Pablo Cardona und Lucas Bergamini treten beim Betclic Bordeaux Premier Padel P2 in Bordeaux, Frankreich, am 14. Juni 2024 an.
© Premier Padel/Red Bull Content Pool
Padel

Padel vs. Pickleball vs. Tennis: Was macht mehr Spass?

Schlägersportarten erfreuen sich auf der ganzen Welt grosser Beliebtheit, aber worin unterscheiden sie sich genau? Wir vergleichen die drei Sportarten und liefern Antworten!
Autor: Agnes Aneboda
6 min readveröffentlicht am
In den letzten Jahren sind Padel, Pickleball und Tennis immer beliebter geworden, wobei jede Sportart aus unterschiedlichen Gründen ihre Anhänger:innen hat. Hier findest du eine Übersicht über die Unterschiede und was die einzelnen Sportarten so attraktiv macht.
01

Was ist Pickleball?

Pickleball erfreut sich vor allem in den Vereinigten Staaten exponentiell wachsender Beliebtheit. Der Sport entstand dort Mitte der 1960er-Jahre und hat sich schnell im ganzen Land verbreitet. Pickleball wird auf einem Badmintonfeld mit einem leicht modifizierten Tennisnetz gespielt. Gespielt wird mit einem Schläger, der normalerweise aus Holz oder Verbundmaterial besteht, und einen perforierten Plastikball. Pickleball kann im Einzel oder Doppel gespielt werden und das Ziel ist relativ einfach: Punkte erzielen, indem man den Ball über das Netz und in das gegnerische Feld schlägt und dabei ein paar Grundregeln beachtet.
Pickleball ist leicht zu erlernen und dank der einfachen Regeln perfekt für Anfänger:innen geeignet. Es ist ein sehr geselliger Sport, der aufgrund der kleinen Spielplätze zu Unterhaltungen während eines Matches einlädt. Ausserdem ist es ein grossartiges Training ohne die körperliche Intensität von Tennis, was es ideal für ältere Erwachsene und diejenigen macht, die sich schonend bewegen wollen.
02

Was ist Padel?

Ale Galán nimmt am Finale des Sevilla Premier Padel P2 in Sevilla, Spanien, am 5. Mai 2024 teil.

Padel ist eine Mischung aus Tennis und Squash

© Premier Padel/Red Bull Content Pool

Padel wurde erst 1969 vom Mexikaner Enrique Corcuera als ein spannender Mix aus Tennis und Squash erfunden. Das Spielfeld ist ein abgeschlossener Raum mit Wänden, in dem anstelle von bespannten Schlägern padelartige Rackets mit kleinen Löchern auf der Oberfläche verwendet werden. Es wurde in Spanien schnell populär und verbreitete sich später in ganz Europa und Amerika, wo es wegen seines sozialen Aspekts und seiner Zugänglichkeit zu einem beliebten Sport wurde.
03

Was ist Tennis?

Tennis hat königliche Wurzeln: Alles begann im 12. Jahrhundert als Handballspiel namens "jeu de paume" in Frankreich und wurde zunächst nur von Adeligen gespielt, bevor es sich zu dem Schlägersport mit Massenattraktivität entwickelte, den wir heute kennen. Beim Tennis schlagen zwei (Einzel) oder vier Spieler (Doppel) mit Schlägern einen kleinen gelben Filzball über ein Netz auf die gegnerische Seite des Platzes.
Stefanos Tsitsipas während einer Tennis-Trainingseinheit im Monte Carlo Country Club.

Tennis ist eine der beliebtesten Sportarten der Welt

© Oriol Castello/Red Bull Content Pool

Das Ziel ist es, den Ball so zu schlagen, dass der/die Gegner:in ihn nicht zurückspielen kann und dadurch Punkte zu erzielen. Das Spiel wird auf verschiedenen Belägen wie Rasen, Sand oder Hartplatz gespielt. Wer eine bestimmte Anzahl von Spielen und Sätzen gewinnt, gewinnt das Match.
04

So wird gespielt: Padel vs. Pickleball vs. Tennis

Platzabmessungen

Ale Galán und Juan Lebrón während eines Spiels in Madrid, Spanien, am 28. Juli 2022.

Padelplätze sind kompakt und abgeschlossen

© Jaime De Diego/Red Bull Content Pool

Tennis wird auf einem rechteckigen Platz gespielt, der in der Regel 23,5 m lang und 8 m breit ist, mit einem 0,9 m hohen Netz in der Mitte. Die Spieler:innen schlagen mit bespannten Schlägern einen mit Filz überzogenen Gummiball über das Netz. Pickleball wird auf einem Badmintonfeld (13,5 m x 6 m) mit einem Netz gespielt, das dem von Tennis ähnelt, aber etwas niedriger ist.
Dominic Thiem aus Österreich bei den Generali Open in Kitzbühel, Österreich, am 26. Juli 2022.

Tennisplätze sind die größten der drei Sportarten

© Joerg Mitter/Red Bull Content Pool

Padel hingegen wird auf einem kleineren, umzäunten Platz (20m x 10m) gespielt, mit Wänden, an denen die Spieler:innen den Ball abprallen lassen können. Padel-Schläger sind solide und perforiert, während der Ball ähnlich wie ein Tennisball ist, aber etwas weniger Druck hat.
05

Equipment

Beim Tennis benutzen die Spieler:innen bespannte Schläger, um einen mit Filz überzogenen Gummiball über das Netz zu schlagen. Das Standard-Padel-Racket ist perforiert, während der Ball einem Tennisball ähnelt, aber weniger Druck hat. Beim Pickleball verwenden die Sportler:innen ebenfalls harte Schläger, spielen aber stattdessen einen perforierten Plastikball über das Netz.
06

Regeln

Obwohl Tennis, Pickleball und Padel einige Grundelemente gemeinsam haben, unterscheiden sie sich erheblich in den Abmessungen der Spielfelder, den Punktesystemen, den Aufschlagregeln, den Ballarten und den Netzhöhen.
Bei allen drei Sportarten wird ein Ball mit einem Schläger über ein Netz geschlagen, und alle drei verwenden ein Punktesystem, um die Gewinner:innen von Spielen und Sätzen zu ermitteln. Sie unterscheiden sich jedoch darin, wie die Punkte gezählt werden, ob es einen Vorteil nach dem Einstand gibt und wie die Sätze gewonnen werden. Tennis und Padel verwenden eine traditionellere Zählweise mit Vorteil, während Pickleball die Zählweise vereinfacht und das Vorteilskonzept abschafft.
Elena Rybakina spielt während des Trainings in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate am 16. Dezember 2023

Tennis hat zweifellos das komplexeste Regelwerk

© Mihai Stetcu/Red Bull Content Pool

Die Punktevergabe im Tennis läuft wie folgt ab: 0 (Love), 15, 30, 40 und dann Spiel (oder Game). Wenn beide Spieler:innen oder Teams bei 40-40 (Deuce) unentschieden stehen, muss müssen zwei aufeinanderfolgende Punkte gewonnen werden, um das Game zu gewinnen. Beim Padel wird das gleiche Punktesystem wie beim Tennis verwendet, aber ohne Vorteil. Stattdessen gewinnt der nächste Punkt nach einem Einstand das Spiel. Pickleball hat sein eigenes, einzigartiges Punktesystem, bei dem nur beim Aufschlagspiel Punkte erzielt werden können.
07

Wie unterscheidet sich Padel von Pickleball und Tennis?

Padelplätze sind kleiner als Tennisplätze und sie sind mit Wänden umgeben. Pickleball-Plätze sind sogar noch kleiner als Padel-Plätze, mit einem niedrigeren Netz und Begrenzungslinien ähnlich wie beim Badminton. Padel wird mit harten Schlägern gespielt, genau wie Pickleball, aber mit einem drucklosen Tennisball, der niedriger abspringt ist. Bei Pickleball wird ein Plastikball mit Löchern verwendet.
Riyadh Season Premier Padel P1, QF Center Court - Navarro/Guinart - Gonzalez/Brea in Riyadh, Saudia Arabia am 29. Februar 2024.

Der Hype um Padel ist ungebrochen

© Premier Padel/Red Bull Content Pool

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Sportarten besteht darin, dass bei Padel der Ball von den Wänden weggespielt werden kann, wodurch ein strategisches Element mit Winkeln und Abprallern entsteht. Beim Tennis wird mehr gelaufen und ein grösseres Spielfeld genutzt.
08

Was sind die Gemeinsamkeiten zwischen Padel, Pickleball und Tennis?

Alle drei sind Schlägersportarten bei denen die Sportler:innen den Ball mit einem Schläger über ein Netz schlagen müssen. Außerdem werden alle drei Sportarten auf einem Spielfeld mit einem Netz in der Mitte ausgeübt, wobei die Größe des Spielfelds und die Höhe des Netzes variieren. Tennis hat das größte Spielfeld, gefolgt von Padel und Pickleball. Bei allen drei Sportarten gibt es ein Punktesystem, bei dem es darum geht, Spiele, Sätze und schließlich Matches zu gewinnen.
09

Wie fit muss ich sein für Tennis, Padel oder Pickleball?

Ale Galan während der Red Bull Our Padel Athletes Madrid, Spanien am 18. April 2024.

Padel-Pro Ale Galán beim Fitnesstraining

© Alberto Nevado/Red Bull Content Pool

Bei allen drei Sportarten wird das Herz-Kreislauf-System trainiert, die Beweglichkeit verbessert und die Hand-Augen-Koordination geschult. Alle drei erfordern eine Kombination aus Schnelligkeit, Beweglichkeit, Koordination, Ausdauer und strategischem Denken, um erfolgreich zu sein.
Beim Tennis ist die Kraft des Oberkörpers besonders wichtig für kraftvolle Aufschläge und Grundlinienschläge, während die Kraft des unteren Körpers für schnelle Bewegungen und Stabilität auf dem grossen Platz sorgt. Bei Pickleball hingegen sind schnelle seitliche Bewegungen und allgemeine Beweglichkeit gefragt, um das kleinere Spielfeld effizient zu nutzen.
Marketa Vondrousova tritt 10. April 2024 in Prag, Tschechische Republik.

Für welche Sportart du dich auch entscheidest - genieße es!

© Jan Kasl/Red Bull Content Pool

10

Padel vs Pickleball vs Tennis: Was macht mehr Spaß?

Das ist eine Frage, die jede:r für sich selbst beantworten muss. Jede Sportart hat ihre eigenen Reize und Vorteile. Tennis blickt auf eine lange Geschichte zurück und bietet ein hohes Mass an Fitness und den Nervenkitzel der individuellen Herausforderung. Pickleball ist dagegen zugänglicher, schneller und fördert ein einzigartiges Gemeinschaftsgefühl. Padel bietet Innovation, Teamwork und einen entspannten Spielstil, der einen regelrechten Hype auf der ganzen Welt ausgelöst hat.
Ganz egal, ob du dich für die Eleganz von Tennis, die Dynamik von Pickleball oder die Inklusivität von Padel interessierst, der Spass liegt darin, den Schläger in die Hand zu nehmen und loszulegen. Worauf wartest du also noch?