Mountainbike-Fahrer rast mit Tempo einen MTB-Trail hinunter.
© Fabio Piva/Red Bull Content Pool
MTB

Die besten MTB-Trails in NRW: Top 7

Hohe Berge sind in Nordrhein-Westfalen Mangelware – und doch warten in vielen Regionen große Bikeparks und spannende Trails. Diese 7 MTB-Trails in NRW solltest du unbedingt einmal gefahren sein.
Autor: Stephan Peters / Henner Thies
5 min readveröffentlicht am
Bereit, dich auf den besten MTB-Trails und -Touren in Nordrhein-Westfalen für deine nächsten Downhill-Abenteuer fit zu machen? Dann mach es wie Emil Johansson in MTB Raw, fass dir ein Herz und lass dir und deinem Zweirad auf den TOP 7 MTB-Trails in NRW freien Lauf!

1. Jumpline im Bikepark Winterberg

Andreu Lacondeguy gewinnt die Red Bull Berg Line in Winterberg, Deutschland, am 19. Mai 2012.
FMB-Star Andreu Lacondeguy beim Red Bull Berg Line in Winterberg.
Der Bikepark Winterberg ist mit seinem vielfältigen Streckenangebot immer eine Reise wert. Seit im Jahr 2019 die neue Jumpline eröffnet wurde, ist der Park im Sauerland fast ein Muss! Der neuen Jumpline zum Opfer gefallen ist zwar die ehemalige 4X Strecke, sie war allerdings schon etwas in die Jahre gekommen und macht so Platz für etwas Neues.
Die Jumpline ist definitiv eher etwas für fortgeschrittene Fahrer, was auch daran zu erkennen ist, dass man nur über einen abfallenden Drop einsteigen kann – so soll direkt die Spreu vom Weizen getrennt werden, damit sich niemand versehentlich auf die großen Sprünge wagt. Die Jumpline in Winterberg ist eine Mischung aus großen und kleinen Tables, die mit einigen Doubles und einem Roadgap kombiniert werden. Wer hier den Flow findet, katapultiert sich mühelos in die Luft und jagt so einem Adrenalin-Kick nach dem anderen hinterher.
Strecken-Charakter: flowig mit viel Airtime und grantiertem Adrenalinrausch.
Go-Season: April bis Oktober

2. Downhillstrecke Olpe Fahlenscheid

In den vergangenen Jahren hat sich im beschaulichen Örtchen Olpe ein stattlicher Bikepark entwickelt, der mit viel Arbeit und Schweiß zahlreicher Helfer entstanden ist und mittlerweile eine beachtliche Streckenauswahl bietet. Besonders beliebt ist dabei die Downhill-Strecke, die eine optimale Mischung aus Flow, technischen Passagen und kleinen wie großen Sprüngen mit sich bringt.
Der Boden der Strecke ist weitestgehend naturbelassen, so dass neben den Sprüngen auch jede Menge Wurzeln und Steine darauf warten unter die Stollen genommen zu werden. Der Bikepark ist allerdings nicht täglich geöffnet, so dass sich ein Blick auf die Webseite lohnt, auf der die aktuellen Öffnungstermine bekanntgegeben werden.
Strecken-Charakter: flowig, naturbelassen, Sprünge
Go-Season: je nach Wetter, Webseite checken
Folge Vali Höll und den besten MTB-Rider rund um den Globus – beim Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup!

53 Min

Downhill Saison-Recap

Trotz der globalen Situation gingen einige Rennen über die Bühne. Hol dir die Highlights der UCI World Cup-Saison 2020!

Deutsch +1

3. “Raise Hell” Strecke MTB Park Hürtgenwald

Wenn jemand wie Freeride Profi Nico Vink die Schaufel in die Hand nimmt, kann man gewiss sagen, dass eine besondere Strecke entstehen wird. So auch im MTB Park Hürtgenwald, wo Nico Vink sich an einer Freeride Strecke ausgetobt hat. Herausgekommen ist eine Strecke auf der Flow, Airtime und jede Menge Speed perfekt miteinander kombiniert werden und der Adrenalinspiegel konstant auf einem hohen Level gehalten wird.
Auch wenn viele Sprünge auf der “Raise Hell” Strecke viel Airtime versprechen, ist die Strecke dennoch auch für weniger erfahrene Freerider befahrbar, da es sich fast ausschließlich um Tables handelt, die auch überrollt werden können.
Strecken-Charakter: flowig mit viel Airtime und hoher Geschwindigkeit
Go-Season: April bis Oktober

4. Flowtrail Klingentrail Solingen

Was vor rund 10 Jahren noch kaum jemand kannte, ist heute in aller Munde: Flowtrails. Sie bieten eine optimale Mischung aus Geschwindigkeit und kleinen Sprüngen und machen es so vor allem Anfängern leichter schnell Fortschritte zu machen. Je höher die Geschwindigkeit ist, desto spaßiger wird es und bleibt so auch für Fortgeschrittene interessant.
Der Flowtrail auf dem Klingentrail in Solingen ist genau ein solcher Trail und bietet Groß und Klein jede Menge Möglichkeiten die eigenen Grenzen neu abzustecken. Spannend ist auch, dass die unterschiedlichen Trails in Solingen ganzjährig befahren werden können, wenn die Witterung bzw. die Bodenverhältnisse es zulassen. Einen Lift gibt es hier jedoch nicht, es ist also Muskelkraft gefragt um wieder hoch zum Strecken Start zu gelangen.
Strecken-Charakter: super flowig
Go-Season: ganzjährig bei trockenen Bedingungen

5. Enduro Strecke MTB Zone Bikepark Willingen

Wer den Mountainbike Sport schon länger verfolgt, der weiß auch, dass der Bikepark in Willingen schon eine halbe Ewigkeit existiert. Seinerzeit fand hier sogar ein UCI Downhill World Cup statt und auch das Bike Festival ist jährlich zu Gast und lockt tausende Rennteilnehmer und Zuschauer an.
In den vergangenen Jahren wurden auch immer wieder spannende Enduro Rennen in Willingen ausgetragen, so dass der Bikepark mehr Energie in eine ordentliche Enduro Strecke investiert hat. Herausgekommen ist eine weitestgehend naturbelassene Endurostrecke, die euch über unzählige Wurzeln, kleinere Absätze, Steilpassagen und Anlieger wieder ins Tal bringt.
Da alle Strecken auf dem selben Berg sind, kann man zwischendurch auch verschiedene Varianten fahren und so noch mehr Abwechslung in die Abfahrt bringen.
Strecken-Charakter: naturbelassen, wurzelig, flowig
Go-Season: April bis Oktober (bei milden Wintern auch früher bzw. länger)

6. Jumpline Warsteiner Bikepark

Der Warsteiner Bikepark existiert seit mittlerweile über zehn Jahren und wird nach wie vor sehr familiär geführt. Neben leckerer Pizza von Familie Kaiser bietet der kleine Berg auch eine Vielzahl an unterschiedlichen Strecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Auch wenn alle Strecken relativ kurz sind, hat es vor allem die Jumpline in sich.
Im Gegensatz zu vielen anderen Bikeparks, wird in Warstein auf große Doubles gesetzt und so bleibt kein Raum für Fehler, dafür aber umso mehr Airtime. Die meisten Sprünge verfügen dabei über einen kürzeren und einen längeren Absprung, so dass ihr euch zumindest teilweise herantasten könnt. Dennoch gilt hier, dass nur erfahrene Freerider an den Start gehen sollten. Alternative Strecken mit kleineren Sprüngen sind aber ebenfalls vorhanden.
Strecken-Charakter: große Doubles mit viel Airtime
Go-Season: ganzjährig je nach Wetter und Bodenverhältnissen

7. Spezial-Trail: Der Track von Red Bull Radical im Steinbruch Oetelshofen

Das Teilnehmerfeld auf dem Rope-Climb von Red Bull Radical 2021 in Wuppertal.
Die Obstacles sind das Highlight von Red Bull Radical!
Grafik des Red Bull Radical Kurses, inklusive aller Obstacle des Mountainbike Events im Steinbruch Oetelshofen.
Red Bull Radical: Der Streckenplan und die Ostacle im Überblick.
Du willst mal einen MTB-Trail der ganz besonderen Art fahren? Dann melde dich an am 02. Oktober für das Red Bull Radical im Steinbruch Oetelshofen an. Red Bull Radical ist das vielleicht härteste MTB-Rennen ever – denn der Name ist auf dem Track Programm: Ausgehend vom tiefsten Punkt gilt es, die nahezu senkrechten Wände des Steinbruchs zu erklimmen, den rutschigen Untergrund zu bezwingen und eine Vielzahl von herausfordernden Hindernissen zu überwinden, bevor es über Stock, Stein und unzählige Wurzeln durch den angrenzenden Wald und über nahezu unfahrbare Downhill-Sektionen wieder zurück in den Steinbruch geht. Streckenlänge 25 km. Höhenmeter: 600!
Weitere Infos zum Red Bull Radical Track im Steinbruch Oetelshofen und zum Event findest du HIER.

Du willst mehr MTB-Action und -Input? Kein Problem!

26 Min

ABC of... Mountain Biking

MTB ist die Königsklasse des Radsports. Hier erfährst du alles, was es über diesen toughen Sport zu wissen gibt.

Deutsch +12

2 Min

Martin Söderström und Emil Johansson

Martin Söderström und Emil Johansson fokussieren sich in Järvsö, Schweden voll auf ihren Stil und ihr Können.

Englisch +2