MTB

Die fünf besten Cross-Country-Bikes des Jahres

© Focus
Autor: Richard Bennett
Falls du mit dem Gedanken spielst, dir eine neue XC-Maschine zuzulegen, dann bist du hier richtig.
2018 ist ein wirklich großartiges Jahr für Cross-Country-Bikes. Die Disziplin wird unter Mountainbiking- und Fahrrad-Fans immer beliebter, während die Strecken immer anspruchsvoller und damit auch die Hersteller nicht müde werden, die Bikes noch leichter und noch besser zu machen. Wir haben fünf Bikes herausgesucht, mit denen du für jeden Trail bestens gerüstet bist.

1. Das Scott Spark World Cup

Das Scott Spark bekam 2017 eine Generalüberholung.
Das Scott Spark bekam 2017 eine Generalüberholung.
Der wohl größte Cross-Country-Fahrer der Welt setzt auf das Scott Spark: Nino Schurter. Im Jahr 2017 wurde das Spark einer Generalüberholung unterzogen. Highlights sind unter anderem der verbaute Boost-Standard und ein Trunnion Mount Hinterrad-Dämpfer. Damit gehst du sicher, dass all deine Power direkt in die Pedale geht.

2. Das Specialized S-Works Epic HT World Cup

Das brandneue federleichte Hardteil von Specialized
Das brandneue federleichte Hardteil von Specialized
Wir dachten, dass 2016 das Jahr sein würde, in dem Specialized ein Full-Suspension-Bike herausbringen würde. Stattdessen bekamen wir ein federleichtes Hardtail. Wie leicht, fragst du dich? Naja, die top ausgerüstete Ausführung des S-Works Epic HT World Cup hat einen Rahmen, der tatsächlich leichter ist, als jener des Tarmac. Das bedeutet, dass das Gesamtgewicht des Bikes bei ungefähr 8 Kilogramm liegt. Nicht schlecht, oder?

3. Das Cannondale Scalpel

Cannondale ist bekannt dafür, dass sie die Dinge anders angehen als ihre Konkurrenten. Da verwundert es nicht, dass das Scalpel so einige – sollen wir sagen – Ticks verbaut hat, die dich noch schneller machen sollen. Der offensichtlichste ist die einholmige Front-Gabel, die überraschend gut funktioniert. Dennoch wird es schwer sein, den Ridern zu erklären, dass das Bike „nicht nach links zieht“ und dass es mehr als genug Steifigkeit mitbringt.

4. Das Focus O1E

Focus 01E XC bike
Florian Vogel hat diese Speed-Maschine mitentwickelt.
XC-Veteran Florian Vogel hat einen neuen Durchbruch erlebt, als er ins Team Focus wechselte. Da muss das O1E, das er selbst mitentwickelte, einfach ein schnelles Bike sein. Ein spezielles Highlight ist das F.O.L.D-Federsystem, das es schaffen soll, schwerere Schläge noch besser wegzustecken, während es sensibel genug für kleinere Unebenheiten bleibt. Mit dem O1E erwarten wir ein leichtes und vor allem preiswertes Bike.

5. Das Ax-lightness VIAL evo XC

Unser letzter Vorschlag stammt vom Karbon- und Leichtgewichtspezialisten Ax-lightness. Das VIAL evo XC ist mit seinen 6,9 Kilogramm das wahrscheinlich leichteste Cross-Country-Bike auf diesem Planeten – das sind übrigens nur 100 Gramm mehr, als das Minimalgewicht der UCI für Straßenbikes. Das Ganze ist noch viel eindrucksvoller, wenn man bedenkt, dass das Bike ziemlich normale Gabeln und Bremsen mitbringt.