Messi

Must watch! Kennt ihr diese Filme über Fußball-Stars?

© Conmebol

Über einige der besten und erfolgreichsten Fußballer der Welt wurden bereits Filme gedreht. Wir geben euch einen Überblick zu den besten Fußballer-Streifen.

Die Dokumentation über die schwierige Zeit von WM 2014-Held Mario Götze ist in aller Munde. Unter der Regie von Grimme-Preisträger Aljoscha Pause geht es bei „Being Mario Götze“ um die Jahre nach seinem WM-Triumph, in denen Götze unter anderem eine Stoffwechselkrankheit zurückwarf und er danach hart an seinem Comeback arbeitete. Auch das nicht immer positive Verhältnis zu seinen Ex-Trainern Pep Guardiola und Peter Stöger wird thematisiert.
In der Doku, die ihr über den Streamingdienst „DAZN“ schauen könnt, räumt Götze mit vielen Gerüchten um seine Person auf und ihr erhaltet einen Einblick in das Leben eines Fußballers, der mit dem großen medialen Druck zu kämpfen hat und gleichzeitig versucht, seine Gesundheit in den Griff zu bekommen. Die vierteilige Serie ist absolut sehenswert und ein Muss für jeden Fußball-Fan.
Aber nicht nur in „Being Mario Götze“ wird ein berühmter Fußballer portraitiert. Filme über Fußballer gibt es bereits viele. Wir geben euch einen Überblick zu einigen der besten Streifen, die je über Fußball-Stars gedreht wurden. Kleiner Spoiler: Filme über Cristiano Ronaldo und Lionel Messi sind natürlich auch dabei!

Tom Meets Zizou

Bevor wir aber zu bekannteren Spielern wir CR7 und Messi kommen, fangen wir mit einem Film über einen deutschen Exoten an. Der ehemalige Bundesligaprofi Thomas Broich wurde in Deutschland nie wirklich glücklich - weder bei Borussia Mönchengladbach noch beim 1. FC Köln oder beim 1. FC Nürnberg. Also zog es ihn ins Ausland. Broich wechselte aber nicht nach England, Spanien, Italien oder Frankreich. Er ging nach Australien - und fand dort sein Glück. Sieben Jahre spielte Broich für Brisbane Roar und wurde viermal australischer Meister. Im September 2014 wurde der mittlerweile 37-Jährige zu Australiens Fußballer des Jahrzehnts gewählt.
Über die bemerkenswerte und ungewöhnliche Fußball-Reise von Thomas Broich drehte „Being Mario Götze“-Macher Aljoscha Pausche die interessante und spannende Dokumentation „Tom meets Zizou“, in der es um Hoffnungen, Erfolg und Scheitern im Leben eines Fußballers geht. Übrigens: Noch heute lebt und arbeitet Broich in Australien. Seit seinem Karriereende im letzten Jahr ist er Co-Trainer bei Brisbane Roar.

Pelé - Der Film

Pelé ist einer der besten Fußballer aller Zeiten - für viele Experten ist er sogar der Beste. Die unglaublichen Statistiken des brasilianischen Zauberfußes: In 638 Spielen für den brasilianischen Klub FC Santos erzielte Pelé 619 Tore. Für die Nationalmannschaft markierte er 77 Treffer in 92 Partien. Mit der Selecao wurde Pelé gleich dreimal Weltmeister und die FIFA zeichnete ihn als Spieler des 20. Jahrhunderts aus.
Kein Wunder also, dass sich Jeff Zimbalist und Michael Zimbalist dazu berufen gefühlt haben, ein biographisches Drama über den Aufstieg von Pelé zu drehen. In „Pelé - Der Film“ geht es um den Weg des jungen Slum-Bewohners Kevin de Paula (Pelé) zum ersten WM-Triumph, der ihm 1958 mit gerade einmal 17 Jahren gelang. Auch dieser Film ist für Fußball-Liebhaber ein „Must-See“.

Maradona

Diego Armando Maradona ist genau wie Pelé einer der besten Fußballer aller Zeiten. Gemeinsam mit dem Brasilianer gewann der nur 1,65 Meter große ehemalige Mittelfeldspieler die FIFA-Abstimmung zum Spieler des 20. Jahrhunderts. Sein größter Erfolg war sicher der WM-Sieg mit der argentinischen Nationalmannschaft im Jahr 1986. Auch die zwei italienischen Meisterschaften mit dem SSC Neapel (1987 und 1990) bleiben unvergessen. Maradona half Napoli, zurück an die Spitze des italienischen Fußballs zu kommen.
Aber nicht nur auf dem Platz sorgte Maradona für Aufsehen. Doping- und Drogenprobleme gehörten genauso zu seiner Karriere, wie Interviews, in denen er sich politisch kritisch äußerte und Einblicke in sein Seelenleben gab. Tore, klare Meinungen, Skandale und natürlich die Hand Gottes: All das bekommt ihr im Film „Maradona“ zu sehen!

ZLATAN: Ihr redet - ich spiele

Der Filmtitel ist vielleicht ein wenig missverständlich, denn Zlatan Ibrahimovic redet selbst auch ganz gerne - und zwar am liebsten über sich. Der schwedische Superstar und selbsternannte Fußballgott polarisiert seit Jahren mit arroganten und provozierenden Aussagen. Nimmt man ihn aber nicht zu ernst - und das sollte man auch nicht - ist er einfach nur ein begnadeter Fußballer, der sowohl auf als auch neben dem Platz für Unterhaltung sorgt.
In „ZLATAN: Ihr redet - ich spiele“ erhaltet ihr einen Blick hinter die Kulissen des Lebens von Ibrahimovic und ihr erfahrt, welche Person wirklich hinter dem polarisierenden Schweden steckt. Ihr begleitet „Ibrakadabra“ auf seinem Weg vom jungen, ungeduldigen Talent aus Malmö bis hin zum Fußballprofi, der unter anderem bei Juventus Turin, beim FC Barcelona und bei Paris Saint-Germain unter Vertrag stand. Aktuell lässt der 36-jährige Stürmer seine Laufbahn übrigens bei Los Angeles Galaxy in den USA ausklingen.

Messi & Ronaldo

Was Pelé und Maradona früher waren, sind Lionel Messi und Cristiano Ronaldo heute. Die beiden Ausnahmesportler, die jeweils fünfmal als Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet wurden, spalten die Fußball-Fans. Täglich wird darüber diskutiert, wer der Bessere von den Beiden ist. Klar ist: Wir dürfen froh darüber sein, dass wir in der gleichen Zeit leben, in denen Messi und CR7 auf den Fußballplätzen dieser Welt zaubern und uns damit viel Freude bereiten.
Dass es sowohl über Messi als auch über Cristiano Ronaldo schon einen Film gibt, ist keine große Überraschung. In den Dokumentationen „Messi“ und „Ronaldo“ werden die Werdegänge der beiden Top-Stars näher beleuchtet. Auch ihr Privatleben wird thematisiert und viele Wegbegleiter sowie Freunde kommen zu Wort.
Wie in allen anderen Fußballer-Filmen auch, geht es in „Messi“ und „Ronaldo“ um den Menschen hinter dem Star. Also um die Person, die wir ansonsten bei Spielen und Interviews meist nicht mitbekommen. Wir lernen die Fußballer richtig kennen - abseits des Medientrubels und Drucks eines Spitzensportlers. Und gerade deshalb sind diese Filme auch so interessant und für Fußball-Verrückte nicht nur ein netter Zeitvertreib - sondern eben ein „Must watch“!