Von Pokémon Rot bis Pokémon Go: Beeindruckende Gaming-Rekorde der Reihe
© Nintendo
Games

Gaming-Rekorde: Pokémon

Speedruns, Rekordverkäufe, Sammelkarten und spielende Haustiere. Wir stellen euch die unglaublichsten Rekorde zu Pokémon vor.
Autor: Philipp Briel
veröffentlicht am
Teil dieser Story

David ‘GrandPOObear’ Hunt

United StatesUnited States

Tyler 'Ninja' Blevins

United StatesUnited States
Seit dem Game Boy-Debüt im Jahr 1996 sind die Taschenmonster Pokémon aus der Gaming-Welt nicht mehr wegzudenken. Bis heute zählen die Abenteuer über jegliche Genres hinweg zu den beliebtesten Spielen überhaupt und sind weltweit ein fester Bestandteil der Popkultur. Kein Wunder, dass die Reihe im Laufe der Jahre einige beeindruckende Rekorde aufgestellt hat.

1.165 Mio. Teilnehmer am größten Online-Spieldurchgang eines Singleplayer-Spiels

Im Februar 2014 startete die Livestream-Plattform Twitch ein soziales Experiment unter dem Namen Twitch Plays Pokémon. Mithilfe der Chat-Funktion können Teilnehmer aus der ganzen Welt Tastenbefehle eingeben, die ein Bot in den Pokémon-Spielen umsetzt.
Es dauerte nicht lange, bis sich daraus ein weltweites Phänomen entwickelte: Nach 16 Tagen, 7 Stunden und 45 Minuten schloss die Community das erste Spiel der Reihe, Pokémon Rote Edition gemeinsam ab.
Aber nicht, ohne sich vorher einen Weltrekord zu sichern. Mit unglaublichen 1.165.140 Teilnehmern hält das Experiment den Weltrekord für die „meisten Teilnehmer an einem Singleplayer-Online-Videospiel“. Unglaublich.
Twitch-Star Tyler "Ninja" Blevins stellt sein ultimatives Streaming-Zimmer vor:
Games · 8 Min
Wirf einen Blick in Ninjas ultimativen Streaming Room

5 Minuten und 04 Sekunden - der schnellste Speedrun in Pokémon Crystal

Rund 30 Stunden dauert es normalerweise ungefähr, bis ihr die Haupt-Story des Game Boy Color-Ablegers Pokémon Crystal abgeschlossen habt. Mit allen Nebenaufgaben kommen locker nochmal 25 Stunden Spielzeit obendrauf.
Der US-amerikanische Speedrunner „entrpntr“ benötigte bei seinem Rekord allerdings gerade einmal knapp fünf Minuten! In 5 Minuten und 04 Sekunden schloss der Spieler seinen Any%-Run, also die schnellste Speedrun-Kategorie ab und pulverisierte die vorherige Bestmarke von 11:15 Minuten regelrecht.
Speedrunner David "GrandPOObear" Hunt baut das Studio seiner Träume
Games · 5 Min
GrandPooBear baut sich das Studio seiner Träume

Rund 300.000 Euro - ist die teuerste Pokémon Sammelkarte wert

Sie waren die Highlights unserer hitzigen Schulhof-Duelle: die Pokémon Sammelkarten. Das Spielprinzip erinnert stark an den TCG-Klassiker Magic: The Gathering, nur eben mit allerlei bunten Taschenmonstern.
Wir wollen uns gar nicht ausmalen, wie viel Taschengeld wir über die Jahre in neue Karten investiert haben, es hätte aber deutlich mehr sein können:
Umgerechnet rund 300.000 Euro wanderten bei einer Online-Auktion für die Prototyp-Karte von Turtok über den Tresen, die vor dem finalen Design der Karten gedruckt wurde. Die Karte zeigt das Wasserpokémon, wie es auch auf dem Cover des GB-Klassikers Pokémon: Blaue Edition zu sehen ist und hat es in der Form nie in das fertige Trading Card Game geschafft.
Eine Abbildung der Pokémon-Karte Turtok (Blastoise)
Die Prototyp-Verison der ersten Karten-Edition sah noch etwas anders aus

368 Millionen - Die kombinierte Anzahl an verkauften Pokémon-Games

Vergesst Final Fantasy, Monster Hunter oder Dragon Quest: Die Pokémon-Reihe rangiert mit rund 368 Millionen verkauften Spielen (Stand: November 2020) auf Platz 1 der weltweit meistverkauften JRPGs.
Dabei konnten sich die Taschenmonster einen unglaublichen Vorsprung sichern, denn auf Platz 2 folgt die Final Fantasy-Serie mit kombiniert 159 Millionen verkauften Einheiten.
Pokémon Schwert und Schild für Nintendo Switch sind die aktuellen Ableger. Insgesamt verkaufte sich die Reihe über 368 Mio. Mal
Selbst nach Pokémon Schwert & Schild ist kein Ende in Sicht

130 Millionen Downloads von Pokémon Go im ersten Monat

Das Mobile-Game Pokémon Go mauserte sich im Jahr 2016 zu einem globalen Phänomen. Mal abgesehen davon, dass das Augmented-Reality-Spiel junge Leute dazu bewegt, die eigene Wohnung zu verlassen, sicherte sich der Titel mittlerweile einige Weltrekorde.
Mit 130 Millionen Downloads ist es das meistheruntergeladene Mobile-Game im ersten Monat nach der Veröffentlichung.
Damit sicherte sich das Game auch den Spitzenplatz der Mobile-Charts in 55 verschiedenen Ländern (ebenfalls Rekord). Mittlerweile wurde Pokémon Go übrigens weit über eine Milliarde Mal heruntergeladen.
Pokémon GO ist so groß wie nie zuvor!
Pokémon GO ist so groß wie nie zuvor!

Der erste Fisch, der ein Videospiel zockt (auf Twitch)

Vergesst Lassie, Flipper und wie sie nicht alle heißen. Der Star im Pokémon-Ring hört auf den Namen Grayson Hopper, ist ein Fisch und spielt Pokémon. Nein ernsthaft: Grayson ist der Star des Twitch-Kanals FishPlaysPokemon.
Damit ist er der erste Fisch, der jemals ein Game gezockt hat und das alles nur dank eines Hacks, durch den das Spiel auf seine Bewegungen reagiert.
Okay, es hat 125 Stunden gedauert, bis Grayson sein Starter-Pokémon (Glumanda) ausgewählt, es auf den klangvollen Namen „AAAABBK“ getauft hatte und den ersten Kampf gegen Schiggy gewann, aber das ist ja erstmal nebensächlich.
Teil dieser Story

David ‘GrandPOObear’ Hunt

United StatesUnited States

Tyler 'Ninja' Blevins

United StatesUnited States