Der Brite Claude Eric "Hurricane" Diboti ist Europas bester Cammy-Spieler
© Red Bull
esports

Street Fighters Pro Tipps: So spielt ihr Cammy

Die Killer Bee sticht aus der Luft zu! Mit ihren Dive-Kicks setzt Cammy ihre Gegner stark unter Druck. Erfahrt alles über die Ex-Shadaloo-Dool.
Autor: Matthias Regge (@PrinnyTonic)
4 min readveröffentlicht am
Teil dieser Story

Red Bull Kumite

Ready for one the most prestigious fighting game …

The Art of Street Fighting

Die besten "Street Fighter V" Spieler der Welt …

49 Min
Street Fighter bietet eine stetig wachsende Palette an interessanten Charakteren. Bei all den Fightern ist es nicht immer leicht den Überblick zu behalten oder seinen Favoriten zu finden. Aus diesem Grund stellen wir euch die Street Fighter in unserem Guide einmal im Detail vor.
Dieses mal widmen wir uns einer ehemaligen untergebenen von M. Bison: Cammy White.
01

Wer ist Cammy?

Leicht bekleidet, aber extrem gefährlich. Cammy ist ein Rush-Down-Kämpferin, die sich mit Dive-Kicks, und anderen Bewegungs-Optionen, ihren Weg durch die Defensive ihrer Gegner bahnt.
Ihr Kampfstil erinnert an militärischen Close Quarter Combat. Nähere Verbindung zu existierenden Martial Arts sind nicht zu erkennen. Viele Angriffe von Cammy basieren auf einer Kampftechnik, die innerhalb von Shadaloo ausgeübt wird und ist dadurch auch bei anderen Charakteren mit ähnlicher Herkunft zu erkennen.
Das Charakter-Portait von Cammy aus Street Fighter II
Blondes Militry-Girl: Cammy White
Cammy war einst Teil der Shadaloo Dolls. Einer Armee aus Klonen, die unter dem Kommando von M.Bison steht. Sie trug dabei den Spitznamen Killer Bee und wurde als Attentäterin eingesetzt. Allerdings konnte sie sich der Kontrolle des Diktators entreißen und dem MI6 beitreten, um gegen Shadaloo vorzugehen. Man sieht sie häufig an der Seite von Chun-Li agieren.
For those who I wish to protect... I will fight you!
Cammy (Street Fighter V)
Ihr Design wurde von unterschiedlichen Manga-Charakteren beeinflusst. Ihr Schöpfer Akiman nennt den Charakter Misty, aus Wounded Man, als die größte, optische Inspiration. Die Armschützer, die Cammy besitzt, stammen aus Appleseed.
Bilder aus den zwei Manga, die optische Aspekte von Cammy zeigen
Inspiration für Cammy kam aus unterschiedlichen Mangas
02

Cammys erster Auftritt

Als einer der vier neuen Charaktere der Street Fighter II-Version Super Street Fighter II: The New Challengers hatte Cammy ihren ersten Auftritt im Jahr 1993, zwei Jahre nach dem Release von Street Fighter II: The World Warriors.
Neben Cammy wurden in diesem Update auch Fei-Long, T. Hawk und DeeJay eingeführt. Alle vier Charaktere kehrten in Street Fighter IV zurück. Allerdings konnte nur Cammy ihren Weg in den Roster von Street Fighter V finden.
03

Die Dolls von Shadaloo

Abgesehen von Cammy gibt es 12 Dolls innerhalb der Organisation von Shadaloo. Diese sind alle nach unterschiedlichen Monaten, in unterschiedlichen Sprachen, benannt. Einige von ihnen tauchten im Story-Modus von Street Fighter V auf.
Spielbar waren bisher nur Juni und Juli in Street Fighter Alpha 3, sowie Decapre in Ultra Street Fighter IV.

Cammys Spielstil

Möglichst nah am Gegner. Hier fühlt sich Cammy am wohlsten. Sie hat daher zahlreiche Werkzeuge, die ihr dabei helfen die Lücke zwischen sich und ihrem Kontrahenten zu schließen.
Games · 49 Min
The Art of Street Fighting
Ein entscheidendes Werkzeug in ihrem Arsenal ist dabei ihr Dive-Kick: Canon Strike. Mit diesem kann sie ihre Sprungkurve verändern und ihre Luftangriffe dadurch noch gefährlicher gestalten. Wird der Gegner tief genug von Canon Strike getroffen ist in vielen Street Fighter-Teilen eine Combo möglich.
Besonders gefährlich war Cammys Dive-Kick in späteren Versionen von Street Fighter IV. Hier hatte sie teilweise die Möglichkeit den Angriff als ein extrem starkes Mixup-Tool zu nutzen. Nach Würfen oder Sweeps, die zu einem harten Knock-Down geführt hatten, konnte Cammy ihre Angriffe nutzen, um teilweise Situationen zu forcieren, die nicht geblockt werden konnten. Man sprach hier auch von einem Vortex. Ein Spielstil, den auch andere Charaktere in Street Fighter IV ausführen konnten. Das bedeutet, dass eine Situation in einem schwer zu blockenden Mix-Up endet, welches dann bei einem Treffer wieder zur selben Situation führt. Auch der Begriff Setplay wird oft genutzt.
04

Ikonische Special-Moves

Spiral Arrow
Der Move, den die meisten mit Cammy verbinden. In früheren Teilen trug der Angriff den Namen Canon Drill. Passend zu ihrem Uppercut (Canon Spike) und Dive-Kick (Canon Strike).
Spiral Arrow ist ein beliebter Combo-Ender, da er den Gegner weiter in Richtung Ecke trägt. Dafür macht der Move weniger schaden als Dragon-Punch, Canon Spike.
Canon Strike
Wie bereits erwähnt ist der Canon Strike Cammys Dive-Kick. Er verändert die Sprungkurve und erlaubt damit Angriffe aus der Luft wesentlich effektiver zu gestalten. Je nach Spiel ist die Mindesthöhe für das Ausführen eines Canon Strikes unterschiedlich. In Street Fighter 4 war es möglich die EX-Version des Moves fast schon stehend auszuführen. Ein mächtiges Combo-T und Pressure-Tool.
esports · 3 Min
Red Bull The Pit - Top 16 Highlights
05

Bekannte Cammy-Spieler

Huricane
Einer der besten, europäischen Spieler und besten Cammys der Welt, ist der Brite Claude Eric "Hurricane" Diboti. Er fährt regelmäßig Siege in der europäischen Saltmine League ein und schaffte es im Red Bull Kumite London in die Top 8.
K-Brad
Kenneth "K-Brad" Bradley war während der Street Fighter IV-Zeit einer der gefährlichsten Gegner. Seine Cammy war von Anfang an ein echtes Rush-Down-Monster. Zum Ende von Ultra Street Fighter IV spielte er zudem die Doll Decapre.
Teil dieser Story

Red Bull Kumite

Ready for one the most prestigious fighting game …

The Art of Street Fighting

Die besten "Street Fighter V" Spieler der Welt …

49 Min