Adventure Racing

Red Bull X-Alps 2021: Das sind die Athleten beim härtesten Adventure-Rennen

© Philip Platzer/Red Bull Content Pool
Die 10. Edition der Red Bull X-Alps startet am 20. Juni 2021. 33 Athleten aus aller Welt werden den anspruchsvollen Weg ins Ziel nur zu Fuß oder per Gleitschirm zurücklegen.
Autor: redbullxalps.comveröffentlicht am
Die über 1.000 Kilometer lange und noch geheime Route startet in Salzburg und führt über die wunderschönen, aber doch tückischen Alpen und ist der ultimative Test für Körper und Geist. Um jeden Tag 100 Kilometer oder mehr zu bewältigen, benötigen die Athleten nicht nur Können und eine durchdachte Strategie, sondern auch ein enormes Durchhaltevermögen um Strapazen, Verletzungen und Müdigkeit auszuhalten und somit jeden Turnpoint zu erreichen und nicht eliminiert zu werden.
Paragliding · 51 Min
So gewann Chrigel Maurer das Red Bull X-Alps 2019
Die Route spielt eine zentrale Rolle, aber noch wichtiger sind diejenigen, die sich der gewaltigen Herausforderung stellen und bei Red Bull X-Alps 2021 teilnehmen. Bei der 10. Edition werden 33 Weltklasseathleten aus 17 Nationen, unter ihnen 13 Rookies und 3 Frauen, ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und nicht nur ihre persönlichen, sondern auch weltweite Rekorde übertreffen. Die Athleten sind bei ihrer Mission allerdings nicht komplett auf sich allein gestellt; jeder hat einen persönlichen Supporter, der mit strategischer und medizinischer Unterstützung sowie mit individueller Ernährungsberatung verlässlich zur Seite steht.
Das Line-Up für Red Bull X-Alps 2021 ist eines der stärksten in der Geschichte des Hike-und Fly-Rennens. Mit dem Mix aus erfahrenen Veteranen und Rookies, die zum ersten Mal dabei sind, ist die Auswahl für das härteste Abenteuerrennen der Welt spannender denn je. Das gesamte Starterfeld kommt aus nah und fern, inklusive Ländern wie Brasilien, Japan und Russland. Renndirektor Christoph Weber erklärt: „Wir versuchen immer internationale Athleten auszuwählen und die Startplätze nicht nur mit europäischen Teams zu besetzen. Jeder soll die Chance haben, bei diesem Rennen dabei zu sein.“
Info-Grafik zum Red Bull X-Alps 2021
So funktioniert das härteste Abenteuer-Rennen der Welt
Nach langer und gewissenhafter Auswahl wurden nun die Red Bull X-Alps 2021 Athleten präsentiert:
  • Paul Guschlbauer (AUT1) – Veteran
  • Simon Oberrauner (AUT2) – Veteran
  • Thomas Friedrich (AUT3) – Rookie
  • Tom de Dorlodot (BEL) – Veteran
  • Antonio Filho (BRA) – Rookie
  • Maxime Pinot (FRA1) – Veteran
  • Benoît Outters (FRA2) – Veteran
  • Theo de Blic (FRA3) – Rookie
  • Laurie Genovese (FRA4) – Rookie
  • Damien Lacaze (FRA5) – Rookie
  • Steve Bramfitt (GBR) – Rookie
  • Manuel Nübel (GER1) – Veteran
  • Markus Anders (GER2) – Veteran
  • Michael Lacher (GER3) – Rookie
  • Aaron Durogati (ITA1) – Veteran
  • Tobias Grossrubatscher (ITA2) – Veteran
  • Nicola Donini (ITA3) – Rookie
  • Kaoru Ogisawa (JPN1) – Veteran
  • Ken Oguma (JPN2) – Rookie
  • Eduardo Garza (MEX) - Veteran
  • Ferdinand van Schelven (NED) – Veteran
  • Dagfinn Graneng (NOR) – Rookie
  • Nick Neynens (NZL1) - Veteran
  • Kinga Masztalerz (NZL2) – Veteran
  • Michal Gierlach (POL) – Veteran
  • Toma Coconea (ROU) – Veteran
  • Andrei Mashak (RUS) – Rookie
  • Christian Maurer (SUI1) – Champion
  • Patrick von Känel (SUI2) – Veteran
  • Hanes Kämpf (SUI3) – Rookie
  • Yael Margelisch (SUI4) – Rookie
  • Gavin McClurg (USA1) – Veteran
  • Cody Mittanck (USA2) – Veteran
Das sind die Teilnehmer beim härtesten Adventure-Rennen der Welt
Red Bull X-Alps: Alle Athleten
Aber wie entscheidet man sich zwischen all den Top-Bewerbern? Und gibt es ein bestimmtes Verhältnis zwischen Rookies und Veteranen? Christoph Weber sagt: „Rookies machen immer 30-40% der Teilnehmer aus. Dieses Verhältnis ergibt sich von selbst; wenn ältere Athleten sich entscheiden nicht mehr teilzunehmen, dann rücken natürlich Jüngere nach, die vielversprechend und topfit sind. Es macht Sinn ihnen eine Chance zu geben.“
Physisch und mental gibt es kaum etwas Vergleichbares zu Red Bull X-Alps; betrachtet man die unvorhersehbaren Wetterschwankungen, tausende von Höhenmetern und die Distanz über 1.000 Kilometer, gibt es absolut keine Chance das Renngeschehen vorherzusagen. Kann es jemand schaffen, Chrigel Maurer von seinem 7. Sieg aufzuhalten? Wird uns ein Rookie überraschen oder wird ein Franzose die Führung übernehmen?
Mit dem Gleitschirm und zu Fuß nach Monaco.
Mit dem Gleitschirm und zu Fuß nach Monaco.
Wem auch immer du die Daumen drückst, alle Informationen zu den Athleten findest du auf redbullxalps.com, wo du dank dem hochentwickeltem Live Tracking jeden Schritt der Athleten während dem Rennen live mitverfolgen kannst. Mach dich bereit und sei hautnah dabei - Red Bull X-Alps 2021 wird definitiv unvergesslich!