Snowboarden

Laax Open 2020 – Die Favoriten für Slopestyle und Halfpipe

© Marcel Laemmerhirt
Wie jedes Jahr liest sich die Meldeliste der Laax Open wie das Who-is-Who des Freestyle Snowboardens. Welche Rider du beim Livestream besonders im Auge behalten solltest, verraten wir dir hier.
Autor: Andi Spiesveröffentlicht am
Bei den Laax Open stehen zwei Snowboardcontests auf dem Programm: Slopestyle (Finale, 17.01. - 12:00 Uhr) und Halfpipe (Finale: 18.01. - 17:30 Uhr). Hier sind die für uns heissesten Favoriten aus der noch vorläufigen Riders Entry List:

Slopestyle

Frauen
Silje Norendal (NOR)
Vier Goldmedaillen bei den X-Games, eine Silberne bei der Snowboard WM 2019 und amtierender Champion der Laax Open 2019 – wenn es um Slopestyle geht führt an der Norwegerin Silje Norendal kein Weg vorbei. Nicht ohne Grund steht die 26-Jährige zur Zeit auf dem zweiten Platz der Slopestyle-Weltrangliste. Beste Voraussetzungen, um ihren Titel in Laax zu verteidigen.
Anna Gasser (AUT)
Als Anna Gasser im Jahr 2013 als erste Frau einen Cab Double Cork 900 stand, hob sie das Niveau der Snowboarderinnen auf die nächste Stufe. Mit ihrem legendären Cab Double Cork 1260 legte sie im vergangenen Jahr die Latte für alle Mädels nochmals ein gutes Stück höher. In Laax stand sie noch nie ganz oben auf dem Treppchen und man darf gespannt sein, ob die amtierende Big Air Olympiasiegerin in diesem Jahr ganz vorne mitmischt.
Zudem werden die Amerikanerin Jamie Anderson und die Finnin Enni Rukajärvi sicherlich auch ihre Ambitionen auf den Slopestyle Titel anmelden!
Männer
Chris Corning (USA)
Der Amerikaner Chris Corning reiste als amtierender Slopestyle Weltmeister und Laax Open 2019 Champion an. Damit ist der Titelverteidiger ganz sicher auch in diesem Jahr ein heisser Kandidat für einen Platz auf dem Podium. Mit gerade einmal 20 Jahren hat Chris bereits acht Weltcupsiege auf dem Punktekonto. Er scheint bereits in Topform, gewann am 20. Dezember den Big Air des FIS World Cup in Atlanta und belegt aktuell im Slopestyle Platz zwei der Weltrangliste.
Snowboarden · 1 Min
Chris Corning's winning slopestyle run
Redmond Gerard (USA)
Spätestens nach seinem Sieg im Slopestyle bei den olympischen Winterspielen von 2018 in Pyeongchang, zählt Redmond Gerard bei jedem Slopestyle-Contest zu den Favoriten. Der sympathische US-Amerikaner wurde schon als 13-Jähriger vom renommierten Transworld Magazine als DIE Zukunft des Snowboardings bezeichnet. In Laax erreichte er beim Slopestyle-Contest im Jahr 2017 den vierten Platz und er wird uns sicher zeigen wollen, dass er damit noch nicht alles gegeben hat.
Staale Sandbech (NOR)
Staale ist einer der kreativsten Rider Europas. Der Norweger steht seit dem achten Lebensjahr auf dem Snowboard, besuchte die Norges Toppidrettsgymnas Snowboardschule und schuf so ein solides Fundament für eine erfolgreiche Karriere als Snowboard Pro. Als vielseitiger Rider startet er bei Slopestyle und Big Air Contests und zeigt in seinen Videoparts Backcountry-Fressytle Tricks vom Feinsten. Im vergangenen Jahr konnte ihn bei den Laax Open nur der Amerikaner Chris Corning im Slopestyle Finale bezwingen.
Neben diesen drei Top-Ridern aus Amerika und Norwegen, sind auch die Kanadier Max Parrot, Mark Mcmorris und Darcy Shape jederzeit in der Lage im Slopestyle auf dem Podium zum landen.

Halfpipe

Frauen
Liu Jiayu (CHN)
Die Chinesin Liu Jiayu konnte im vergangenen Jahr in der Superpipe von Laax alle Konkurrentinnen in die Schranken weisen. Als Titelverteidigerin zählt sie somit auch in diesem Jahr zu den Top-Favoriten. Dass sie in guter Form ist, bewies sie zuletzt im Dezember, als sie beim FIS World Cup im chinesischen Resort Secret Garden in der Halfpipe gewann.
Queralt Castellet (ESP)
Die aktuell Zweitplatzierte der Weltrangliste musste sich bei den Laax Open 2019 lediglich der Chinesin Liu Jiayu geschlagen geben. Mit ihren konstanten Leistungen gelang Queralt am Ende der Saison 2018/2019 ein zweiten Platz im Halfepipe-Weltcup. Ein weiterer respektabler Erfolg der 30-Jährigen Spanierin war der Gewinn der Silbermedaille bei den Winter-X-Games 2019. Ihr Style in der Halfpipe ist von viel Power und Speed geprägt den sie in der Superpipe von Laax perfekt zur Schau stellen kann.
Weitere Top-Favoriten für den Pipecontest der Frauen sind die beiden Amerikanerinnen Maddie Mastro und Arielle Gold.
Männer
Scotty James (AUS)
Der Laax Open Halfpipe Champion von 2019 scheint für den diesjährigen Event wieder in Topform zu sein. Im Dezember zeigte der 25-Jährige seine Dominanz nicht nur mit dem Gewinn des U.S. Grand Prix in Copper Mountain. Auch mit seinem jüngsten Sieg beim FIS World Cup im chinesischen Resort Secret Garden unterstrich Scotty seine Favoritenrolle.
Iouri Podladtchikov (SUI)
Mit 31 Jahren zählt Iouri Podladtchikov zu den Routiniers der Halfpipe-Elite. Dass der stylishe Schweizer jederzeit für einen Podiumsplatz gut ist, hat er nicht zuletzt mit seinem Sieg bei den Laax Open 2018 unter Beweis gestellt. Iouri steht für einen präzisen, technischen Style und seine Trick-Combos bringen die Judges regelmässig ins Schwitzen.
Yuto Totsuka (JPN)
Der Japaner Yuto Totsuka hat mit der Superpipe von Laax noch eine Rechnung offen. Im letzten Jahr musste sich der 18-Jährige am Crap Sogn Gion im Finale mit dem zweiten Platz begnügen. Weitere Silbermedaillen sammelte er im vergangenen Jahr bei der Snowboard WM in Park City und den X-Games in Aspen. Es wird also Zeit für einen Platz ganz oben auf dem Treppchen. Vielleicht ja in Laax?
Die Amerikaner Jake Pates, und Chase Josey, der im Jahr 2017 als Pipe-Champion von Laax gekührt wurde, darf man sicher auch zu potentiellen Kandidaten für das Podium zählen.