MTB

Sind Trail Center die Zukunft des Bike-Sports?

Die Briten & Tschechen zeigen wie’s geht: endlos feine Trail-Loops und ein Zentrum zum Chillen.
Autor: Sissi Pärschveröffentlicht am
Dieser Trail schreit danach, gefahren zu werden.
Dieser Trail schreit danach, gefahren zu werden.
Bikeparks werden aktuell gerade fleißig gebaut, aber was ist mit diesem Trail-Konzept, das gerade in Großbritannien extrem gut läuft? Dichtes Wegenetz, keine Liftanlagen, Top-Infrastruktur für jegliche Altersklassen – richtige Bike-Ressorts, wo man entspannt einen ganzen Tag verbringen kann. Was ist ein Trail Center, was braucht er und ist das die Zukunft? Das haben wir Tomáš Kvasnička gefragt. Er hat in Tschechien mit Singltrek pod Smrkem genau sowas aufgezogen und zieht jährlich 50.000 Biker ins Nirgendwo im tschechischen Norden.
Spaßig durch den tschechischen Wald.
Spaßig durch den tschechischen Wald.
Tomáš, wie definiert man Trail Center?
Als speziell für Biker angelegtes Trail-System. Normalerweise sind es Schleifen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade inklusive einfacher Einsteiger-Trails. Und das alles geht von einem Punkt, einem Zentrum aus, an dem es unterschiedliche Service-Angebote gibt. Die Idee wurde vor ca. 20 Jahren im UK entwickelt. Da hat es tatsächlich das Mountainbiken nachhaltig verändert und für alle zugänglich gemacht.
Wann hast Du mit Singltrek begonnen?
Als Firma habe ich Singltrek 2010 gegründet, aber am Konzept habe ich da schon einige Jahre gearbeitet. Ich bin viel gereist und habe die besten Trail-Designer und –Bauer arbeiten sehen. Dafydd Davis ist ein Pionier und Mentor, der auch klar die Nachhaltigkeit des Trail-Bauens propagiert.
Singltrek-Chef und Bike-Tourismus-Visionär Tomáš.
Singltrek-Chef und Bike-Tourismus-Visionär Tomáš.
Und wie muss man sich Singltrek pod Smrkem vorstellen?
Kilometer an bestem Flow-Material, so dass ausreichend Spaß für ein Wochenende und länger findet. Im Herzen liegt das Singltrek Centrum an einem See, wo man schwimmen kann. Wir haben beste Verpflegung, Leih-Bikes und einen Shop. Man kann Campen oder nach dem Fahren einfach chillen.
Gibt’s denn auch steile Sachen für die, die es härter mögen?
Ehrlich: steile Trails sind langweilig. Sie sind nicht gut für den Untergrund. Statt Flow gibt es Konflikte. Wer es also steil und hart will, muss woanders hin. Aber zu uns kommen eben auch die tschechischen Top Downhill-Fahrer, oft mit Familie oder Freunden. Im Vergleich zu Bikeparks sind unsere Trails umweltfreundlicher und die Pflege sicherlich nur ein Zehntel so aufwendig.
Essen, Trinken, Shops und Verleih im Zentrum
Essen, Trinken, Shops und Verleih im Zentrum
Was war Dein großes Ziel?
Ich wollte unbedingt verhindern, dass Biken in Tschechien illegal wird. Dafür hat es drei Sachen gebraucht: Ich musste zeigen,
  • dass wir der Natur nicht schädigen.
  • dass jeder Radfahrer Spaß auf den Trails haben wird
  • dass es sich auch als Tourismusmagnet eignet und sich wirtschaftlich für die Region rentieren wird
Und dann lief alles easy?
Einfach ist das nie. Hätte ich nicht die Unterstützung einiger Waldbesitzer gehabt, die nach vorne denken, wäre das nicht möglich gewesen. Es war viel Arbeit und viel Politik involviert.
Das Trail Center-Wegenetz...
Das Trail Center-Wegenetz...
Gibt es den typischen Singltrek Biker?
Nein, hier gibt’s jeden. Den DH-Champ genauso wie den Trekkingradfahrer, der jetzt mal auf den Trail geht. Der Frauenanteil ist hoch und viele Kids sind auch da. Die Leute kommen aus Prag, Berlin, Sachsen, Polen und von noch weiter weg. Sehr international also auch...
Ist das die Zukunft des MTB-Sports?
In Zentraleuropa sind Trail Center die Zukunft des Bike-Tourismus, ja. Wer jetzt früh am Start ist, wird seine Region stark positionieren können. Man muss aber auch sehen, wie viel Aufwand in so einem Projekt steckt und dass man das nicht ohne hervorragendem Trail-Bauer realisieren kann.
Und ein Traum-Flow zum Abschluss...
Und ein Traum-Flow zum Abschluss...
Was sollte man Deiner Meinung nach in Deutschland und den Alpen unternehmen?
Trails legalisieren! Und dann nachhaltige Trails anlegen – nicht nur für den Tourismus und nicht nur für Biker. Dann qualitativ hochwertige Trail Center aufbauen. Das ist auch eine große Chance für Mitteldeutschland, da sie die besseren Gelände-Voraussetzungen haben als die Alpen.
Und was sind Deine Pläne?
Aktuell legen Singltrek Trails in Loučovice an und haben noch ein größeres Projekt in Südböhmen, in der Nähe von Lipno, das dem Dorf dort wieder ein wenig Leben einhauchen soll. Ich spreche aber auch mit Regionen in Deutschland und werde dort hoffentlich bald das erste Deutsche Singltrek Trail Center angehen.