DTM Saison 2022: Alle Infos
© Julian Kroehl / Red Bull Content Pool
DTM

DTM Fakten: Alle Infos zur Saison 2022

Die Tourenwagen-Serie DTM startet schon in Kürze in die neue Saison 2022. Wir haben alle Infos zur Rennserie.
Autor: Philipp Briel
6 min readaktualisiert am
Im Jahr 2021 hat sich die altehrwürdige Tourenwagen-Rennserie DTM neu erfunden. Maximilian Götz krönte sich in der ersten Saison nach dem Umbruch zum Champion. Doch schon in Kürze gehen für die DTM Saison 2022 die Lichter der Startampel an. Wir haben alle Infos zur DTM für euch zusammengefasst.
01

Was ist die DTM überhaupt?

Der neue Dienstwagen von Felipe Fraga in der DTM 2022 beim DTM Test am Red Bull Ring
Die DTM setzt auch in der Saison 2022 auf GT3-Boliden
Die DTM markiert die wohl wichtigste Tourenwagen-Serie Deutschlands und feierte in der Saison 2000 in der jetzigen Form ihre Premiere. Gefahren wird seit dem Jahr 2021 mit GT3-Rennwagen, die auf Serienfahrzeugen beruhen. Das öffnete die Rennserie für zusätzliche Hersteller, die neben bekannten Größen wie Audi, Mercedes oder BMW einstiegen. Darunter auch Ferrari mit dem Red Bull AF Corse-Team, die sich in ihrer Premierensaison den Titel als Meister im Bereich der Teams sicherten.
Inside DTM: Unsere Reihe 'Driving DTM' begleitete die Fahrer um Alex Albon und Liam Lawson während der Saison 2021. Schaut euch die Highlights des Red Bull Rings an.

22 Min

Spielberg

Das Team bereitet sich auf das Rennen am Red Bull Ring in Spielberg vor, während Liam Lawson einen waghalsigen Flug wagt.

Englisch +1

02

Was macht die DTM so einzigartig?

Nick Cassidy beim DTM Test am Red Bull Ring mit dem neuen Red Bull AlphaTauri AF Corse-Boliden für die Saison 2022.
Die DTM steht für spannende Rennen und einzigartige Regeln
In der DTM kommt es, anders als beispielsweise in der Formel 1, während der Meisterschaftsläufe immer wieder zum Kontakt zwischen den Fahrzeugen. Dabei beginnt ein jedes Rennen bereits auf ungewöhnliche Art und Weise und zwar mit dem „DTM Formation Start“. Ein fliegender Start in Zweierreihen, der sich an den Indy-Rennserien orientiert garantiert, dass bereits ab der ersten Sekunde die Post abgeht.
Für zusätzliche Chancengleichheit sorgt, neben dem Pflichtboxenstopp, der sogenannte Erfolgsballast. Wer in einem Rennen als Sieger, Zweitplatzierter oder Dritter auf das Podium fuhr, muss seinen Boliden im nächsten Rennen mit zusätzlichen Gewichten bestücken (25 kg für den Sieger, 15 kg für den Zweiten und 5 kg für den Drittplatzierten). So soll es für Rennsieger in der DTM Saison 2022 noch schwieriger werden, zwei Rennen in Folge zu gewinnen.
03

Was ändert sich an den DTM Regeln 2022?

Laim Lawson beim Boxenstopp auf dem EuroSpeedway Lausitz während des DTM-Rennens 2021.
Das erste DTM-Rennen in Deutschland steigt auf dem Lausitzring
Die Höhe des Erfolgsballastes ist allerdings nicht die einzige Regeländerung innerhalb des DTM Reglements für die Saison 2022. Vor allem beim Pflichtboxenstopp gibt es einige enorme Veränderungen. Die Choreographien beim Reifenwechsel sollen dadurch nun der Vergangenheit angehören, denn der Wechsel eines Hinterrades muss nun vor den Vorderrädern abgeschlossen werden. Zudem dürfen nur noch zwei Mechaniker pro Fahrzeugseite bei einem Boxenstopp zur Tat schreiten, während gleichzeitig das Tempolimit in der Boxengasse von 50 km/h auf 60 km/h angehoben wird.
Auch das Boxenstopp-Zeitfenster ändert sich mit der neuen Saison. So darf der Pflichtboxenstopp nicht vor Ablauf der zehnten Minute eines Rennens und nicht nach Ablauf der 40. Renn-Minute durchgeführt werden. Dafür darf der Pflichtboxenstopp nun allerdings auch während einer Safety-Car-Phase absolviert werden.
Neuerungen gibt es auch bei der Balance of Performance, die die Leistung der unterschiedlichen Boliden bewertet. Diese kann nun, sofern gravierende Leistungsunterschiede festgestellt werden, auch während eines laufenden Rennwochenendes seitens der Organisatoren angepasst werden.
Weitere Neuerungen:
  • Einführung von Full-Course-Yellow: Gelbe Flagge, die sich über den gesamten Kurs ersteckt
  • Bonuspunkt für die schnellste Rennrunde
  • Ein zusätzlicher Reifensatz pro Rennwochenende für jedes Team
  • Fahrer-Mindestgewicht für 2022 wurde von 84 auf 80 Kilogramm reduziert
04

Wie sieht das Rahmenprogramm der DTM aus?

23 Min

Hockenheim

Begleite Liam Lawson und Alex Albon beim vorletzten Stopp der Saison auf dem Hockenheimring, Deutschland.

Englisch +1

Die DTM ist nicht die einzige Rennserie, die zu den Meisterschaftsläufen an den Start geht. Hinzu gesellt sich beispielsweise die DTM Trophy, in der mit GT4-Boliden gefahren wird. Oder die DTM Classic, in denen Fans einige Kult-Klassiker des Tourenwagensports bestaunen können.
Dabei unterteilt sich die DTM Classic in der Saison 2022 in zwei Grundpfeiler: Im DTM Classic Cup gehen Tourenwagen-Fahrzeuge aus den DTM-Jahrgängen 1984 bis 1996, sowie aus der Moderne der Jahre 2000 bis 2007 an den Start. Im DTM Classic DRM Cup dreht sich hingegen alles um die DTM-Vorgängerserie Deutsche Rennsport-Meisterschaft (DRM) mit Boliden aus den Jahren 1972 bis 1981.
05

DTM-Saison 2022: Wo finden die Rennen statt?

Liam Lawson beim DTM Rennen am Hockenheimring 2021.
Das Saisonfinale der DTM steigt im Jahr 2022 auf dem Hockenheimring.
Die neue DTM-Saison 2022 umfasst insgesamt 16 Meisterschaftsläufe, die sich auf jeweils zwei Läufe pro Location aufteilen. Der Saisonauftakt erfolgt am 30.04.2022 in Portugal auf dem Autodromo Internacional do Algarve in Portimao, wo bereits einen Tag später – am 01. Mai – das zweite Rennen steigt.
Am 24. und 25. September gastiert die DTM dann am Red Bull Ring in Spielberg, bevor die Saison voraussichtlich am 08. und 09. Oktober auf dem legendären Hockenheimring ihren Abschluss findet.
06

Rallye-Legende Sébastien Loeb startet in der DTM

Sébastien Loeb beim DTM 2022 Team Launch in Spa-Francorchamps. Zum Saisonstart in Portimao geht der Franzose in der DTM an den Start.
Der neunfache WRC-Champion Sébastien Loeb startet 2022 in der DTM
Mit seinen 48 Jahren blickt der Franzose Sébastien Loeb auf eine beeindruckende Karriere im Motorsport zurück. Neun Mal kürte sich der Elsässer bereits zum Weltmeister in der WRC und hält dabei etliche Rekorde.
Im Jahr 2006 holte Loeb den zweiten Platz beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans, in den Jahren 2003, 2005, 2008 und 2022 gewann er das prestigeträchtige Race of Champions und auch bei der Rally Dakar landete er im Jahr 2017 auf dem zweiten Platz.
Nun wagt sich "Super Séb" an die nächste Herausforderung und geht in der DTM Saison 2022 für zwei Rennen an den Start. Zum Saisonauftakt in Portimao nimmt Loeb im Cockpit des Red Bull AlphaTauri AF Corse Platz und ersetzt den Neuseeländer Nick Cassidy, dessen Formel-E-Verpflichtungen mit dem Kalender kollidierten.
Sébastien Loeb während des DTM 2022 Team Launch in Spa-Francorchamps
Sébastien Loeb freut sich auf die DTM 2022
Die DTM ist eine berühmte Meisterschaft, und als sich mir die Gelegenheit bot, daran teilzunehmen, habe ich sie natürlich ergriffen - es ist eine spannende Herausforderung, weil der Fahrstil völlig anders ist.
07

DTM 2022: Fahrer, Teams und Hersteller

Felipe Frage beim DTM Test am Red Bull Ring. Der Brasilianer startet in der neuen Saison für Red Bull AlphaTauri AF Corse
Felipe Fraga ist eines der neuen Gesichter in der DTM-Saison 2022
Mit 29 bestätigten Fahrerinnen und Fahrern und 14 Teams fällt die DTM-Saison 2022 zu groß aus, wie noch nie zuvor. Mit von der Partie sind in diesem Jahr Veteranen wie der dreimalige DTM-Champion René Rast auf Audi, Doppel-Champion Marco Wittmann auf BMW oder der amtierende Meister Maximilian Götz auf Mercedes-AMG.
Ihr Debüt feiern in der kommenden Saison unter anderem David Schumacher, die Britin Esmee Hawkey und der Brasilianer Felipe Fraga, der neben dem Neuseeländer Nick Cassidy für das Red Bull AlphaTauri AF Corse-Team startet.
Neben dem Ferrari 488 GT3 Evo mit zwei Fahren gehen in diesem Jahr die folgenden Boliden an den Start: Mercedes-AMG GT3 (3 Teams, 7 Fahrer), Audi R8 LMS GT3 Evo II (3 Teams, 6 Fahrer), BMW M4 GT3 (2 Teams, 4 Fahrer), Lamborghini Huracan GT3 Evo (2 Teams, 6 Fahrer), Porsche 911 GT3 R (2 Teams, 3 Fahrer).