse, wenn wir uns mit den besten Teams in Europa messen können. Darauf haben wir alle hart hingearbeitet und wollen uns von unserer besten Seite zeigen."
03

Spielplan Champions League Gruppe G:

DatumPaarungErgebnis
Dienstag, 13.09.2021FC Sevilla vs. FC Red Bull Salzburg1:1 (1:1)
Mittwoch, 29.09.2021FC Red Bull Salzburg vs. OSC LilleAnpfiff: 21.00 Uhr
Mittwoch, 20.10.2021FC Red Bull Salzburg vs. VfL WolfsburgAnpfiff: 18.45 Uhr
Dienstag, 02.11.2021VfL Wolfsburg vs. FC Red Bull SalzburgAnpfiff: 18.45 Uhr
Dienstag, 23.11.2021OSC Lille vs. FC Red Bull SalzburgAnpfiff: 21.00 Uhr
Mittwoch, 08.12.2021FC Red Bull Salzburg vs. FC SevillaAnpfiff: 21.00 Uhr
ServusTV überträgt alle Champions League Heimspiele der Bullen live im Free-TV.