Inside the Mind of...Yung Kafa & Kücük Efendi

Scrolle um zu starten!
Yung Kafa & Kücük Efendi sind vermutlich das Spannendste und gleichzeitig Mysteriöseste, was deutschsprachiger Rap gerade zu bieten hat. Aber warum eigentlich? Eine Reise in die Welt von YKKE.
Autor: Jan Wehn
© Yung Kafa & Kücük Efendi
Yung Kafa und Kücük Efendi sind auf allen Ebenen anders. Auch musikalisch. Afro- oder 0815-Trap als Untermalung sucht man in den Songs vergebens. Stattdessen setzen sie auf sphärischen Synthwave, avantgardistischen Ambient oder Zitate aus Dance und Funk sowie Popkultur-Referenzen von Queen über Kool Savas bis Casper.
Bei Yung Kafa und Kücük Efendi steht immer der Vibe im Vordergrund. Folgerichtig werden die Stimmen als weiteres musikalisches Mittel eingesetzt. In der Tradition des Mumblerap vernuscheln und verdrehen sie ihre mehrsprachigen Lines, bis sie sich ins ästhetische Gesamtbild einfügen.
Ganz ähnlich verfährt das Duo mit seinem äußeren Erscheinungsbild. Rapper von Marsimoto bis MF Doom hegen ein Faible für mysteriöse Maskerade. Die der ligne claire nachempfundenen Silhouetten sowie die verpixelten Antlitze von Kafabey und Fendi1 lassen hingegen keinerlei Rückschlüsse auf was auch immer zu. In Zeiten von Selfies und Stories ist die Koketterie mit der absoluten Anonymität und ein geschickter Kunstgriff.
© Yung Kafa & Kücük Efendi
Klar, die Aneinanderreihung der üblichen Modelabels plus das Kleiden in denselben beherrschen deutschsprachige Rapper aus dem Effeff und merken dabei nicht mal mehr, dass ihnen jegliches Stilbewusstsein abgeht. Ganz anders YKKE, die das Spotten tagesaktueller Haute Couture genauso zelebrieren wie den kundigen Namedrop eines raren YSL-Vintage-Piece.
Aber das Duo zelebriert die Koketterie mit der Avantgarde auch weit darüber hinaus, von visuellen Referenzen auf den Surrealismus oder philosophische Denkansätze im Hinblick auf das Selbst.
© Yung Kafa & Kücük Efendi
Es ist die Gesamtheit der Geheimniskrämerei, die YKKE zum Faszinierendsten machen, was deutschsprachiger Rap dieser Tage zu bieten hat. In einer Zeit, in der Kunst und Künstler oft nicht mehr als den schnellen Erfolg wollen, laden Yung Kafa und Kücük Efendi den Hörer und Betrachter ein, hinter die Oberflächlichkeiten zu blicken. Ein popkulturelles Plädoyer für die Kunst und ihre Vielschichtigkeit.
Zum Live Konzert
< Zurück