Xen
© Claude Gabriel
Music

XEN im Red Bull 60 Seconds: «Ich mache das aus Liebe zur Musik»

Ein Jahr war es ruhig um ihn, jetzt ist der berühmteste aller Dietiker zurück: XEN. Für seine Fans gibt es endlich wieder neue Musik.
Autor: Mira Weingart
2 min readveröffentlicht am
Es gibt nicht viele davon, die Namen im Schweizer Rapgame, bei denen alle sofort wissend nicken. Die unangetasteten Champions. Die mit einer eigenen Legacy und Bewegung. Die OG’s. XEN gehört definitiv zu dieser kleinen Gruppe an Schweizer Rappern. Auch jetzt wo es länger ruhig war um ihn, ist der Hype nie abgebrochen. Umso mehr freuen sich seine Fans über die letzten Releases und seit neustem auch über den Red Bull 60 Seconds Freestyle:
XEN

XEN

© Claude Gabriel

Eus erkennt mer schnell dur eusi Redeart, Bis lieb suscht giz für dich Schläg uf jedi Art, Starwars
XEN
Nur Menschen die selbst aus Dietikon kommen, werden es verstehen, aber tatsächlich scheint dort sogar eine eigene Sprache gesprochen zu werden. XEN erzählt, dass er schon als Dietiker erkannt wurde, bloss weil er den sehr spezifischen Slang des Ortes spricht: «Menschen aus Dietikon sind eigen, direkt daneben ist der Aargau aber auch die Stadt Zürich. Wir sind ein eigenes Volk.
Die Art wie wir reden und sind ist einfach anders». Deshalb auch war es dem Rapper wichtig den Menschen aus seiner Heimatstadt den Respekt zu zollen in seinem Red Bull 60 Seconds Freestyle: «Wenn ich über Dietikon spreche, dann meine ich eigentlich immer die Leute da, nicht die Stadt selbst. Ich wollte schon immer den Fokus darauflegen, dass es eine ganze Generation junger Menschen gibt, die zu Dietikon gehören, auch wenn sie nicht immer willkommen sind». Einst gehörte er zu diesen jungen Rowdies der Stadt.
XEN

XEN

© Claude Gabriel

Den vo da chömet die wahre Gschichte jede gseht guet us will nur bim Beka werdet d Haare gschnitte, Es isch normal woni gah segets sie liebet de, denn egal wo du bisch, du bisch in Dietike
XEN
Von Dietikon aus einmal quer durch die Schweiz: So hatte XEN vor einigen Jahren das Schweizer Rapgame übernommen. Heute viele Jahr später hallt dieser Erfolg immer noch nach: «Ich habe ein Jahr nicht releast und jetzt komme ich zurück und spüre immer noch diesen Support. Es ist schön zu sehen, dass wir eine richtige Legacy geschaffen haben». Dementsprechend heiss sind die Fans auf den neuen Sound des Rappers – jeden Monat soll eine neue Single erscheinen.
Der berühmteste aller Dietiker ist zurück

Der berühmteste aller Dietiker ist zurück

© Claude Gabriel

Mit Blick auf die kommenden Releases spürt man viel Entspanntheit bei ihm: «Es kommt ein relaxter XEN auf die Leute zu. Ich bin mittlerweile unabhängig und mache darum Musik wie früher, nur auf was ich Bock habe und nichts anderes mehr. Darum bin ich auch entspannter und erwarte nicht zu viel. Ich mache das alles aus Liebe zur Musik. Wenn es jemand feiert, dann umso besser». Geografisch lebt der Rapper mit seiner Familie mittlerweile im ruhigen Kanton Aargau. Und musikalisch scheint es, als hätte er seinen inneren Frieden gefunden.
Red Bull 60 Seconds in partnership with PULSE by Alpian Bank.

©