6km, 600hm, 6 Challenges – so hart war es wirklich!
© Christopher Kelemen
Fitness
So schmerzhaft schön war der Red Bull Almauftrieb
Sieh was passiert, wenn höllische Höhenmeter und beinharte Fitness-Challenges auf atemberaubende Almwiesen, gelebte Tradition und wild entschlossene Teilnehmer treffen. Film ab!
Autor: Henner Thies
veröffentlicht am
Teil dieser Story

Red Bull Almauftrieb

Austria

Benjamin Karl

AustriaAustria
Berglauf · 3 Min
Mittendrin beim Red Bull Almauftrieb – dieser Clip macht's möglich!
HIER geht's zu den offiziellen Ergebnissen!
Die Anstrengung war den rund 300 Teilnehmern des ersten Red Bull Almauftriebs ins Gesicht gemeißelt – nach 6 km und 600 mit Challenges gespickten Höhenmetern bei hochsommerlichen Temperaturen kein Wunder. Und trotzdem waren nach den hochintensiven Strapazen alle überglücklich. 

Bereit für eine Spritztour auf den Steinerkogl? Dieser POV-Clip nimmt dich mit!

Fitness · 1 Min
Auf geht's! Sei mittendrin statt nur dabei.
Strahlender Sieger bei den Herren wurde der aus Neukirchen am Großvenediger stammende Hans-Peter Innerhofer. Mit einer beeindruckenden Zeit von 40 Minuten und 52 Sekunden distanzierte er den zweitplatzierten Luca Pescollderungg aus Südtirol um fast vier Minuten. Und das einen Tag nachdem er den 5.000-Meter Business-Lauf in Oberösterreich in 14 Minuten und 30 Sekunden gewonnen hat.
Hans-Peter Innerhofer siegt beim ersten Red Bull Almauftrieb.
Hans-Peter Innerhofer siegt beim ersten Red Bull Almauftrieb.
Als ich erfahren habe, dass der Sieger eine Kuhglocke gewinnt, habe ich beschlossen Vollgas zu geben. Besser als dieser Preis ist nur die Stimmung und Tatsache, dass der Spaß hier voll im Vordergrund steht. Ein echtes Highlight!
Hans-Peter Innerhofer, Sieger Red Bull Almauftrieb
Bei den Damen bewies die deutsche Ultrarunnerin Pia Winkelblech am meisten Kraft und Ausdauer. Mit einer Top-Zeit von 55 Minuten und 20 Sekunden verwies sie ihre Konkurrentinnen auf die Plätze. Platz zwei bei den Damen erlief sich die Innsbruckerin Isabell Bichler mit einer Zeit von 56 Minuten und 24 Sekunden.
Pia Winkelblech erläuft sich den Sieg bei den Damen.
Pia Winkelblech erläuft sich den Sieg bei den Damen.
Einen Hindernislauf inklusive Höhenmetern habe ich in dieser Form noch nie erlebt. Am spannendsten fand ich den Milchkandl-Carry. Bei dem und unter der Hitze habe ich am meisten gelitten. Umso schöner waren die Landschaft, die Berge und der Ausblick am Ziel.
Pia Winkelblech, Siegerin Red Bull Almauftrieb

Ready, set, Almauftrieb! Sieh dir die erste Challenge im Zeitraffer an:

Fitness · 1 Min
Die Heu-Kraxl-Challenge im Schnelldurchlauf.

Die zweite Challenge: Wood Carry!

Nach dem Heu-Kraxln ist vor dem Wood Carry.
Nach dem Heu-Kraxln ist vor dem Wood Carry.

Challenge Nr. 3 – der Waldparcours: Koordination pur!

Geschicklichkeitstest im Wald!
Geschicklichkeitstest im Wald!

Challenge Nr. 4: Box Jumps. Der Name ist Programm!

20 Box Jumps bitte. Natürlich unter strenger Beobachtung!
20 Box Jumps bitte. Natürlich unter strenger Beobachtung!

Die fünfte Challenge: das Milchkandl-Tragen. Für viele die taffste Challenge.

Hier, nimm!
Hier, nimm!

Und last but not least: der gefürchtete Almhütten-Climb!

6km, 600hm & 5 Challenges geschafft – und dann das...
6km, 600hm & 5 Challenges geschafft – und dann das...

So haben Benny Karl und Julian Edlinger den Red Bull Almauftrieb erlebt

Einer der ersten, die um 14 Uhr ins Rennen starten durften war Snowboard-Ass und Fitness-Crack Benny Karl – einen Tag nach der Geburt seines zweiten Kindes! "Bergläufer werde ich mit meinen 92 kg keiner mehr", meinte Karl vor dem Rennen. Nach dem Rennen war klar: Nur 13 Starter absolvierten die 600 Höhenmeter und 6 Challenges schneller als der Olympiateilnehmer.
Benny Karl beim Milchkandl-Carry – auf dem Weg zu Platz 14!
Benny Karl beim Milchkandl-Carry – auf dem Weg zu Platz 14!
Danke für diese neue Erfahrung! Das Milchkandltragen war richtig zach, da war ich echt am Limit! Es ist echt so urig, hier ist echt der Name Programm, die Landschaft, die Leute an der Strecke, einfach richtig schön!
Benny Karl
Ebenfalls im Zillertal am Start: Julian Edlinger, der 2018 als Guide seiner Schwester Carina bei den Paralympischen Spielen in Südkorea Bronze holte. Bei der Uraufführung des Red Bull Almauftrieb landete der 21-Jährige prompt auf Platz 4!
Julian Edlinger beim Wood Carry. Am Ende landet er auf Platz 4.
Julian Edlinger beim Wood Carry. Am Ende landet er auf Platz 4.
Es ist mir erstaunlich gut gegangen, dafür, dass es so heiß war. Wenn wirklich Milch in den Kannen gewesen wäre, wär das 100% Schlag geworden, so heiß war es. Das ist echt ein super Event, ich freu mich jetzt schon auf den Red Bull Almauftrieb nächstes Jahr!
Julian Edlinger
HIER geht's zur Red Bull Almauftrieb Event-Page auf Facebook.
Offizieller Mobilitätspartner: www.suzuki.at
Offizieller Locationpartner: www.mayrhofen.at
Offizieller Ausstattungspartner: www.underarmour.at
Offizieller Handelspartner: www.hervis.com
Teil dieser Story

Red Bull Almauftrieb

Austria

Benjamin Karl

AustriaAustria