MTB Downhill Profi Bruni Loic beim MTB Downhill Weltcup in Mont Saint Anne, Kanada, 2016.
© Bartek Wolinski / Red Bull Contentpool
Bike

Inside Lines #14: Schnell, lang, kanadisch – das ist Mont Saint Anne

Highspeed-Strecke par excellence: Schnelle Kurven, viele Steine und lange Geraden führen die Rider*innen in MSA mit bis zu 70 km/h ins Ziel. Also windschnittig machen und bitte ja kein Regen!
Autor: Jasper Jauch
4 min readveröffentlicht am
Inside Lines – die Kolumne zum UCI Mountain Bike World Cup 2022 mit Jasper Jauch: #14 Der Weltcup-Stopp in Mont Saint Anne.
Letztes Wochenende kämpfte man um den Grip auf Steinfeldern, wie mit Turnschuhen auf dem Eis. Das normalerweise recht hohe Grundtempo in Snowshoe wurde aufgrund der feuchten Wetterverhältnisse doch deutlich eingebremst. Ein Nachteil in Anbetracht dessen, dass der jetzige Weltcup-Stopp in Quebec, Kanada, ein Highspeed-Track ist, der ein Training bei solchen Geschwindigkeiten gut hätte brauchen können.
Downhill MTB-Profi Finn Illes beim Worldcup in Snowshoe.
Finn Illes fährt bei Schlamm wie auf Glateis mit Kufen.
Mont Saint Anne ist durchaus ein Klassiker in der Historie, wenn es um die Austragungsorte eines Weltcups geht. Dennoch gibt es einige Newcomer, die zum ersten Mal dort sind: 3 Jahre Pause, bedingt durch das Coronavirus lassen Nina Hoffmann, Jordan Williams und Jackson Goldstone zum ersten Mal dort starten – ist das ein Nachteil?

Schnelle Kurven, viele Steine und lange Geraden – das ist MSA

Tatsächlich ist es für Fahrer*innen, die schon häufiger am Start waren, deutlich einfacher, wieder in den Flow zu kommen und direkt an den Schlüsselstellen zu trainieren. Das Gehirn erinnert sich visuell an den Streckenverlauf und kinästhetish an den Untergrund, sodass hier weniger Herantasten und Anfreunden mit der Strecke notwendig sind. Generell gilt jedoch die gleiche und defintiv ausreichende Trainingszeit für alle, um sich mit einer Strecke vertraut zu machen, kostet halt nur mehr Kraft.
MTB Downhill Profi Laurie Greenland beim Worldcup in Snowshoe.
Laurie Greenland kennt den Weg, fokusiert, zielgerichtet am Gas.
Schnelle Kurven, viele Steine und lange Geraden sind es, die MSA auszeichnen. Nicht so eng und richtungswechselnd wie Snowshoe, dafür deutlich länger und schneller. Kurven, Sprünge und Drops begleiten die Fahrer unausweichlich bis ins Ziel. Auf der Skipiste, die tatsächlich Schuss herunter geheizt wird, sind Spitzengeschwindigkeiten von über 70 km/h möglich. Und wie wir ja bereits aus der Kolumne zu Fort William wissen: Hier wird es wichtig, sich windschnittig zu machen.
Ich persönlich liebe ja den Sound, wenn ein Bike mit samt Piloten*in in gefühlter Lichtgeschwindigkeit an einem vorbeipfeift. Nach den Erfahrungen des letzten Wochenendes kann ich allen Menschen vor Ort nur von Herzen wünschen, dass der Regen ausbleibt. Der Matsch klebt wahrscheinlich immer noch im Helmverschluss und dem ein oder anderen Bauteil am Bike. Dazu das ganze Putzen, das ständige Klamottenwechseln, Nasswerden, Trocknen – von der Rutschpartie auf der Strecke ganz zu schweigen...
Ein legendäres Steinfeld in MSA bietet geometrisch feinstens sortierte Schrägplatten, sodass der Reifen im ungünstigsten Winkelverhältnis um den Grip kämpft. Zwischen diesen Platten aus Stein warten immer wieder kleine aber feine Brocken, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, sämtliche Felgen auf ihre Bruchsicherheit zu testen. Notiz am Rande: Die Sturzzone ist hier eher gesäht mit Bäumen als mit Watte oder Stroh. Ich würde da nicht versuchen wollen, im Nassen so schnell wie möglich durchzukommen.
MTB Downhill Profi Camille Balanche beim Worldcup in Snowshoe.
Camille Balanche leitet sonnige Zeiten ein, mit Bestzeit und blauem Himmel.
Bleiben wir optimistisch, bleiben wir beim Sonnenschein. Wo sind die spannenden Punkte des anstehenden Weltcups in Mont Saint Anne?
  1. Amaury Pierron scheint unaufhaltsam zu sein. Schafft er den 5. Sieg in Folge? …Die Strecke könnte ihm liegen.
  2. Einige Punktesammlungen könnten sich bereits bei der anstehenden Quali in einen Weltcup-Gesamtsieg verwandeln. Wenn Myriam Nicole nur Dritte und Camille Balanche Erste in der Quali wird, hat letztere den Gesamtsieg bereits in der Tasche.
  3. Andreas Kolb ist auf einem Vormarsch an die Spitze. Vier Podien hintereinander und zuletzt auf Rang 3. Da fehlt nicht viel für einen Sieg.
MTB Downhill Profi Andreas Kolb beim Worldcup in Snowshoe.
Andreas Kolb auf dem Weg zum 4. Podium im Weltcup. Nicht das letzte!

Snowshow war steinig und hart, was ändert sich in Bezug auf die Materialwahl in MSA?

In Anbetracht der hohen Geschwindigkeiten gegenüber der langsamen Rutschpartie in Amerika wird sich am Fahrwerk doch einiges ändern. Welches Setup dort für den jeweiligen Fahrstil gewählt wird, kann man sich ganz gut in der Video-Serie Dialed, von Fox Suspension anschauen.
Bei den Reifen werden wahrscheinlich wieder vermehrt Tire Inserts zum Einsatz kommen. Die harten Steine bei den hohen Geschwindigkeiten sind gnadenlos gegenüber der wenigen Luft eines Reifens.
Länge läuft… Diejenigen, die mittels Flip Chips, Reach Sets oder sogar anderen Rahmen an der Länge des Bikes feilen können und wollen, werden höchstwahrscheinlich zur größeren Waffe greifen, um den Herausforderungen gegen die Zeit gewachsen zu sein.

Warum du das Finale auf keinen Fall verpassen solltest?

Highspeed Racing mit unterschiedlichsten Zwischenzeiten aufgrund der jeweiligen Stärken des Fahrers werden es bis zur letzten Sekunde spannend halten.
Du wirst zudem riskante Manöver auf lebensfeindlichen Steinfeldern sehen. Du wirst Rekorde in der Geschwindigkeitsmessung erleben. Und wahrscheinlich wirst du auch einen ordentlichen Style über kurze Drops mit Scrubs oder lange Jumps mit Whips geliefert bekommen.
So viel englische Fachbegriffe wird es auf dem deutschen Kommentar wohl nicht geben, aber einschalten solltest du auf jeden Fall.
Bis dahin!
Euer Jasper

Die Livestreams der MTB DH Finale in Snowshoe auf einen Blick:

Samstag ab 18:25 Uhr: Das DH Finale der Damen in Mont Saint Anne live auf Red Bull TV

DH Finale der Damen – Mont-Sainte-Anne

Erlebe die Action des DH-Rennen der Damen, wo die lange Strecke die Ausdauer der Athlet:innen auf die Probe stellt.

Samstag ab 19:45 Uhr: Das DH Finale der Herren in Mont Saint Anne live auf Red Bull TV

DH Finale der Herren – Mont-Sainte-Anne

Erlebe die Action des DH-Rennen der Damen, wo die lange Strecke die Ausdauer der Athlet:innen auf die Probe stellt.