Das sind die 10 besten Rennspiele aller Zeiten für den PC!
© Philipp Briel
Games

Das sind die besten Rennspiele aller Zeiten für den PC!

Immer nur Action oder Strategie kann auf Dauer ziemlich anstrengend sein. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einem packenden Rennspiel? Wir zeigen euch die besten Rennspiele für den PC!
Autor: Philipp Briel
veröffentlicht am
Egal ob entspannter Arcade-Racer, beinharte Rennsimulation oder coole Offroad-Raserei: Auch auf dem PC kommen angehende Rennfahrer in den Genuss absoluter Spieleperlen. Gerade in den letzten Jahren sind einige herausragende Genrevertreter hinzugekommen. Wir zeigen euch die besten Rennspiele für den PC, die ihr unbedingt gespielt haben müsst!

Dirt Rally 2.0 (2019)

Abseits des Asphalts führt kein Weg an Codemasters vorbei. Nach dem genialen DiRT Rally im Jahr 2015 legten die Briten im Februar 2019 nach. DiRT Rally 2.0 besticht mit dem vielleicht realistischsten Offroad-Gameplay, das wir in Games bislang gesehen haben. Die verschiedenen Fahrbahnuntergründe wirken sich realistisch auf das Verhalten der Boliden aus, während eure Startposition dank realistischer Streckenabnutzung entscheidender ist denn je.
Anfängerfreundliche R2-Rennwagen führen euch behutsam in das Gameplay ein, während die fetten Gruppe B- oder GT-Boliden euch alles abverlangen werden. Obendrauf gibt es einen gelungenen Rallycross-Modus, in dem ihr dank der offiziellen 2018er Lizenz auf den Originalkursen mit den lizenzierten Karossen an den Start gehen dürft.

GTR 2 (2006)

Darf es ein Bisschen mehr Realismus sein? Die Rennsimulation GTR 2 hat mittlerweile zwar bereits ganze zwölf Jahre auf dem Buckel, ist im Simulationsbereich auf dem PC allerdings noch immer das Maß aller Dinge.
Mit über 140 Rennwagen heizt ihr in Perfektion über originalgetreue Rennstrecken wie Imola, Spa-Francorchamps oder den Hockenheimreing. Auch heute noch gilt GTR 2 aufgrund der genialen Gegner-KI, dem dynamischen Wetter der coolen Live Track Technology und der überragenden Fahrphysik als beste Rennsimulation aller Zeiten. Noch, denn der Nachfolger GTR 3 soll 2018 endlich erscheinen.

Burnout Paradise (2009 / 2018)

Euch steht der Sinn mehr nach brachialer Racing-Action, unglaublichen Geschwindigkeiten und coolen Stunts? Dann ist Burnout Paradise genau euer Ding! 2009 erschien die Umsetzung der Konsolenfassung für den PC. Seit März 2018 kommen Spieler auf PlayStation 4, PC und Xbox One in den Genuss einer Remastered-Fassung.
In der fiktiven Großstadt Paradise City rast ihr in halsbrecherischem Tempo durch die Häuserschluchten, absolviert spannende Rennen und zerstört dabei alles und jeden, der sich euch in den Weg stellt. Burnout Paradise überzeugt mit zeitlosem Gameplay und einer riesigen Welt, welche mit unzähligen Geheimnissen zum Erkunden einlädt. Gelungene Updates runden das ohnehin schon stimmige Gesamtpaket durch neue Motorräder, aberwitzige Spielzeugautos und die paradiesische Insel Big Surf Island ab. Ein Muss für jeden Rennspiel-Fan!

F1 2019 (2019)

Ihr seid Fan der Motorsport-Königsklasse oder wolltet schon immer wissen, wie es sich anfühlt in einem Formel-1-Boliden zu sitzen? Dann ist F1 2019 von Codemasters eure Wahl. Nach dem umfangreichen 2018er Update präsentiert sich der neueste Ableger nochmal realistischer und detailverbessert.
Spielerische und optische Verbesserungen machen F1 2019 zum bislang besten Formel-1-Spiel
F1 2019 sieht bombastisch aus
Tatsächlich haben die Briten das beste Formel-1-Rennspiel aller Zeiten abgeliefert. Das ohnehin gelungene Fahrverhalten aus dem Vorgänger wurde nochmals verbessert und präsentiert sich eine Spur realistischer. Besonders im Karrieremodus, der nun mit einer waschechten Story aufwartet und im Multiplayer legt F1 2019 kräftig zu. Esports-affine Spieler bekommen deutlich mehr Optionen, ein eigenes Liga-System und einen stark verbesserten Netzcode an die Hand.
Erstmals ist sogar die Formel 2 fahrbar (inklusive allen Strecken und Fahrern der vorangegangenen Saison). Neue Lichteffekte sorgen dafür, dass das Ganze zusätzlich besser aussieht, als je zuvor. Im Karrieremodus wartet ein umfangreicher Forschungs- und Entwicklungsbaum mit einzigartigen Upgrades auf, während ihr euch im Multiplayer endlich Boliden im eigenen Design zusammenschustern dürft. Natürlich sind alle Fahrer, Teams und Strecken der 2019er Saison mit von der Partie. Wirkliche Fehler leistet sich F1 2019 dabei kaum.

TrackMania 2 (2011)

TrackMania 2 kombiniert auf unkonventionelle Art und Weise klassisches Arcade-Racing mit abgefahrenen Loopings und Sprüngen in bester Hot Wheels-Manier und gibt euch einen umfangreichen Editor an die Hand, mit dem ihr euch in Windeseile unendlich viele neue Strecken zusammenschustert.
Dank nahezu perfekter Steuerung, hervorragender Lernkurve und spaßigem Multiplayer-Modus gilt TrackMania 2 als bester Ableger der Reihe und ist auch heute noch ein Garant für unzählige spaßige Stunden. Nicht zuletzt dank Erweiterungen wie Canyon oder Stadium, die sogar die Grafik des Spiels deutlich nach oben geschraubt haben.
Wer schon einmal einen perfekten und fehlerfreien Durchlauf geschafft hat, weiß, wie befriedigend und meditativ das sein kann!

Project Cars 2 (2017)

Bereits das erste Project Cars war aus spielerischer Sicht eine Offenbarung, doch der Nachfolger legte 2017 noch ein paar Schippen drauf. Project Cars 2 ist der Meister aller Klassen für Rennspiel-Fans, die es gerne realistisch mögen.
Egal ob Karts, Straßenrennen, Rallycross oder Formel-Rennsport: Die Simulation der Slightly Mad Studios bedient Fans verschiedenster Disziplinen hervorragend! Mit seinem dynamischen Wettersystem, gelungener KI und fordernden Fahrbahnbelägen verlangt euch die Rennsimulation allerdings alles ab, belohnt euch dafür aber mit einem der beeindruckendsten Rennspiele aller Zeiten samt umfangreichem Onlinemodus.

iRacing (2008)

Ihr seid auf der Suche nach einer Rennsimulation, die ihrem Namen auch gerecht wird? Dann solltet ihr euch iRacing einmal genauer anschauen. Eine knallharte Sim, die sich an waschechte Profis und Spieler richtet, die es gerne realistisch mögen. Ultra realistisch. iRacing ist Simracing in Reinkultur, rein auf den Online-Multiplayer ausgelegt erwartet euch hier das wohl realistischste Fahrverhalten, das das Genre der Rennspiele zu bieten hat. Allerdings wird der Racer nicht normal gekauft, zum Spielen wird ein Abonnement benötigt, daher erinnert iRacing schon fast an ein MMO. Rund 75 US-Dollar im Jahr müsst ihr investieren, um in den Genuss des Spiels zu bekommen. Jede Woche wechseln Strecken und Rennserien.
iRacing richtet sich ganz klar an Fans von Hardcore-Simulationen. Fahrhilfen gibt es nur zu Beginn und ein Lenkrad ist Pflicht, um euren Boliden überhaupt auf der Strecke zu halten. Doch wenn ihr bereit seid, euch mit dem Spiel auseinanderzusetzen, belohnt euch der Racer mit einem unglaublich genialen Gameplay. Immerhin tummeln sich auch echte Rennfahrer in dem Spiel, das euch für faires Fahren ebenfalls belohnt.

The Crew 2 (2018)

Zu Land, zu Wasser und in der Luft: Im Open-World-Racer The Crew 2 geht ihr überall an den Start, wo Rennen ausgetragen werden können und das in den gesamten USA. Der Umfang des Racers ist gigantisch, doch auch spielerisch hat das Rennspiel eine Menge auf dem Kasten. Streetracing, Motorräder, Rennboote und Flugzeuge: In The Crew 2 gibt es immer etwas zu tun. Besonders cool sind die Live Extreme-Events, in denen mehrere Kategorien miteinander verknüpft werden.
Mit seinem arcadelastigen Gameplay spricht The Crew 2 Spieler an, die einfach nur eine gute Zeit erleben und gleichzeitig die USA entdecken wollen. Auch abseits der Kurse gibt es eine Menge zu entdecken. An Abwechslung mangelt es also definitiv nicht.

Forza Horizon 4 (2018)

Darf’s ein Bisschen mehr sein? Dann seid ihr bei Forza Horizon 4 genau richtig! Im Open-World-Rennspiel von Playground Games steht euch eine riesige Welt in Großbritannien zur Verfügung, die mit etlichen coolen Rennevents, Sprüngen, Blitzern und vielem mehr aufwartet.
Rennen fahren? Tuning? Fahrzeuge designen oder euch in coolen Multiplayermodi mit Spielern aus der ganzen Welt messen? Die Wahl liegt ganz bei euch. Forza Horizon 4 vereint die Stärken nahezu aller Rennspielgenres in sich, was den Open-World-Racer zum vielleicht komplettesten und besten Rennspiel aller Zeiten macht. Dazu gibt’s ab Werk satte 460 Boliden, die keine Wünsche offen lassen. Und habt ihr die offene Welt erstmal erkundet, warten mit Fortune Island und LEGO Speed Champions zwei nicht minder gelungene Erweiterungen auf euch. Wenn ihr euch auf ein Rennspiel festlegen müsstet, wäre Forza Horizon 4 die perfekte Wahl.

Bonus-Runde: GTA Online (2015)

Ihr habt mehr Spaß an spannenden Multiplayer-Rennen und wollt vielleicht noch eine gehörige Portion Action obendrauf haben? Die Möglichkeiten des Onlinemodus im Actionspiel GTA V sind nahezu unbegrenzt, erfreulicherweise wartet GTA Online auch mit einer beeindruckenden Rennspiel-Komponente auf.
Über 500 Fahrzeugeumfasst der Fuhrpark mittlerweile, neue Boliden sorgen in regelmäßigen Abständen dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Auch nach knapp drei Jahren versorgt Rockstar Games GTA Online mit neuen Erweiterungen und das soll auch noch eine Weile so bleiben.
Bemerkenswert ist die Abwechslung der Rennoptionen, die euch GTA Online an die Hand gibt: So habt ihr die Wahl zwischen Landrennen, Flugzeugrennen, Wasserrennen, Motorradrennen und Stuntveranstaltungen, die allesamt verschiedene Anforderungen an euch stellen. Wahlweise sogar mit Waffeneinsatz. Dank Streckeneditor ist die Auswahl an Pisten oder improvisierten Rennstrecken nahezu unendlich und spricht gleichermaßen klassische Rennspieler, wie auch diejenigen an, die in komplett abgedrehten Stuntpisten einfach nur Spaß haben wollen. Verrückter und spaßiger geht es kaum!
Ihr wollt auch auf dem Smartphone aus allen Auspuffrohren feuern, Stunts und Offroad-Action erleben? Dann holt euch Dirt Bike Unchained kostenlos für Android oder iOS!