Kelvin van der Linde beim DTM-Saisonauftakt 2024 in Oschersleben
© ABT Sportsline / Red Bull Content Pool
DTM

Alle Infos zur DTM-Saison 2024

Die Motorsport-Serie DTM startet schon in Kürze in die neue Saison. Wir haben alle Infos zur DTM-Saison 2024, den Fahrern, Teams, Marken und Rennen.
Autor: Philipp Briel
6 min readaktualisiert am
Im Jahr 2021 hat sich die altehrwürdige Tourenwagen-Rennserie DTM einmal mehr neu erfunden. Mittlerweile rasen GT3-Rennwagen namhafter Hersteller über die Rennstrecke und sorgen dank des riesigen Teilnehmerfeldes für knackige Action auf der Piste.
Schon in Kürze gehen für die DTM Saison 2024 die Lichter der Startampel an. Wir haben alle Infos zur DTM für euch zusammengefasst.
01

Was ist die DTM überhaupt?

Der Dienstwagen von Felipe Fraga in der DTM 2022 beim DTM Test am Red Bull Ring.

Die DTM setzt seit 2021 auf GT3-Boliden.

© Julian Kroehl / Red Bull Content Pool

Die DTM markiert die wohl wichtigste Tourenwagen-Serie Deutschlands und feierte in der Saison 2000 in der jetzigen Form ihre Premiere. Gefahren wird seit dem Jahr 2021 mit GT3-Rennwagen, die auf Serienfahrzeugen beruhen. Das öffnete die Rennserie für zusätzliche Hersteller, die neben bekannten Größen wie Audi, Mercedes oder BMW einstiegen.
Mittlerweile mischen auch Lamborghini, Ferrari und Porsche in der DTM mit. Ferrari sicherte sich mit dem Red Bull AF Corse-Team in der Premierensaison 2021 den Titel als Meister im Bereich der Teams.
Zur Saison 2023 zog man sich zurück und Thomas Preining und Manthey Racing sicherten sich den Titel.
DTM-Fahrer Mattias Ekström küsst die Motorhaube seines Rennwagens beim Rennen am Lausitzring, 2017.

ABT Sportsline und Red Bull wollen 2024 an alte Erfolge anknüpfen.

© Dutch Photo Agency / Red Bull Content Pool

In der DTM-Saison 2024 erwarten euch viele Neuerungen, unter anderem setzt ABT Sportsline die Partnerschaft mit Red Bull fort und will an die gemeinsamen Erfolge aus vergangenen Jahren anknüpfen - mit dem schwedischen Tausendsassa Mattias Ekström holte das Team zwei Meistertitel (2004 und 2007) und mehrere Podestplätze. Kelvin van der Linde und Ricardo Feller starten für Audi.
Die Autos des Teams ABT Sportsline für die DTM-Saison 2024 im Red Bull-Look.

Die Autos des Teams ABT Sportsline für 2024

© ABT Sportsline

Inside DTM: Unsere Reihe 'Driving DTM' begleitete die Fahrer um Alex Albon und Liam Lawson während der Saison 2021. Schaut euch die Highlights des Red Bull Rings an.

22 Min

Spielberg

Das Team bereitet sich auf das Rennen am Red Bull Ring in Spielberg vor, während Liam Lawson einen waghalsigen Flug wagt.

Deutsch +2

02

Was macht die DTM so einzigartig?

Nick Cassidy beim DTM Test am Red Bull Ring mit dem neuen Red Bull AlphaTauri AF Corse-Boliden für die Saison 2022.

Die DTM steht für spannende Rennen und einzigartige Regeln

© Julian Kroehl / Red Bull Content Pool

In der DTM kommt es, anders als beispielsweise in der Formel 1, während der Meisterschaftsläufe immer wieder zum Kontakt zwischen den Fahrzeugen. Der Rennstart erfolgt rollend in geordneter Formation in jeweils zwei Startreihen und über die Startfelder hinweg fahrend. Somit ist von Anfang an Spannung drin.
Für zusätzliche Chancengleichheit sorgt auch der Pflichtboxenstopp, für den das Zeitfenster in der Saison noch einmal drastisch verkürzt wurde. Zwischen der 20. und 40. Rennminute müssen nun alle Fahrer:innen zum Stopp an die Box.
03

Was ändert sich an den DTM Regeln 2024?

Laim Lawson beim Boxenstopp auf dem EuroSpeedway Lausitz während des DTM-Rennens 2021.

Auch im DTM-Kalender 2024 darf der Lausitzring nicht fehlen.

© Julian Kroehl / Red Bull Content Pool

Noch ist nicht bekannt, was sich in der DTM-Saison 2024 an den Regeln ändert. Im vergangenen Jahr traten allerdings einige neue Regularien in Kraft.
Wichtigste Neuerung war unter anderem die Penalty-Lap-Zone, die Fahrer:innen bei leichten Vergehen (wie dem überfahren der Streckenlimits) bestraft:
Bestrafte müssen dabei einen zuvor definierten Teilbereich der Strecke mit 60 km/h durchfahren, was rund fünf Sekunden Zeit kostet.
Zudem wurde die Renndauer um fünf Minuten verlängert. Ein DTM-Rennen dauert nun 60 Minuten plus eine Runde. Neben der Veränderung am Startprozedere setzt die DTM mittlerweile auch auf nachhaltiges Shell Blue Gasoline 98-Benzin, das zu rund 50 Prozent nachhaltige Komponenten besteht und zur CO2-Reduktion beiträgt.
Reifenhersteller Pirelli stattete die Teams in der Saison 2023 zudem mit mehr Reifensätzen aus. Für die Freien Trainings, die Qualifyings und die Rennen gibt es mittlerweile fünf Sätze frischer Pneus.
04

Wie sieht das Rahmenprogramm der DTM aus?

Marcel Hirscher im Cockpit eines DTM-Boliden beim DTM Rennen am Red Bull Ring im September 2023.

Ski-Profi im Cockpit: Auch Showruns gehören zum Rahmenprogramm

© Lucas Pripfl / Red Bull Ring

Die DTM ist nicht die einzige Rennserie, die zu den Meisterschaftsläufen an den Start geht. Hinzu gesellten sich beispielsweise in der Saison 2023 einige neue Rennserien, da die DTM teilweise mit der ADAC GT Masters zusammengelegt wurde.
So erwartet euch Rennaction mit GT4-Boliden bei der ADAC GT4 Germany, der Prototype-Cup Germany mit LMP3-Rennwagen oder die DTM Classic mit Kult-Klassikern des Tourenwagensports aus den 1980er und 1990er Jahren.
Auch der Posche Markencup, und die Formel-1-Nachwuchsklasse F1 Academy, in der Frauen eine umfangreiche Förderung bekommen, sind Teil des bei jedem Rennwochenende wechselnden Rahmenprogramms.
05

DTM-Saison 2024: Wo finden die Rennen statt?

Liam Lawson beim DTM Rennen am Hockenheimring 2021.

Das Saisonfinale der DTM steigt auch im Jahr 2024 auf dem Hockenheimring.

© Julian Kroehl / Red Bull Content Pool

Die neue DTM-Saison 2024 umfasst insgesamt 16 Meisterschaftsläufe, die sich auf jeweils zwei Läufe pro Location aufteilen. Der Saisonauftakt erfolgt am 26. April 2024 in der Motorsport Arena Oschersleben.
Vom 27. bis 29. September 2024 gastiert die DTM dann am Red Bull Ring in Spielberg, bevor die Saison dann am 20. Oktober auf dem legendären Hockenheimring ihren Abschluss findet.
06

DTM 2024: Fahrer, Teams und Hersteller

Kelvin van der Linde feiert seinen Sieg beim DTM-Rennen am Red Bull Ring im September 2023.

Kelvin van der Linde startet 2024 erneut für Audi.

© Michael Jurtin / Red Bull Ring

Die DTM-Saison 2024 markiert die 38. Meisterschaft in der Geschichte der Rennserie. Noch steht das Fahrerfeld jedoch nicht final fest.
Bereits bestätigt ist das Team ABT Sportsline, das das Fahrer-Duo um den Südafrikaner Kelvin van der Linde und den Schweizer Ricardo Feller im Audi R8 LMS GT3 evo II ins Rennen schickt.
Der amtierende Meister Manthey-Racing schickt erneut Champion Thomas Preining ins Rennen, während Mirko Bortolotti und Nicki Thiim sich für SSR Performance erneut hinter das Lenkrad des Lamborghini Huracán GT3 Evo klemmen. Ebenfalls auf Lamborghini startet der Deutsche Christian Engelhart für das GRT Grasser Racing Team. Das finale Line-up für die DTM-Saison 2024 muss spätestens bis zur Vorstellung im April bekanntgegeben werden.
DTM-Teams und Fahrer der Saison 2024
  • Winward (Mercedes-AMG) - Fahrer: Lucas Auer, Maro Engel
  • HRT (Mercedes-AMG) - Fahrer: Luca Stolz, Arjun Maini
  • Abt Sportsline (Audi) - Fahrer: Kelvin van der Linde, Ricardo Feller
  • Manthey EMA (Porsche) - Fahrer: Thomas Preining, Ayhancan Güven
  • SSR Performance (Lamborghini) - Fahrer: Mirko Bortolotti, Nicki Thiim
  • Grasser (Lamborghini) - Fahrer: Christian Engelhart, Luca Engstler
  • Paul (Lamborghini) - Fahrer: Maximilian Paul
  • Emil Frey (Ferrari) - Fahrer: Jack Aitken, Thierry Vermeulen
  • Dörr (McLaren) - Fahrer: Clemens Schmid, Ben Dörr
  • Schubert (BMW) - Fahrer: Rene Rast, Sheldon van der Linde, Marco Wittmann
07

Neue Marke in der DTM-Saison 2024: McLaren

Am 05. Februar 2024 teilte die DTM mit, dass es in der Saison 2024 noch mehr Vielfalt geben wird. Denn die Rennserie wächst in dieser Meisterschaft auf ganze sieben Marken an.
Die britische Marke McLaren wird erstmals in der Geschichte der DTM an allen Meisterschaftsläufen teilnehmen und stellt dafür den McLaren 720 GT3 Evo. Informationen zu Team und Fahrern sollen in Kürze folgen.
In der DTM 2024 treffen die McLaren-Boliden auf Konkurrenz von Audi, BMW, Ferrari, Lamborghini, Mercedes-AMG und Porsche.

Teil dieser Story

DTM

Eines der prestigeträchtigsten Motorsportereignisse der Welt, die DTM, ist jetzt auf Red Bull TV zu sehen. Sei live dabei!

2 Stopps

Liam Lawson

A rising star of the Red Bull Junior Team, New Zealand's Liam Lawson is currently a reserve driver for Oracle Red Bull Racing and Visa Cash App RB.

New ZealandNew Zealand

Mattias Ekström

Der Rallycross-Star Mattias Ekström ist einer der vielseitigsten Fahrer im Motorsport, der in zahlreichen Disziplinen antritt und gewinnt.

SchwedenSchweden

Kelvin van der Linde

Der zweimalige ADAC GT Masters-Champion Kelvin van der Linde aus Südafrika fährt jetzt mit ABT Sportsline in der DTM auf Siegeskurs.

DeutschlandDeutschland

Ricardo Feller

Ricardo Feller ist ein talentierter Schweizer Fahrer mit zahlreichen Titeln. Jetzt jagt er mit ABT Sportsline in der DTM dem Ruhm hinterher.

SwitzerlandSwitzerland

Driving DTM

Drei Rennfahrer haben den Titel in der deutschen Elite-Rennserie DTM im Visier. Begleite Alex Albon, Nick Cassidy und Liam Lawson hinter die Kulissen der Deutschen Tourenwagen Meisterschafter.

2 Staffeln · 18 Folgen