Ein Screenshot des Red Bull X2019 bei Sonnenuntergang im Videospiel Gran Turismo 7. Wir wagen den Vergleich zwischen GT und den Forza-Serien
© Sony Interactive Entertainment
Gaming

Gran Turismo 7 oder Forza: Welches Rennspiel passt zu dir?

Duell der Rennspielgiganten. Forza vs Gran Turismo: Welches ist das bessere Game und welche Reihe passt am besten zu dir?
Autor: Philipp Briel
6 min readveröffentlicht am
Am 18. Mai 1998 sollte eine neue Rennsimulation namens Gran Turismo auf der PlayStation für eine waschechte Revolution im Genre sorgen. Im Jahr 2005 schickte Microsoft mit Forza Motorsport einen Konkurrenten ins Rennen, der der GT-Reihe den Rang ablaufen sollte, während es mit den Arcade-Ablegern Forza Horizon deutlich entspannter zur Sache geht. Doch was unterscheidet die Serien, welche Gemeinsamkeiten gibt es und noch wichtiger: Welcher Racer passt am besten zu dir? Finden wir’s raus.
01

Forza Motorsport vs Gran Turismo

Forza Motorsport 7
Forza Motorsport 7
Ein Screenshot von Red Bull Concept-Cars im Videospiel Gran Turismo 7.
Das Standard- und das Junior-Modell des Red Bull X2014.
Die Forza Motorsport-Reihe und die Gran Turismo-Serie verbinden dabei einige Gemeinsamkeiten. Während PS4 und PlayStation 5 mit Gran Turismo 7 gerade erst einen neuen Serienteil spendiert bekamen, liegt der siebte Teil der Forza-Reihe bereits knapp fünf Jahre zurück.
Der offensichtlichste Unterschied ist in den Plattformen zu finden, denn während ihr in Gran Turismo exklusiv auf Sony-Konsolen Gas gebt, lädt Forza Motorsport auf Xbox-Konsolen und PC zur Bestzeitjagd ein.
Rein aus spielerischer Sicht gehen beide Racing-Games in eine ähnliche Richtung und versuchen sich an einer möglichst realistischen Darstellung des Motorsports. Gefahren wird in beiden Games auf Original-Rennstrecken, sowie einigen fiktiven Kursen. In Gran Turismo seid ihr dabei auf erdachten Rennstrecken wie Trial Mountain oder der über 30 km langen Special Stage Route X unterwegs, während ihr in Forza Motorsport in den Dünen Dubais oder den engen Straßen von Rio de Janeiro um einen Platz auf dem Podium kämpft.
Für zusätzliche spielerische Abwechslung sorgen in Gran Turismo 7 die Rallye-Strecken samt legendärer Boliden, denen Forza Motorsport 7 nichts entgegenzusetzen hat.
Duell auf Eis: WRC-Star Kalle Rovanperä tritt gegen Snowboard-Ass Eero Ettala an. Gebt euch das coole Video.

5 Min

Eero x Kalle

Kalle Rovanperä, das WRC-Wunderkind, und Eero Ettala, der wohl bekannteste Snowboarder Finnlands, kombinieren den Nervenkitzel ihrer Sportarten.

02

Forza Horizon vs Gran Turismo

Screenshot aus Forza Horizon 5 zeigt den riesigen Gran Caldera Vulkan.
Ein aktiver Vulkan ist kein passender Ort für ein Rennen? Falsch gedacht!
Deutlich mehr Unterschiede offenbaren sich, wenn wir Gran Turismo mit der Forza Horizon-Serie vergleichen. Denn Horizon samt des im vergangenen Jahr veröffentlichten fünften Serienteils verfrachtet euch nicht auf reale Rennstrecken, sondern lässt euch in einer offenen Spielwelt die freie Hand.
In Forza Horizon 5 entlässt euch das Game in die Open-World des virtuellen Mexikos und versteht sich quasi als Anlaufstelle für alle Automobil-Fans. Egal ob ihr einen Vulkan erkunden, zu Offroad-Rennen antreten, lustige Online-Minispiele spielen oder einem nächtlichen Straßenrennen teilnehmen möchtet: In Forza Horizon 5 ist all das möglich.
Damit richtet sich Horizon an all diejenigen, die in einem virtuellen fahrbaren Untersatz vor allem auf Spaß und Freiheit aus sind. Die Möglichkeiten, mit dem Game Spaß zu haben, sind nahezu unbegrenzt und die Einstiegshürde für Neueinsteiger fällt dank weniger realistischem Fahrverhalten deutlich niedriger aus.
Screenshot aus Forza Horizon 5 zeigt die Baja-Rennstrecke nahe der Dunas Blancas.
In der Wüste regiert der Offroad-Fahrspaß.
Screenshot aus Gran Turismo 7 zeigt ein Rallye-Event im Peugeot 205
In GT7 gibt es hingegen einige (fiktive) Rallye-Pisten
Wer seine Freizeit mit einer virtuellen, motorisierten Sightseeing-Tour gestalten und in aller Ruhe mit einem coolen Soundtrack auf den Ohren durch eine beeindruckende Landschaft cruisen möchte, ist mit Forza Horizon 5 definitiv besser bedient. Wem es nach mehr Realismus, realen Strecken und dem Herausholen der letzten Hundertstelsekunden dürstet, der fährt mit Gran Turismo 7 besser.
03

Die beste Wahl für Auto-Liebhaber

Screenshot aus Forza Horizon zeigt den Warthog
Seit Forza Horizon 3 ist der Warthog auch im Open-World-Racer vertreten
Ein Peugeot L750R Hybrid Vision Gran Turismo auf dem Red Bull Ring im Videospiel Gran Turismo 7.
In Gran Turismo 7 finden sich noch viele weitere Red Bull-Autos!
Auto-Liebhaber kommen mit allen drei Reihen voll und ganz auf ihre Kosten, denn der Fuhrpark der drei Rennspiel-Serien fällt riesig aus. Forza Motorsport 7 hat mit über 700 Fahrzeugen die Nase vorn. Danach folgen Forza Horizon 5 mit mittlerweile rund 600 Boliden und das frisch erschienene Gran Turismo 7 mit derzeit 420 Autos.
Dabei bleiben im Fuhrpark der jeweiligen Reihen nahezu keine Wünsche offen. Von Oldtimern wie dem Mercedes-Benz W154 aus dem Jahr 1939 (in beiden Forzas) oder dem nochmal zehn Jahre älteren Mercedes-Benz S Barker Tourer in Gran Turismo 7, bis hin zu absoluten Supersportwagen wird nahezu alles geboten, was das Auto-Fanherz begehrt.
Je nach Rennspiel-Serie darf es dabei gerne auch mal exotisch werden. In Forza Horizon 5 schwingt ihr euch beispielsweise hinter das Lenkrad des M12S Warthog CST aus der Halo-Reihe. Elektrisch wird es in Forza Motorsport 7 dank der Formel-E-Boliden aus der Saison 2015.
Gran Turismo 7 auf der anderen Seite hat mit zwei Super Formula-Boliden, etlichen Konzeptfahrzeugen wie dem Red Bull X2014 und den futuristischen Vision GT-Fahrzeugen ebenfalls einiges an Abwechslung zu bieten. Letztere eröffnen einen spannenden Einblick in die Zukunft der Automobile und sorgen mit Geschwindigkeiten bis 600 km/h für einen unglaublichen Nervenkitzel.
Rennspiel-Profi in der Formula E: Frede Rasmussen ist ein Ass hinter dem virtuellen Lenkrad. Doch auch im Formel-E-Boliden zeigt er, was er auf dem Kasten hat.

4 Min

Frede's Formula E Experience

Red Bull Racing Esports driver Frede Rasmussen gets behind the wheel of a Gen2 Formula E car.

04

Hier werden Fahrzeug-Tuner glücklich

Screenshot aus Gran Turismo 7 zeigt einen Renault Clio beim optischen Tuning in GT Auto.
Gran Turismo 7 bietet das umfangreichste Tuning.
Alle drei Reihen bieten euch die Möglichkeit, eure Boliden zu tunen. Neben optischer Anpassung mit Spoilern, Frontschürzen und schicken Felgen könnt ihr eure Fahrzeuge auch mit neuen Performance-Teilen, besseren Bremsen oder einer neuen Federung ausstatten.
Die Möglichkeiten sind in sämtlichen Games vielfältig, allerdings hat hier Gran Turismo 7 deutlich die Nase vorn. Über 60 Tuning-Kategorien und umfangreiche optische Anpassungen, erinnern an die kultigen Need for Speed Underground-Games.
05

Lackierer und Fotografen

Screenshot aus Gran Turismo 7 zeigt den Fotomodus
Der Fotomodus von GT7 macht sogar Profis glücklich
Forza Motorsport, Forza Horizon und Gran Turismo bieten die Möglichkeit, eure Fahrzeuge mit eigenen Lackierungen auszustatten. Der Lackierungseditor von Gran Turismo 7 präsentiert sich endlich auf Augenhöhe mit den Forza-Reihen und lässt euch in unzähligen Ebenen die Lackierung eurer Träume erschaffen – inklusive realen und fiktiven Markenlogos.
Auch virtuelle Fotografen kommen mit allen drei Games voll und ganz auf ihre Kosten. Per Knopfdruck wechselt ihr in allen Rennspielen in einen speziellen Fotomodus, in dem ihr eure Karren ablichtet.
Profis dürfen dabei sämtliche Parameter nach ihrem Geschmack frei anpassen. Von der Beleuchtung über den Fokus, bis hin zum Bokeh-Effekt ist hier alles möglich. Den umfangreichsten und besten Fotomodus bietet aber Gran Turismo 7, das euch bei Aufnahmen in einem laufenden Rennen umfangreiche Optionen an die Hand gibt.
Mit dem Scapes-Modus wird es dann aber richtig professionell. In diesem Fotomodus platziert ihr ein oder mehrere Autos in einer von über 2.500 Locations rund um den Globus, darunter der Hangar-7 in Salzburg, eine Tankstelle am Nürburgring oder die Ponte Vecchio in Florenz. Zusätzlich könnt ihr jedes noch so winzige Detail feinjustieren und eure Bilder auf der PlayStation 5 sogar mit Raytracing versehen. Ein beeindruckendes Tool, mit dem sogar professionelle Fotografen voll auf ihre Kosten kommen.
06

Forza vs Gran Turismo: Welches Game ist realistischer?

Ein Red Bull X2014 fährt auf dem Red Bull Ring durch den Regen im Videospiel Gran Turismo 7.
Der Red Bull Ring im Regen.
Screenshot aus Forza Motorsport 7 zeigt ein Rennen bei Regen
Forza Motorsport 7 bietet ein beeindruckendes Wettersystem
In Sachen Realismus ist Forza Horizon als Arcade-Racer raus. Hinsichtlich des Fahrverhaltens einer Rennsimulation hat Gran Turismo 7 die Nase vorn und überzeugt mit einem realistischen Handling samt akkurater Darstellung des Gewichts der einzelnen Fahrzeuge.
Fahrbahnbeläge, unterschiedliche Witterungsverhältnisse und G-Kräfte in den Kurven setzt GT7 realistischer um als Forza Motorsport 7, das sich etwas einsteigerfreundlicher spielt. Außerdem gibt es in Forza auf Wunsch eine Rückspulfunktion, um Fahrfehler auszubügeln, während ihr in Gran Turismo 7 damit leben müsst.
Das realistischere Schadensmodell und Wettersystem gibt es hingegen in Forza Motorsport 7. In GT7 gibt es bis auf ein paar leichte Kratzer im Lack nichts zu sehen, während die Pfützen und Spiegelungen bei Regen in Forza deutlich besser aussehen.
07

Welches Rennspiel macht mehr Spaß?

Wir driften bei einem Nachtrennen um die Kurve. Forza Horizon 5 bietet mehr Rennen, Events und eine noch größere Open-World
Auch klassische Rennen & Drift-Events kommen nicht zu kurz
Auf die ultimative Frage gibt es keine klare Antwort, denn entscheidend ist, was ihr von einem Rennspiel erwartet. Steht euch der Sinn nach purem Spaß und spielerischen Freiheiten, sowie mitunter chaotischen Rennen über Stock und Stein? Dann führt kein Weg an Forza Horizon vorbei.
Mögt ihr es hingegen eher realistisch und fühlt euch auf dem Red Bull Ring, der Nordschleife des Nürburgrings oder in Suzuka heimisch? Dann werdet ihr mit Forza Motorsport und Gran Turismo 7 hervorragend bedient. Beide Games haben ihre ganz eigenen Stärken und Schwächen und doch sind beide wirklich gelungene Rennsimulationen, mit denen ihr garantiert nichts falsch macht.