esports

5 absurde Trollpicks von League of Legends-Profis die funktionierten!

© Riot Games
Wenn nicht nur Caster und Fans, sondern auch der Gegner überrascht wird.
Autor: Andreas Brandlveröffentlicht am

5. Gorillas spielt Miss Fortune Support im Halbfinale gegen SKT

Während sich der Pick schnell zum Top Metapick und go-to Zyra Counter entpuppte, sah ihn so niemand kommen. Direkt aus der SoloQ abgeschaut lockt Gorilla den Pick ein, was der Gegner und spätere Weltmeister SKT erst, wie die Voicecomms später zeigen, für einen aus Versehen eingeloggten Pick halten. Ähnlich überrascht waren Caster und Fans, die schlussendlich, aber schnell eines Besseren belehrt wurden, als SKT unterliegt. Bis heute von vielen als die beste Series aller Zeiten angesehen trug dieser vermeintliche „Trollpick“ definitiv dazu bei.

4. Faker spielt Master Yi Mitte und zerstört die Competition

Lange nachdem Ability Power Master Yi am Rift in der Midlane anzutreffen war und weit bevor sich die Funnel-Meta als lohnenswerte Strategie entpuppte, beschloss Faker aus dem nichts Master Yi Mitte zu spielen und das mehr als erfolgreich. Klar war dies zu Zeiten wo sich Faker in einer fast schon eigenen Liga befand, dennoch war es eine ziemliche Überraschung als er Master Yi als Blindpick gegen LCK Giganten CJ Entus einloggte und schlussendlich mit einer Glanzleistung bezwang.

3. Teemo Mitte by Cloud 9 Hai im Seasonauftakt gegen TSM

Als 2014 Cloud 9 und Team Solo Mid im ersten Spiel der Season aufeinandertrafen ließ schon die Championselection nichts zu wünschen übrig. Als Cloud 9 Teemo einloggt, der abgesehen von Season 1 bis heute als weitgehend ungeeignet für Pro-Play angesehen wird, waren nicht nur Caster und Fans überrascht sondern auch TSM. Das Spiel selbst zeigte dann schnell warum. Man fand keine Antwort auf die Shrooms die Cloud 9 Objective und Mapkontrolle gewährten und unterlag schlussendlich dem Cloud 9 Squad. Hai bestätigte später, dass er sich neben intensivem Training Tipps von einem Teemo Main aus der SoloQ geholt hatte, was durchaus seinen Ehrgeiz zeigt bedenkt man, dass er uns diesen Pick nie wieder zeigte.

2. Twisted Fate Jungle von Kikis gegen TSM

Bei den Intel Extreme Masters 2014 traf Team Solo Mid auf Underdog Unicorns of Love. Zu diesem Zeitpunkt ließen sich Jungle Camps optimal kiten ohne zu resetten, was diesen Pick erst ermöglichte. Kikis loggt den Twisted Fate für die Jungle Position ein und überrascht Starspieler Bjergsen Level 2 mit einer Flash Goldcard für das schnelle First Blood. Auch das restliche Game wusste TSM nicht wirklich wie sie mit diesem nie gesehenen Pick umzugehen haben was den Unicorns den Sieg und die Anerkennung der Fans einbrachte.

1. Heimerdinger mit Smite? Doch das ist längst noch nicht alles!

Während die bisherigen Picks durchaus etwas für sich hatten, stellt der nächste noch einmal alles in den Schatten. Ein einmalig Game was es in dieser oder ähnlicher Form wohl nie wieder geben wird. GSG traf auf CJ Entus beim Stand von 2 zu 2 im Game 5 des NLB Winter Finales. Nachdem der mit kaum Waveclear ausgestattete Shen von CJ Entus eingeloggt wird war für GSG bereits klar, dass sie ihre geheim angepriesene Strategie dieses Game zeigen und so die League of Legends Welt schocken würden. Heimerdinger mit Smite und AD Runen wird geloggt dazu eine Pushkombo aus Blitzcrank, Twisted Fate und Caitlyn die alle vier in die Mitte geschickt werden, um jeden Defender zu stunnen, zu hooken und zu oneshotten – so der Gameplan. Währenddessen schickt man Olaf auf die Sidelanes der sich durch die Teleport Wahl geschickt zwischen den Lanes hin und herbewegt und so einen enormen Expierience Vorsprung herausholt. Abgerundet wird das Ganze mit gestackten Doransitems auf allen Membern, für maximale Effizienz im Earlygame - genial. Bevor CJ Entus überhaupt realisiert was hier eigentlich passiert verlieren sie Turm um Turm und der Inhibitor fällt bei 9 Minuten und 33 Sekunden. Wie sich dann schnell für sie herausstellt, sind Superminnions so früh im Spiel beinahe unbezwingbar, was es GSG leicht macht die übrigen Lanes ähnlich schnell einzureißen da CJ Entus zusätzlich Midlane defenden muss. Versuchen sie zu fighten werden sie von einem viel zu starken Olaf überrannt, was schlussendlich einen Sieg für GSG nach nicht einmal 20 Minuten bedeuten sollte.