RB Leipzig FUT 22 Heroes
© Red Bull/EA Sports
Games

FUT 22 Heroes: 5 Vereinslegenden von RB Leipzig

In FIFA 22 Ultimate Team gibt es neue Karten - die FUT Heroes! Das nehmen wir zum Anlass, 5 Klubikonen von RB Leipzig mit fiktiven FUT-Karten Ehre zu erweisen.
Autor: Christian Knoth
5 min readveröffentlicht am
In wenigen Wochen erscheint FIFA 22, die Vorfreude in der Community steigt täglich. Mittlerweile gibt es viele Infos zum neuen virtuellen Fußballspiel von EA Sports - hier halten wir euch mit FIFA 22 News auf dem Laufenden. Unter anderem gab der Publisher bekannt, dass es in FIFA 22 Ultimate Team mit den „FUT Heroes“ neue spielbare Karten gibt.

Was sind die FUT Heroes?

Die FUT Heroes sind Karten mit einer einzigartigen ligaspezifischen Chemie, die mit jeweiligen Hero-Momenten ihrer Karrieren verknüpft sind. Sie geben jedem Spieler derselben Liga eine grüne Club-Verbindung und auch die übliche Verbindung über die Nationalität wird vergeben. Damit ergeben sich für euch neue Möglichkeiten, euer Dream-Team in FIFA Ultimate Team zusammenzustellen.
Die Einführung der FUT Heroes nehmen wir zum Anlass, die bisherige Vereinsgeschichte von Fußball-Bundesligist RB Leipzig noch einmal Revue passieren zu lassen und fünf Klublegenden für ihre besonderen Leistungen zu honorieren. Wir präsentieren: Die Club Heroes der Roten Bullen!
Hinweis: Die dargestellten FUT 22-Karten sind fiktiv und nicht im Spiel integriert.
01

Dominik Kaiser - Der Durchmarschierer

Der ehemalige RB Leipzig-Kapitän Dominik Kaiser als fiktive FUT 22 Hero-Karte.
Dominik Kaiser FUT 22 Hero
Wenn wir von Klublegenden bei RB Leipzig sprechen, führt an ihm kein Weg vorbei. 2012 ging Dominik Kaiser einen ungewöhnlichen Weg: Als Bundesligaspieler der TSG Hoffenheim wechselte er zu den Roten Bullen, die zu diesem Zeitpunkt noch in der 4. Liga kickten. „Natürlich war es keine einfache Entscheidung, die Bundesliga zu verlassen, um zunächst einmal wieder Amateurfußball in der 4. Liga zu spielen“, erinnert sich Kaiser: „Ich war aber zum einen mit meinen Einsatzzeiten unzufrieden und zum anderen kannte ich sowohl Sportdirektor Ralf Rangnick als auch den damaligen Cheftrainer Alexander Zorniger. Ich hatte von Beginn an ein sehr gutes Gefühl, dass in Leipzig etwas Großes entstehen kann.“
Damit sollte Kaiser Recht behalten - und der langjährige Kapitän hatte selbst großen Anteil daran. Sechs Jahre blieb der 1,71 Meter große Mittelfeldspieler in Leipzig. In dieser Zeit schaffte er mit den Roten Bullen den Durchmarsch von der 4. Liga bis in die Champions League. Wahnsinn! Mit dem offiziellen Abschiedsspiel für Kaiser im Jahr 2018 endete dann eine erfolgreiche Ära. Exakt 26.424 Fans verabschiedeten beim „Kaiserball“ den Spielführer, der heute bei Hannover 96 in der 2. Bundesliga spielt.
02

Daniel Frahn - Der Knipser

Der ehemalige RB Leipzig-Stürmer Daniel Frahn als fiktive FUT 22 Hero-Karte.
Daniel Frahn FUT 22 Hero
Ähnlich lange wie Kaiser für RB Leipzig am Ball war Daniel Frahn. Von 2010 bis 2015 knipste der Torjäger, was das Zeug hält. Im Schnitt traf Frahn häufiger als in jedem zweiten Spiel - und das in drei verschiedenen Ligen. Was für eine Bilanz! Dass es für die Leipziger so schnell von der 4. Liga bis in die 2 Bundesliga ging, war auch der Verdienst des Mittelstürmers.
Auch heute geht der 34-jährige Frahn noch auf Torejagd. Seit Januar 2020 spielt der Routinier für den SV Babelsberg 03 in der Regionalliga Nordost, in der er mit den Roten Bullen einst Meister geworden und anschließend in die 3. Liga aufgestiegen war. Schon bald kommt es übrigens zum Wiedersehen zwischen Frahn und RB Leipzig - in der zweiten DFB-Pokalrunde empfängt der Knipser mit Babelsberg am 26. Oktober seinen langjährigen Verein. Bleibt für Leipzig nur zu hoffen, dass der sonst so treffsichere Frahn an diesem Abend Ladehemmung hat…
03

Timo Werner - Der Weltklasse-Stürmer

Der ehemalige RB Leipzig-Stürmer Timo Werner als fiktive FUT 22 Hero-Karte.
Timo Werner FUT 22 Hero
Ein Jahr nachdem Daniel Frahn mit dem Toreschießen für Leipzig aufhörte, fing Timo Werner damit an. Und wie! Der pfeilschnelle Stürmer kam 2016 nach einem schwierigen Jahr bei seinem Heimatklub VfB Stuttgart und dem damit verbundenen Bundesliga-Abstieg zum Erstliganeuling. Was darauf folgte, war eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. Spieler und Verein profitierten voneinander und beflügelten sich gegenseitig. Während Werner in Leipzig von einem Top-Talent zu einem Weltklasse-Stürmer reifen konnte, half er RB Leipzig dabei, national wie international ein Spitzenklub zu werden. 95 Tore in 159 Spielen sprechen für sich.
Nach vier Jahren bei den Roten Bullen ging Werner 2020 dann den nächsten Schritt. Der gebürtige Stuttgarter wagte den Wechsel zum Premier League-Spitzenklub FC Chelsea. Und er sollte sich auszahlen: Trotz zwischenzeitlicher Leistungsschwankungen feierte er mit den Engländern den größten Erfolg seiner Karriere und gewann dieses Jahr die Champions League. Gratulation, Timo!
04

Yussuf Poulsen - Der Aufsteiger

RB Leipzig-Stürmer Yussuf Poulsen als fiktive FUT 22 Hero-Karte.
Yussuf Poulsen FUT 22 Hero
Kommen wir zu einem Torjäger, der seit 2013 und damit mittlerweile acht Jahre das Trikot von RB Leipzig trägt: Yussuf Poulsen. Sein Weg bei den Roten Bullen begann in der 3. Liga. Damals war Poulsen ein unbeschriebenes Blatt - ein dänisches Talent, bei dem man nicht so recht wusste, was man von ihm erwarten kann. Heute weiß es die gesamte Fußballwelt. Mit den Leipzigern stand er im DFB-Pokalfinale und wurde Vizemeister - und erreichte 2020 sensationell das Halbfinale der Champions League.
Aber das ist noch nicht alles. In der dänischen Nationalelf avancierte Poulsen zu einer festen Größe und ist auch dort nicht mehr aus dem Team wegzudenken. Mittlerweile hat er schon 59 Länderspiele bestritten (zehn Tore). Keine Frage: Poulsen ist in seiner bisherigen Zeit in Leipzig zu einem Top-Stürmer gereift und vom unbekannten Talent zum international bekannten Torjäger aufgestiegen. Wir freuen uns auf weitere Tore von dir im RBL-Jersey, Yussuf!
05

Péter Gulácsi - Der verlässliche Rückhalt

RB Leipzig-Keeper Péter Gulácsi als fiktive FUT 22 Hero-Karte.
Péter Gulácsi FUT 22 Hero
Während Yussuf Poulsen seit 2013 vorne für die Tore sorgt, ist Péter Gulácsi seit 2015 dafür verantwortlich, hinten keine Treffer zuzulassen. Und das macht der ungarische Nationalkeeper jetzt schon mehr als sechs Jahre mit Bravour! Auf Gulácsi ist immer Verlass. Das beweist auch seine starke Bilanz: In 74 seiner bisher 229 Einsätze im RBL-Trikot blieb er ohne Gegentor - also spielt Gulácsi in fast jedem drittem Spiel zu Null.
Mit den Roten Bullen wurde Gulácsi bereits Vizemeister, erreichte das DFB-Pokalfinale und das Champions League-Halbfinale. Und seine Zeit in Leipzig scheint noch lange nicht vorbei zu sein. Erst im Mai verlängerte der Keeper seinen Vertrag bis Juni 2025. Dann ist Gulácsi 35. Karriereende bei den Roten Bullen? Nicht ausgeschlossen.
Natürlich gibt es viele weitere Ex-Spieler und aktuelle Spieler von RB Leipzig, die es ebenfalls verdienen, „Club Hero“ getauft zu werden. Um nur ein paar zu nennen: Die Verteidiger Marcel Halstenberg und Lukas Klostermann, Mittelfeldakteur Emil Forsberg und auch der letztjährige Kapitän Marcel Sabitzer, der nach sechs erfolgreichen Jahren bei den Sachsen Trainer Julian Nagelsmann zum FC Bayern München gefolgt ist. Sie alle haben ihren Teil dazu beigetragen, dass RB Leipzig mittlerweile ein internationaler Top-Klub ist, der regelmäßig in der Königsklasse spielt.