Ein echter Klassiker: Super Mario Bros.
© Nintendo
Games

Spieleklassiker im Schnelldurchgang - Super Mario Bros. in Rekordzeit

Diese Techniken stecken hinter dem aktuellen Speedrun-Weltrekord!
Autor: Matthias Regge (@PrinnyDood)
veröffentlicht am
Für die meisten ist es ein unglaublicher Erfolg, wenn man nach zahlreichen Fehlversuchen das Ende des Nintendo-Klassikers Super Mario Bros. erreicht, und Prinzessin Toadstool aus den Fängen des Koopa-Königs Bowser befreit hat. Der Titel zählt zu den Evergreens der Videospielwelt. Auch heute kann er, mit seinem einfach zu lernenden Gameplay, Spieler auf der ganzen Welt begeistern. Einer dieser passionierten Mario-Gamer ist der Speedrunner Kosmic. Er hat Super Mario Bros. bereits unzählige Male durchgespielt. Unter anderem in der aktuellen Weltrekordzeit von 4 Minuten, 55 Sekunden und 646 Millisekunden.

Speedrunning - Gaming in Rekordzeit

Seit ein paar Jahren, erfreut sich eine Videospiel-Subkultur immer weiter wachsender Beliebtheit: Speedrunning. Hier geht es darum, ein Spiel so schnell wie möglich durchzuspielen. Dabei nutzen die Spieler ihr tiefes Wissen über die Mechaniken der Titel, präzise Optimierung und teilweise verrückte Glitches, um ihr Ziel zu erreichen.
Manche Zuschauer prangern an, das Speedrunner schummeln, indem sie kleine Fehler in der Programmierung der Spiele nutzen, oder ein Spiel nicht wertschätzen, da sie es auf eine nicht vorgesehene Weise spielen. In vielen Fällen sind es aber vor allem die Spieler, die bereits zahlreiche Stunden in ein Spiel investiert haben, bevor sie ihren ersten Speedrun starten. Und auch wenn manche von ihnen Tricks einsetzen, die Schwächen im Programmcode ausnutzen, so sind diese Glitches meist extrem schwer auszuführen oder durch die Regeln einzelner Speedrun-Kategorien ausgegrenzt.
Kosmic hält unter anderem den Weltrekord in der schnellsten Super Mario Bros.-Kategorie, Any%. Diese Kategorie erlaubt dem Spieler jedes Mittel, um das Ziel (in diesem Fall Prinzessin Toadstool) so schnell wie möglich zu erreichen. Hier zeigen wir euch ein paar der Mittel, die ihm dabei helfen so ein rasantes Tempo vorzulegen.

Optimales Gameplay

Der größte Schlüssel zum Speed ist Kosmics ausgeprägtes Wissen über den Titel. So schafft er es durch die Level von Super Mario Bros. zu rennen, ohne anzuhalten. Nur wenige Teile des Spiels sind zufallsgeneriert. Man kann also ein Muskelgedächtnis entwickeln, das einen durch die einzelnen Welten trägt. Ein tiefes Verständnis über die Art wie Mario beschleunigt oder wie groß die Trefferzone von manchen Gegnern ist, kommt als Sahnehäubchen dazu.

Feuerwerk

Manchmal ist schneller nicht dringend optimaler. Beendet der Spieler ein Level mit einer 1, 3 oder 6 innerhalb des Timers am oberen Bildschirmrand, so zeigt das Spiel ein kurzes Feuerwerk, bevor Mario sein Abenteuer fortsetzen kann. Aus diesem Grund nutzt Kosmic minimale Entschleunigungen, um zu gewährleisten, dass er kein Feuerwerk zu sehen bekommt.

Warp-Zonen

Eine wichtige Technik, um viel Zeit zu sparen, die vermutlich auch viele Gelegenheitsspieler kennen, sind die Warp-Zonen von Super Mario Bros. Mit diesen ist es möglich mehrere der 8 Welten zu überspringen, und die Gesamtzeit damit radikal zu reduzieren. Es gibt auch eine Speedrun-Kategorie, welche diese Warps nicht erlaubt. Hier hält Kosmic ebenfalls den Weltrekord mit einer Zeit von 18 Minuten und 59 Sekunden.

Wand-Zipping

Tricks dieser Art tauchen in vielen Retro-Speedruns auf. Der Charakter wird dabei durch präzise Eingaben in eine Wand manövriert. Das Spiel weiß, dass Mario dort nicht sein dürfte und schiebt ihn dadurch durch das Objekt hindurch. Diese Technik ist nur an wenigen Stellen nützlich, extrem schwer einzugeben, spart jedoch ein paar Sekunden.

Kosmics Weltrekord

Da wir nun ein paar der Aspekte seines Speedruns kennengelernt haben, ist es an der Zeit das Resultat all dieser Einzelteile in Aktion zu sehen: Super Mario Bros. in 4:55’646 Minuten, von Kosmic!

Eine ausführliche Analyse

Natürlich passieren in Kosmics Weltrekord noch wesentlich mehr technische Dinge, als die zuvor angesprochenen Tricks und Kniffe. Youtuber Bismuth hat es sich zur Aufgabe gemacht solche Speedruns genau zu analysieren und zu erklären. Sein Video zeigt anhand eines älteren Rekords, wie viel Einzelteile das Gesamtbild eines großartigen Super Mario Bros.-Speedruns bilden!