Das war die Bausa-Show beim splash! 2019
© Benjamin Cierpiol
Rap 💯

Endlich wieder Festivals – das sind die Highlights 2022!

Von Freiburg bis zur Nordsee, von Frankfurt an der Oder bis zum Ruhrpott: Hier kommen 6 Festival-Tipps mit dem besten Sound für euren Sommer.
Autor: Fred Erik
3 min readveröffentlicht am
Sommerzeit ist Festivalzeit! Und jetzt endlich, nachdem Zelten, Moshpits und Dosenravioli zwei Jahre lang eher selten zelebriert werden konnten, steigen wir mit euch wieder voller Elan in eine neue Festivalsaison ein. Endlich wieder raus oder vielleicht sogar euer erstes Festival? Wir haben die richtigen Tipps für den Norden und Süden, Osten und Westen – und für jede musikalische Vorliebe von Deutschrap bis Indie-Hype. Steigt ein!

Splash! (30.6.-2.7.22 und 7.7.-9.7.22)

Nicht nur ein Splash! Festival gibt es in diesem Sommer, nein: Gleich zwei Wochenenden lang steht das markante Ferropolis-Gelände im Zeichen von Rap in all seinen Schattierungen. So viel Zeit muss sein. Am ersten Wochenende, dem Red Weekend, spielen u.a. A$AP Rocky, Badmómzjay, Lil Uzi Vert, Katja Krasavice, Skepta, Nura, Symba und BHZ. Das Blue Weekend kommt mit Rin, Juju, Kool Savas, Playboy Carti und K.I.Z ebenfalls sehr stark – und einige Highlights wie Badmómzjay oder A$AP Rocky sind außerdem ganz lässig ein zweites Mal dabei! Checkt hier die Details.
Egal, für welches Splash!-Wochenende ihr euch entscheidet: Wir sind mit Red Bull Unforeseen vor Ort, einem ganz besonderen Festival-Erlebnis, das es so noch nie gab. Eine geheime, komplett verspiegelte Backstage-Area bietet ausgewählten Gästen noch mehr Musik, Urban Art, Games, Tattoo-Artists – und natürlich Bars und BBQ. Außerdem gibt es nur von hier den perfekten Blick auf die Mainstage.
Ihr könnt euren Zugang gewinnen, indem ihr auf dem Splash!-Gelände eine Red-Bull-Dose erwerbt, den QR-Code scannt und die Quizfragen meistert. Wir versprechen: Es lohnt sich!

Watten En Schlick Fest (29.-31.7.22)

Auch hier geht’s um weit mehr als Rap. Das Watt En Schlick Fest ist ein Festival-Juwel mit direktem Zugang zur Nordsee, und zwar so direkt, dass ihr aus dem kühlenden Wasser des Jadebusen direkten Blick auf die Hauptbühne habt. Musik kommt von Metronomy, Beatsteaks und Noga Erez, von Schmyt, 1986zig, Moop Mama, KeKe, Gaddafi Gals und Grim104. Geheimtipp: Deutschrap-Pionier Flowin Immo als Gastgeber der Palettenbühne.

Helene Beach (28.-31.7.22)

Helene Beach bei Frankfurt (Oder) ist inzwischen eine feste Größe im Turnup-Sommer. Am letzten Juliwochenende 2022 helfen euch beim Durchdrehen: Apache 207, Capital Bra, RAF Camora, Juju, BHZ und die 102 Boyz. Das volle Programm findet ihr hier.

Spektrum (6.8.22)

Es muss nicht immer das lange Wochenende mit Zeltplatz und Folgeschäden sein. Das Hamburger Tagesfestival Spektrum beweist seit Jahren in unvergleichlicher Kulisse, wie schön kompakt so ein großartiges Programm sein kann. 2022 gehören dazu Badmómzjay, Symba, Layla, OG Keemo, Liz, Boloboys und Apsilon. Runde Sache, diese „Momentaufnahme Beatkultur“.

Hype Festival (26.28.8.22)

Ende August wartet in Oberhausen ein spannendes Lineup-Konzept: Das Hype Festival bringt Afrobeats und Rap zusammen zu einer komplett feierbaren Mixtur. Mit dabei sind Deutschrap-Stars wie Badmómzjay, Luciano, T-Low und Ufo361, Ami-Rap-Größen wie Tyga und Young Thug, UK-Helden wie PA Salieu und der nigerianische Superstar Wiz Kid. Punkt für den Pott.

Heroes (9.-10.9.22)

Das Heroes umfasst in diesem Jahr eigentlich drei Festivals – da aber zwei davon schon im Juni stattfanden, konzentrieren wir uns hier auf die dritte Ausgabe am 9. und 10. September in Freiburg. Und selbst wenn ihr den kompletten Festivalsommer unter einem Stein gelegen habt, hier könnt ihr die wichtigsten Deutschrap-Acts konzentriert nachholen. Headliner sind Sido, Kool Savas, Rin und K.I.Z, dazu gesellen sich Badmómzjay, BHZ, Symba, Lugatti & 9ine und T-Low. Noch nicht genug? Checkt Ansu, Audio88 & Yassin, Eli Preiss, Boloboys, Layla, Yugo und Verifiziert. „Da ist für jede*n was dabei“ klingt abgedroschen, aber manchmal ist es einfach die Wahrheit.