Ein In-Game-Screenshot des RB18 von Sergio Perez am Miami International Autodrome.
© Codemasters/Electronic Arts
Games

F1 22 legt den Grundpfeiler für eine "neue Ära des Sports"

Die Formel 1 entwickelt sich stets weiter, und mit ihr auch die F1 Games. Wir sprechen mit Creative Director Lee Mather, um rauszufinden, welche Neuerungen unter der Motorhaube von F1 22 stecken.
Autor: Miri Teixeira / Alex Feleki
4 min readveröffentlicht am
Jedes Jahr kehrt die Formel 1 auf die Rennstrecken der Welt und somit auch auf unsere Bildschirme zurück. Fans der F1 Spiele dürfen sich weiters über die neueste Spiele-Engine freuen, die mit noch realistischeren Berechnungen das Simulationsgeschehen vorantreibt.
F1 22, der 15te Titel in der F1 Reihe, wird zeitgleich mit dem Rennen in Silverstone am 1.Juli veröffentlicht. Die Entwickler haben keine Mühen gescheut, um die Spiele-Engine mit zahlreichen Neuerungen zu versehen, um das bis dato beste Formel 1 Game auf den Markt zu bringen. Senior Creative Director Lee Mather erzählt uns, warum dieser Release so speziell ist.
Mather startete als Designer bei F1 2010 und arbeitet seit über einem Jahrzehnt an F1 Spielen: "Autos sind meine große Leidenschaft, deswegen freue ich mich bei F1 22 im Racingteam von Codemasters zu sein.

Neues unter der Motorhaube

Erfahrene Spieler werden die Neuerungen im Gameplay sofort spüren. Gameplay ist der wichtigste Faktor, der bestimmt, ob Spieler zur F1 Serie zurückkehren. Natürlich sind auch jede Menge neuer, glänzender Features im Spiel, doch für Mather zählt vor allem das Handling:"Wir haben die On-Track-Erfahrung, die physikalischen Berechnungen und das Handling der Autos von Grund auf verbessert. Es ist eine neue Ära des Sports und somit auch eine neue Ära der Spiele."
Dabei hält sich das Codemasters Team akribisch genau an das neue Regelwerk der Formel 1. Mather führt weiter aus:"Ein großer Fokus lag auf der exakten Nachbildung der Regeln für die Bolliden. Sie sind heuer schwerer und der Luftzug wird eher unter- als oberhalb der Karosserie erzeugt. Außerdem sind die Reifen größer mit mehr ungefederter Masse."
In-game Screenshot aus F1 22 von Pierre Gaslys AT03 am Circuit de Barcelona-Catalunya
Die Autos in F1 22 entsprechen exakt ihrem Gegenüber in der Wirklichkeit
Die erweiterten Parameter der Radaufhängung profitieren hierbei enorm von der neuen Physics-Engine:"Jeder, der schon mal eines unseren früheren F1 Sims gespielt hat, wird auf der Strecke sofort einen Unterschied feststellen", so Mather. Dafür haben die Entwickler sehr genau auf das Handling und die Statistiken der echten Rennbolliden geachtet. Spieler erhalten über die Bodenhaftung der Reifen in unterschiedlichen Winkeln sofortiges Feedback.

Boxenstopp und Start

"Wir haben uns auf drei Kernelemente des Formel 1 Rennens fokussiert: den Start, die Einführungsrunde und den Boxenstopp", erklärt uns Mather. "Das Ergebnis sind mehrere Varianten, welche den Fans erlauben zwischen verschiedenen Modi hin und her zu wechseln, um so nah wie möglich an ihren bevorzugten Spielstil zu gelangen. Der Broadcast Modus beispielsweise, ermöglicht den Spielern sich zurückzulehnen und eine cineastische Präsentation zu genießen, mit automatischen Boxenstopps sowie der Einführungsrunde".
Alternativ dazu können die Spieler volle Kontrolle während der Einführung und den Boxenstopps beziehen, was für individuelle Offensiv- wie Defensivstrategien sorgen wird. "Wir wollen den Spielern die Möglichkeit geben, ihr Auto selbst in die Box fahren zu lassen. Die beliebige Position und das eigene Timing werden für entscheidende Sekunden sorgen", so Mather. "Das Team muss natürlich trainiert werden, damit keine Timingfehler auftreten".
Der 2022 Oracle Red Bull Racing RB18 aus F1 22
Die neuen Regulationen der F1 wirken sich direkt auf die F1 22 Autos aus

Ein globales Event

Neben den neuen Regulationen dieser F1 Saison begrüßen wir außerdem eine neue Strecke: das Miami International Autodrome im Hard Rock Stadium Komplex der Miami Gardens. Auf die Nachbildung dieser Strecke ist das F1 22 Team besonders stolz, da hier die neuesten Vermessungstechniken zum Einsatz kamen.
Die Strecke stellt alle Spieler vor eine neue Herausforderung, denn Formel 1 Autos können hier nur schwer otpimal fahren. "Das hört sich zunächst unlustig an, doch die F1 Autos mit aggressiven Curbs und Höhenunterschieden aus der Komfortzone zu locken, klingt für mich interessant und vor allem abwechslungsreich", so Mather.
Ebenso dürfen sich Fans über den Monaco Grand Prix zum Release freuen. Von den Haarnadelkurven bis hin zur atemberaubenden Aussicht auf die Küste sind alle ikonischen Features mit an Bord von F1 22. Auch darauf ist Mather stolz: "Neuen Spielern empfehlen wir langsam an die Sache ranzugehen und sich Stück für Stück zu steigern. Monaco ist schwer, aber irgendwann macht es dann Klick. Es ist schon etwas Heroisches dabei, wenn man Monaco optimal fahren kann."
F1 22 erscheint am 1. Juli 2022 für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series S|X und auf PC via Steam, EGS und Origin.