Games

FIFA 21: RBLZ-Profi Umut gibt euch 5 wichtige Tipps

© RBLZ Gaming
Der Red Bull-Athlet gehört zu den talentiertesten FIFA-Spielern der Welt. Hier zeigt euch Umut einige Kniffe, die euer Spiel nachhaltig verbessern werden.
Autor: Christian Knothveröffentlicht am
Wenn Umut Gültekin FIFA 21 spielt, heißt das für die Gegner meist nichts Gutes. Der 18-jährige Hamburger gehört zu den besten FIFA-Spielern der Welt. Seit 2019 ist Umut im E-Sport aktiv, zur FIFA 21-Saison wechselte er vom Hamburger SV zu RBLZ Gaming - dem neuen E-Sport Team von Fußball-Bundesligist RB Leipzig. Nachdem er bereits in seiner ersten FIFA-Saison internationale Turniere gewinnen konnte, greift der Red Bull-Athlet jetzt nach den Sternen. Mit den RBLZ geht der Schüler auf große Titeljagd - unter anderem in der Virtual Bundesliga Club Championship (offizielle Deutsche Klub-Meisterschaft) und im FIFAe Club World Cup (offizielle Klub-WM).
Auch ihr wollt in FIFA 21 so gut wie Umut werden? Zunächst einmal benötigt ihr dafür ein gewisses Talent. Aber das ist längst nicht alles. Wer nicht intensiv trainiert und sich kein breites Wissen über die Spielmechaniken aneignet, wird den Kürzeren ziehen. Mit den folgenden fünf Tipps hilft euch Umut, FIFA 21 besser zu verstehen und euren Spielerfolg nachhaltig zu vergrößern.

1. Verteidigung - Spieler mit dem rechten Stick wechseln

Die meisten FIFA 21-Spieler wechseln beim Verteidigen den Spieler mit dem L1/LB-Button. Allerdings ist das nicht der beste Weg. Ein präziserer Spielerwechsel ist mit dem rechten Stick eures Gamepads möglich. So könnt ihr viel genauer und komplett manuell beeinflussen, welchen Spieler ihr als nächstes angewählt bekommt.
Auch aus einem anderen Grund ist das Wechseln mit dem rechten Stick besser. Mit L1 bekommt ihr immer den Spieler angewählt, der am nächsten zum ballführenden Gegenspieler steht. Das will man aber manchmal gar nicht. In einigen Situationen ist es sinnvoller, einen Spieler anzuwählen, der weiter weg steht, um Räume besser zuzustellen und Aktionen des Gegners effektiver zu antizipieren.
Von links nach rechts: Anders Vejrgang, Lena Güldenpfennig und die Top-Spieler Gaucho und Umut bilden das neue FIFA-Team von RB Leipzig.
Das neue RBLZ Gaming Team

2. Torabschluss - Nicht zu schnell schießen

Oft sehe ich, wie Spieler in der Offensive deutlich zu früh abschließen. In Situationen, in denen ein oder mehrere Verteidiger in der Schussbahn stehen, wird der Torabschluss dann meist geblockt und die Chance verpufft. Solange ihr keine freie Bahn habt und ein gegnerischer Verteidiger in der unmittelbaren Nähe ist, müsst ihr davon ausgehen, dass ein langes Bein euren Schuss blocken wird. Vor allem in FIFA 21 kommen automatische Blocks sehr häufig vor.
Um vor dem Tor effektiver zu werden, kann ich empfehlen, viel mit Skillmoves und grundsätzlich schnellen Bewegungen zu arbeiten. So lasst ihr eure Gegenspieler ins Leere laufen und ihr verschafft euch genügend Platz für einen ungestörten Torabschluss.

3. Skillmoves - Der Übersteiger übertrifft alle anderen

Wo wir schon beim Thema sind: Skillmoves sind in FIFA in den zurückliegenden Jahren immer wichtiger geworden und man kommt nicht mehr drum herum, sich mit ihnen zu beschäftigen. Es reicht fürs Erste schon, wenn man einige der Basic Skillmoves erlernt und in sein Spiel integriert.
Die mit Abstand beste Spezialbewegung ist der Übersteiger. Er gibt einen extremen Tempoboost und ist für den Gegner auch deshalb so schwer zu verteidigen, weil man ihn in alle möglichen Richtungen ausführen kann. Ob geradeaus, schräg zur Seite oder nach hinten: Der Exit-Move des Übersteigers ist nahezu unberechenbar. Die perfekte Ausführung des Übersteigers kann euch deshalb einen großen Vorteil verschaffen.
So führt ihr den Übersteiger aus: Ihr drückt den rechten Stick zunächst in die Laufrichtung eures Spielers und bewegt ihn dann 30 Grad nach rechts.
Red Bull-Athlet Umut mit Gamepad im RBLZ Sweatshirt.
RBLZ Umut

4. Taktiken/Formationen - Das 4-4-2 als Erfolgsfaktor

Was Taktiken angeht, gibt es kein Richtig oder Falsch. Je nach Spielereigenschaft und Spielsituation bieten sich verschiedene Taktikeinstellungen an. Es mag zwar Sinn ergeben, sich an Taktiken von E-Sportlern wie mir zu orientieren. Allerdings ist es nicht unbedingt zu empfehlen, sie einfach nur zu kopieren. Wer einen anderen Spielstil als ich pflegt, muss sich auch bei den Taktiken eine andere Lösung überlegen. Hier gilt also: Inspirieren lassen ja, unüberlegt übernehmen nein!
Bei den Formationen hat sich das klassische 4-4-2 als am beliebtesten erwiesen. Das liegt daran, dass es eine Aufstellung mit zwei Außenbahnspielern und zwei Stürmern ist. Zwei Stürmer solltet ihr in FIFA 21 auf jeden Fall haben, um in der Zentrale mehrere Anspielstationen zu haben und euer Angriffsspiel in der Mitte nicht bloß auf einen Stürmer auszurichten. Flügelspieler sind auch wichtig, um ein variables Offensivspiel aufzuziehen und auch über die Außen für Gefahr zu sorgen.

5. Mentale Stärke - Ruhig und fokussiert bleiben

Ein großes Problem von vielen FIFA-Spielern ist die Emotionalität. Wenn es nicht so läuft, wie man sich das vorstellt, wird schnell gemeckert und komplette Ausraster sind keine Seltenheit. Auszurasten und die Kontrolle zu verlieren, ist aber das Schlechteste, was ihr tun könnt. Nur wer bis zur allerletzten Spielsekunde ruhig und fokussiert bleibt, ist in FIFA langfristig erfolgreich.
Ganz egal, wie viel Pech ihr im Spiel habt und wie ungerecht das Zwischenergebnis auch sein mag: Bleibt locker und spielt konzentriert zu Ende. Ihr werdet sehen, dass ihr so noch das eine oder andere Match zu euren Gunsten dreht.
Ihr wollt noch mehr Ratschläge für FIFA 21 bekommen? In unserem ultimativen FIFA 21 Guide gibt es Tipps, Tricks und Tutorials für alles rund um das virtuelle Fußballspiel.
Games · 1 Min
Mit RBLZ Gaming geht RB Leipzig im Esport-Bereich neue Wege