F1

Voll Gasly: Die Scuderia AlphaTauri triumphiert in Monza!

© Getty Images / Red Bull Content Pool
Erster Sieg gleich in der ersten Saison: Die neue Scuderia AlphaTauri feiert beim Italien GP (s)einen sensationellen Gewinner – Pierre Gasly. Der Franzose ist der 109. Sieger in der Geschichte der F1.
Autor: Eugen Waidhoferveröffentlicht am
Für Franz Tost ist Monza einfach ein guter Boden: 2008 hat er hier mit der damaligen Scuderia Toro Rosso (und Sebastian Vettel am Steuer) seinen ersten Sieg als Teamchef gefeiert, 12 Jahre (oder exakt 4.371 Tage) später darf der Österreicher auf der gleichen Rennstrecke wieder jubeln – diesmal im Namen der Scuderia AlphaTauri. Denn Pierre Gasly hat den Italien GP 2020 sensationell gewonnen.
Damit hat erstmals seit 2013 (bzw. seit 146 Rennen) kein Fahrer von Red Bull Racing, Mercedes oder Ferrari einen F1 Grand Prix gewonnen. Nicht weniger überraschend sind übrigens die Begleiter von Pierre Gasly auf dem Podium: Carlos Sainz (McLaren) und Lance Stroll (Racing Point) und damit steht erstmals seit Ungarn 2012 kein Fahrer der "Big Three" auf dem Podium
Ich habe immer gesagt, es muss endlich wieder ein Franzose einen Formel 1-Grand Prix gewinnen. Dass ich es bin, ist verrückt. Es fühlt sich viel besser an als ich es erwartet habe.
Der neue F1-Sieger Pierre Gasly
Es war ein sensationelles Rennen. Die Formel 1 hat heute großes Entertainment gezeigt.
Scuderia AlphaTauri-Teamchef Franz Tost
Tatsächlich war es ein Rennen mit zwei Gesichtern. Im ersten Teil hat erwartungsgemäß Lewis Hamilton dominiert – aber nur bis zur ersten Safety Car-Phase und seinem unerlaubten Boxenstopp bei einer gesperrten Pitlane. Der Weltmeister wird mit einem Stop-and-Go-Penalty diszipliniert, was ihn ans Ende des Feldes zurückwirft und aus dem Rennen um den Sieg nimmt.
Eine fehlerfreie Fahrt auch unter Druck bringt Gasly den Sieg in Monza
Eine fehlerfreie Fahrt auch unter Druck bringt Gasly den Sieg in Monza
Teil 2 des Italien GP startet mit dem Rennabbruch nach einem Crash von Charles Leclerc und dem Neustart. Pierry Gasly geht volles Risiko und kann den Moment nutzten: In Runde 29 übernimmt er zum ersten Mal in seiner F1-Karriere die Führung, wehrt die Angriffe von Carlos Sainz souverän ab und fährt seinen AT01 fehlerfrei ins Ziel – und macht damit auch Honda ein großartiges Geschenk: Es war das 50. gemeinsame Rennen von Honda und der Scuderia AlphaTauri.
"Es fühlt sich besser an als erwartet..."
"Es fühlt sich besser an als erwartet..."
Begeisterung pur bei der Scuderia AlphaTauri
Begeisterung pur bei der Scuderia AlphaTauri