esports

Die Erfolgsstory zu BIGs unglaublicher ESL Pro League Season 2020

© Big
BIG feiert ein phänomenales Profi-Jahr. Das ist die Erfolgsgeschichte.
Autor: Pieter van Hulst / Alex Felekiveröffentlicht am
Im Januar 2020 war BIG (Berlin International Gaming) laut HLTV.org bereits unter den Top 50 (Rang 46) Counter Strike Teams weltweit. Noch im selben Monat kletterte das Team auf Platz 22 empor, der Auftakt zu BIGs erfolgreichstem Jahr im kompetitiven CS:GO hatte begonnen.
Florian 'syrsoN' Rische und Nils 'k1to' Gruhne kamen pünktlich zum Neujahrsbeginn von Sprout zu BIG. In Rekordzeit entwickelten sie sich zum Rückgrat des Teams und holten Trophäen nach Hause. Doch niemand konnte voraussehen, wieweit die Reise nach dem bereits erfolgreichen Januar noch gehen würde.
So wurde BIG eines der besten Teams der Welt - in nur sechs Monaten.

Der Aufstieg beginnt

Mit den beiden Neueinsteigern wollte BIG beim ersten Wettbewerb 2020, das DreamHack Open Leipzig, ordentlich mitmischen. Und das taten sie auch: sie fegten durch die Gruppenphase und dem Playoff-Bracket ohne einem einzigen Kartenverlust. Unweigerlich mussten nun Favoriten wie Natus Vincere und Astralis über die eigene Schulter schauen und aufpassen - eine neue Gang war in der Stadt.
Dann wurde es still in der CS:GO Welt. Zahlreiche Turniere wurden abgesagt oder auf ein reines Online-Format verlegt. Der Umstieg fiel nicht allen leicht, manche Top Teams hatten eine harte Umgewöhnungsphase, in der es weniger klappte. Andere, vor allem noch nicht bekannte Teams, blüten unter den neuen Bedingungen regelrecht auf. BIG jedoch waren auf einem ganz eigenen Erfolgskurs und das bewiesen sie zuerst beim Home Sweet Home Turnier, das von April bis Mai wöchentlich stattfand. Sie gewannen sogleich die ersten beiden Austragungen und brachten $ 60 000 nach Hause.
Johannes 'tabseN' Wodarz von BIG
Johannes 'tabseN' Wodarz holt mit BIG eine Trophäe nach der anderen

An die Spitze

Schnell war für Fans und Analysten klar, dass BIGs Erfolg nicht so schnell abflauen würde. Zudem fehlte dem Team noch ein prestigehafter Turniersieg in der S-Tier Klasse. Also stiegen sie sichtlich motiviert ins DreamHack Masters ein, doch dort war Gruppenphase von äußerst starken Mitbewerbern gekennzeichnet. Ein knapper Sieg gegen die MAD Lions und erfolgreiche Overtime-Matches gegen Complexity Gaming und Mousesports kosteten viel Energie, brachten sie aber durch die Gruppenphase ins Upper-Bracket. Dort gewannen sie das erste Spiel gegen den FaZe Clan, einem der besten Teams der Welt. Die höchste Herausforderung sollte jedoch noch kommen - in Form von G2 Esports.
G2 Esports befand sich zu der Zeit in Bestform und viele glaubten, dass der Turniersieg bereits in ihren Händen lag. Im Upper-Bracket Finale schlugen sie BIG mit 2-1 und so mussten diese wieder gegen FaZe antreten, um ins endgültige Finale zu kommen - was BIG auch gelang. Im Finale gegen G2 Esports zeichnete sich jedoch gleich wieder eine Niederlage ab, indem BIG sehr schnell 0-2 zurücklag. Der enorme Druck angesichts einer 3-0 Niederlage ließ BIG zu absoluter Höchstform auflaufen und so korrigierten sie den Stand auf 2-2. Die finale Karte ging mit spektakulären Kämpfen in die Distanz und endete mit 19-17 für BIG.
Nun war BIG auch offiziell das beste Team der Welt in CS:GO. Im Laufe der Jahre standen schon viele Teams an dieser Stelle, ohne jemals wieder hierher finden zu können. Nur die besten Teams bleiben in dieser Form.
Auch BIG traf der Fluch der Inkonsequenz und so häuften sich vermeidbare Verluste und folglich Turnierausscheidungen an. Doch pünktlich zum DreamHack Open Summer fanden sie zu ihrer alten Stärke zurück. Sie dominierten in der Gruppenphase über Teams wie Endpoint und Heroic und machten auch in den Playoffs vor niemandem halt.

ESL Pro Season

In den jüngsten Monaten hatte BIG wieder vermehrt mit unterschiedlichem Erfolg in den Qualifikationsrunden der A- und S-Tier Events zu kämpfen, um noch einen Platz in den ESL Pro Playoffs zu ergattern.
In der Gruppenphase der Playoffs hatten sie gegen die Prognosen der Analysten leichtes Spiel. Ein Sieg gegen Spirit brachte sie ins Semi-Finale des Upper-Bracket. Dort verloren sie gegen Heroic, der jetzigen Nummer 1 der Welt.
Doch 2020 ist noch nicht vorbei, sowie BIGs Chance auf eine weitere Trophäe in diesem Jahr. Wiedermal geht es gegen die besten Teams der ESL Pro League. Fest steht, dass BIG in der richtigen Verfassung jeden Gegner und jede noch so hohe Wahrscheinlichkeit besiegen kann.