Screenshot aus Aragami 2 zeigt einen Ninja des namensgebenden Aragami-Clans
© Lince Works
Games

Aragami 2: Gemeinsam schleicht sich's schöner

Ihr mögt Schleichspiele? Und Koop-Games? Dann solltet ihr euch Aragami 2 einmal genauer anschauen. Hier kommen Fans von Assassin’s Creed und Sekiro voll auf ihre Kosten.
Autor: Philipp Briel
4 min readveröffentlicht am
Wer mal wieder auf der Suche nach einem neuen Schleichspiel ist, dürfte sich über Aragami 2 freuen. Das Third-Person-Stealth Game lässt wohlige Erinnerungen an die alten Assassin’s Creed-Titel oder die legendäre Tenchu-Reihe wach werden und bietet mit dem Koop-Modus ein spannendes Alleinstellungsmerkmal.
01

Go Ninja

In Aragami 2 schlüpft ihr in die Haut eines Ninjas, der in offenen Leveln nicht weniger als das Überleben des eigenen Dorfes sichern muss. Als einer der letzten Elite-Krieger der Aragami-Familie liegt es ganz allein an euch, eure gefangenen Verwandten zu befreien.
Allerdings lässt das Indie-Game auch mystische Elemente einfließen, denn eure Familie leidet unter einem seltsamen Fluch, der euch unsterblich macht und die Fähigkeit gewährt, die Schattenessenz zu kontrollieren. Euer Heimatdorf stellt dabei den Dreh- und Angelpunkt dar, den ihr im Verlauf des Abenteuers immer weiter ausbaut und der euch Zugang zu neuen Gebieten und Missionen gewährt.
Wer ein Faible für Stealth-Action-Games und ein Japan-Setting hat, kommt mit Aragami 2 voll auf seine Kosten. Immerhin vereint der Titel Elemente der Kult-Reihe Tenchu, Assassin’s Creed oder dem bockschweren From Software-Spielehighlight Sekiro: Shadows Die Twice zu einer interessanten Mischung.
Screenshot au Aragami 2 zeigt den Ninja, der von oben die Spielwelt im Japan-Setting überblickt.
Fans von Stealth-Games sollten sich Aragami 2 unbedingt anschauen.
Der echte 'Ninja': Wirf einen Blick in das ultimative Streaming-Zimmer von Tyler 'Ninja' Blevins.

8 Min

Wirf einen Blick in Ninjas ultimativen Streaming Room

Tyler ‘Ninja‘ Blevin ist ein aussergewöhnlicher Gamer - und braucht als solcher auch ein aussergewöhnliches Studio. Wirf einen Blick auf die Entstehung dieses einzigartigen Raums.

Englisch +2

02

Aus den Schatten

Wem das Schleich-Gameplay rund um die wunderschönen Orte in Assassin’s Creed Valhalla zu kurz kam, kommt mit Aragami 2 voll auf seine Kosten. Denn vorsichtiges Vorgehen ist hier keine Option, sondern unabdingbar, um erfolgreich zu sein.
Natürlich versteht sich euer Ninja auch auf den Einsatz seines Katanas, das ist aufgrund des knackigen Schwierigkeitsgrades allerdings nur selten von Erfolg gekrönt. In den offenen Kämpfen erinnert Aragami 2 einmal mehr an das Ninja-Abenteuer Sekiro, denn auch hier wollen Angriffe, Blocks und Paraden perfekt getimt werden. Auch eure Ausdauer solltet ihr stets im Auge behalten: leichte und schwere Angriffe, sowie Defensivmanöver leeren den Balken schneller als euch lieb ist, geht dem Ninja die Puste aus, seid ihr eurem Gegenüber schutzlos ausgeliefert.
Nein, das Schleichen ist in Aragami 2 stets die bessere Wahl. Zumal sich die Entwickler dafür einige spannende Kniffe überlegt haben. Schatten und hohes Gras sind eure stärksten Verbündeten auf dem Weg zum Missionsziel. Dank eines Röntgenblicks könnt ihr den idealen Weg in Ruhe auskundschaften und so euer Vorgehen planen. Wirklich spannend wird das Abenteuer aber durch die Schattenessenz-Fähigkeiten.
Screenshot aus Aragami 2 zeigt den Ninja beim Schleichen. Als klassisches Stealth-Game gilt es, unentdeckt zu bleiben und aus den Schatten zu agieren.
Lautloses Vorgehen wird belohnt.
Der rennende Ninja: Nicht nur die Ninjas in Aragami 2 legen coole Moves hin. Auch Freerunning-Weltmeister Jason Paul zeigt in Japan, was er auf dem Kasten hat.

5 Min

Jason Paul reist zurück in der Zeit

Jason Paul reist ins Japan des 17. Jahrhunderts, wo seine Fähigkeiten auf die ultimative Probe gestellt werden.

03

Leichte RPG-Elemente

Während Ubisofts Assassinen-Abenteuer mehr und mehr den Weg in Richtung Action-RPG beschreiten, bleibt Aragami 2 im Kern ein klassisches Stealth-Action-Game. Lediglich ein kompakter Talentbaum steht hinsichtlich der Charakterentwicklung zur Verfügung.
Für abgeschlossene Missionen winken Levelaufstiege, die ihr dann in neue aktive oder passive Ninja-Skills investiert. Mit dem Schattensprung zieht ihr euch an weit entfernte Kanten, um euch aus erhöhter Position einen besseren Überblick zu verschaffen – quasi das Aragami-Pendant zum Videospiel-Standardwerkzeug Greifhaken.
Laternen mit betäubendem Nebel zu versehen oder den Röntgenblick zu verbessern, um auch die Laufwege eurer Kontrahenten angezeigt zu bekommen, sind nur zwei der vielen Fähigkeiten, die eure Schleicheinsätze deutlich erleichtern. Wer hingegen lieber im direkten Duell antritt, stattet seinen Ninja mit Shuriken aus, um die Ausdauer von Gegnern bereits aus sicherer Entfernung zu reduzieren.
Hier ergeben sich vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten, die verschiedene Arten von Spielern ansprechen. Und da die Talente jederzeit gegen einen geringen Obolus neu verteilt werden können, lädt der Titel zum Experimentieren ein.
Screenshot aus Aragami 2 zeigt den Talentbaum. Mit "Dunkle Flamme" können Laternen mit einem Nebel versehen werden, der Gegner betäubt.
Neu Fähigkeiten können gekauft und mit Upgrades versehen werden.
Affen statt Assassinen: Patrice Désilets, der kreative Kopf hinter Assassin's Creed geht neue Wege. Unsere Doku-Reihe 'LEVELS' wirft einen spannenden Blick hinter die Kulissen der Spieleentwicklung.

12 Min

Making History

Patrice Désilets, the creator of the Assassin’s Creed franchise, embarks on a new adventure.

Deutsch

04

Wer will Verstecken spielen?

Aragami 2 konfrontiert euch regelmäßig mit einer Vielzahl von KI-Gegnern, was bei unvorsichtigem Vorgehen schnell ins Auge gehen kann. Sollte Geduld nicht unbedingt zu euren Stärken zählen oder solltet ihr ohnehin lieber mit Freunden spielen wollen, dürfet ihr euch über den Koop-Modus besonders freuen.
Via Internet besteht die Möglichkeit, sämtliche Missionen mit bis zu drei Ninjas gleichzeitig zu bestreiten, was dem Spielspaß spürbar zugutekommt. Das Leveldesign ist klar auf den Koop-Ansatz ausgelegt und bietet fast immer verschiedene Ansatzpunkte oder alternative Wege, wenn mehrere Spieler auf den Karten unterwegs sind.
Ein Spieler sondiert die Umgebung aus sicherer Entfernung, ein Ninja schleicht durch das hohe Gras und einer lockt nichtsahnende Gegner in die Falle. Das macht Laune, allerdings lässt sich Aragami 2 auch allein problemlos bewältigen.
Zumal sich auch der Umfang des Games mehr als sehen lassen kann. Rund 15 Stunden seid ihr mit der Kampagne beschäftigt. Missionen können beliebig oft wiederholt werden, um alle Sammelitems einzusacken, euren Rang zu verbessern oder Gold zu finden, das ihr dann wiederum in neue Ausrüstung investiert.
Screenshot aus Aragami 2 zeigt drei Ninjas. Online dürfen maximal drei Spieler im Koop-Modus die Missionen in Angriff nehmen.
Im (Online-)Koop-Modus für 3 Spieler macht das Game besonders viel Spaß.
Damit schnürt Aragami 2 ein rundum stimmiges Gesamtpaket, auch wenn der Titel hier und da noch unter Bugs leidet. Schleichspiel-Fans kommen mit dem stilsicheren Ninja-Abenteuer voll auf ihre Kosten, besonders da Genre-Schwergewichte wie Splinter Cell oder Metal Gear Solid schon länger durch Abwesenheit glänzen.