Games

FIFA 21: Tipps zu allen neuen Skillmoves

© EA Sports
Wir stellen euch in diesem Video alle drei neuen Skillmoves in FIFA 21 vor. Dabei erklären wir euch, wie sie funktionieren und in welchen Situationen sie nützlich sind.
Autor: Christian Knothveröffentlicht am
Die Nutzung von Skillmoves wird in FIFA immer wichtiger, um in der Offensive variabel zu sein und den Gegner mit einer gewissen Unberechenbarkeit vor Probleme zu stellen. Nachdem wir euch in unseren FIFA 21 Profitipps bereits einige simple, aber effektive Spezialbewegungen vorgestellt haben, beschäftigen wir uns hier mit den in FIFA 21 neu dazugekommen Skillmoves. Mit dem Feint Forward and Turn, dem Drag to Heel und dem Ballroll Fake Turn gibt es insgesamt drei neue Spezialbewegungen. Im Video erklärt euch FIFA-Experte Till Musshoff von bPartGaming wie sie funktionieren und wann ihr im Spiel am besten auf sie zurückgreifen solltet.
Games · 2 Min
FIFA 21: Alle neuen Skillmoves vorgestellt und erklärt

Baut unbedingt Skillmoves in euer Spiel ein!

Ja, das Erlernen von Skillmoves kann anstrengend und nervig sein. Aber bitte glaubt uns: Der Aufwand lohnt sich! Je mehr Spezialbewegungen ihr ausführen könnt, desto kreativer, ideenreicher und besser wird euer Offensivspiel. Nur mit gutem, schnellem Passspiel und gefährlichen Flanken kommt ihr in FIFA schon längst nicht mehr weit. Das war vielleicht vor zehn Jahren so, heute ist das anders. Um größtmöglichen Erfolg zu haben, seid ihr fast schon dazu gezwungen, Skillmoves in euer Offensiv-Repertoire mit aufzunehmen.
Deshalb unser Appell: Nehmt euch die Zeit, übt Skillmoves in der Trainingsarena oder in den Skillgames und baut die Spezialbewegungen anschließend in euer Spiel ein. Am Anfang wird es noch ungewohnt sein und ihr werdet die Skillmoves weder perfekt beherrschen noch in den richtigen Situationen einsetzen. Aber von Mal zu Mal wird es besser und irgendwann könnt ihr sie so perfekt ausführen, dass ihre eure Gegner damit schwindelig spielt und ihr deutlich mehr Siege holt. Let’s skill!
Über den Autor
Chris ist ehemaliger FIFA-Profi. Er war deutscher Nationalspieler, wurde Europameister und trat bei nationalen und internationalen Meisterschaften gegen die besten Spieler der Welt an. Mittlerweile ist Chris seit vielen Jahren FIFA-Coach. Er trainierte auch schon die Esportler des FC Schalke 04. Auf redbull.com begleitet euch Chris auf eurem Weg zu einem besseren FIFA-Spieler und gibt regelmäßig FIFA 21 Tipps.