Games

Klempner-Brüder in Bestform: Luigi's Mansion 3 vs Super Mario Odyssey

© Nintendo
Autor: Philipp Briel
Luigi’s Mansion 3 gegen Super Mario Odyssey. Das Duell zweier Brüder, deren Games auf Nintendo Switch unterschiedlicher nicht sein könnten.
Einträchtig eilen die Mario Bros. – Super Mario und Luigi – von Abenteuer zu Abenteuer, auf Nintendos Hybridkonsole Switch müssen sich die beiden Klempner in ihrem ganz eigenen Abenteuer beweisen. Klassische Plattformer-Kunst in Super Mario Odyssey oder aberwitzige Geisterjagd in Luigi’s Mansion 3? Wir wagen den Vergleich.

Die Story: Hier nehmen sich beide Games nicht viel

Seien wir mal ehrlich: Wer ein Mario Game kauft, weiß wohin die Reise führt. Irgendwie wird Serienfiesling Bowser wieder einmal Prinzessin Peach entführen woraufhin es an euch liegt, die Blondine aus den Fängen der Riesenschildkröte zu befreien.
Trotz stets vorhersehbarer und überschaubarer Handlung schaffen es die Mario-Spiele immer wieder in die obersten Spielspaßgefilde. Das verdanken die Plattformer vor allem dem zeitlosen Gameplay, das Nintendo immer wieder mit frischen Ideen spickt um für ein frisches Spielgefühl zu sorgen.
Auch in Luigi’s Mansion 3 solltet ihr keine überraschenden Plot-Twists erwarten. Luigi, Mario und ihre Freunde werden zu einem Urlaub im Luxushotel eingeladen. Als Luigis Kumpels plötzlich verschwinden und Geister auf den Plan treten, legt der grüne Latzhosenträger alles daran, die Spukgestalten einzufangen und seine Freunde zu retten.
Das Luxushotel in Luigi's Mansion 3. Der Schauplatz des Action-Adventures überzeugt mit Abwechslung und schicken Details.
Gratis-Urlaub im Luxushotel, was kann da schon schiefgehen?

Ohne Schirm, aber mit viel Charme und Mütze

Das Jump-and-Run Super Mario Odyssey markiert zweifelsohne eines der besten Games der letzten Jahre und – neben Breath of the Wild – den vermutlich besten Titel für Nintendo Switch. Wieder einmal ist es Nintendo gelungen, die klassischen Hüpfeinlagen mit frischen Ideen zu spicken und charmant zu präsentieren.
Alles ist bunt und fröhlich, vor allem die Nebenfiguren sprießen nur so von Charme. Allem voran Marios geisterhafter Mützen-Begleiter Cappy, dem in Marios neuestem Abenteuer eine ganz besondere Rolle zuteilwird. Nintendos Geniestreich, der die klassische Formel der Reihe gekonnt erweitert und es euch im Verlauf des Abenteuers erlaubt, euch in verschiedene Wesen zu verwandeln. Als Frosch könnt ihr besonders hoch hüpfen, als Tintenfisch sogar kurzzeitig fliegen.
In puncto Charme geht Luigi’s Mansion 3 allerdings noch mehrere Schritte weiter und überzeugt mit einer Fülle von liebevollen und teils aberwitzigen Charakteren. Trotz Gruselatmosphäre gelingt es dem Action-Adventure, euch beim Spielen dank der schlicht grandios geschriebenen Figuren und herrlichen Dialoge immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.
Nachdem ein geisterhafter Pianist mal eben das gesamte Theater in Schutt und Asche legt, tanzen urplötzlich zwei Ballett-Gespenster auf die Bühne – natürlich stilecht im rosa Tutu. Vom wirren Professor I. Gitt, der Luigi im Verlauf des Abenteuers mehr oder weniger hilfreich zur Seite steht über den knuffigen Polterpinscher überzeugen alle Figuren mit einer Menge Charme und Witz.

Das Setting

Super Mario Odyssey überzeugt durch seine spielerische und optische Abwechslung, die vor allem in den detailreichen Welten wirklich zur Geltung kommt. Ihr bereist das malerische Pilz-Königreich, kämpft mit der sengenden Hitze im Wüstenland oder trefft in der Metropole New Donk City des Citylandes sogar auf echte Menschen. Jede der Welten wartet mit ihren eigenen Aufgaben, Kontrahenten und Besonderheiten auf.
Super Mario Odyssey
Super Mario Odyssey
Auf dem Papier hat hier Luigi’s Mansion 3 nicht so viel zu bieten, immerhin bestreitet ihr das gesamte Abenteuer im Inneren eines Luxushotels oder? Falsch gedacht! Tatsächlich toppt das Game in Sachen Abwechslung den Auftritt von Luigis Bruder sogar noch: Satte 17 Stockwerke erwarten euch, die abwechslungsreicher nicht sein könnten.
Während die ersten Etagen noch an ein klassisches Hotel erinnern, verschlägt es euch relativ schnell in ein Filmstudio, die kuriose Welt der Wunder oder eine Strandbar samt Piratenschiff und Geisterhaien, in der sich selbst Captain Jack Sparrow niederlassen würde. Eine Welt abwechslungsreicher als die vorangegangene.
Luigi trifft auf einen Geister-Hai. Das Design der Gegner und Charaktere fällt abwechslungsreich aus
Hi, Hai! Geisterpiraten-Haie gibt es auch.

Die Spielwelt: Größe ist nicht alles

Die Spielwelt (oder besser gesagt Spielwelten) von Super Mario Odyssey haben uns ausgesprochen gut gefallen. Immerhin warten die großen Areale mit etlichen schicken Details und Geheimnissen auf. Aufgrund ihrer schieren Größe kommt es aber immer wieder zu Leerlauf. Momenten, in denen einfach nichts passiert. Auch, weil es hier keine klare Linie gibt, denen das Spiel folgt.
Hier lässt Luigi seine Muskeln spielen und präsentiert sich deutlich kompakter, ohne dass dabei Abwechslung und besondere Elemente auf der Strecke bleiben würden. Durch die reduzierte Umgebungsgröße spielt sich Luigi’s Mansion 3 eher wie ein klassisches Nintendo-Spiel. Tatsächlich fühlt es sich an wie eine gespielte Kindheitserinnerung aus NES- oder SNES-Tagen, gespickt mit frischen und modernen Spielmechaniken und einer beeindruckenden Grafik. Vielleicht das Nintendo-typischste Spiel seit Jahren.
Eine Disko-Party in Luigi's Mansion 3. Das Game überzeugt mit einer gehörigen Prise Humor
Groovy! Der Humor ist gelungen
Das reicht von der gelungenen Interaktion mit der detailverliebten Umgebung über die herausragend designten Gegner bis hin zu den stimmigen und aberwitzigen Zwischensequenzen. Luigi’s Mansion 3 ist pure, reine Nintendo-Liebe und eines der besten Switch-Games überhaupt.
Die witzigen Animationen des schreckhaften Klempners mit der grünen Mütze sorgen regelmäßig für Lacher, das Design der Rätsel gehört spätestens ab dem Zeitpunkt, ab dem Luigis schleimiger Doppelgänger Fluigi ins Spiel kommt zum Besten, was wir seit Jahren gespielt haben.
Gleichzeitig hat es schon lange nicht mehr so viel Spaß gemacht, mit der Umgebung zu interagieren, weil Nintendo einfach weiß, wie man Geheimnisse in der Welt versteckt, ohne dass es zu offensichtlich oder zu versteckt wäre.
Eine leere Wandhalterung? Wirkt verdächtig: kann man bestimmt mit interagieren. Ein mitten im Raum platzierter Teppich, der Falten wirft? Direkt mal den Staubsauger anlegen. Das sorgt für ein enorm befriedigendes Spielgefühl.

Klempner-Brüder in Bestform

Super Mario Odyssey wurde im Jahr 2017 zu Recht mit Preise überschüttet und thront auf der Plattform Metacritic verdientermaßen über allen anderen Games für Nintendo Switch. Die frischen Ideen und detailverliebten Welten machen Marios Abenteuer zu einem der besten 3D-Plattformer überhaupt.
Doch das Gruselabenteuer seines Bruders muss sich ebenfalls nicht verstecken und lässt seine beiden ebenfalls gelungenen Vorgänger problemlos hinter sich. Obwohl beide Games unterschiedlicher nicht sein könnten, erwartet euch zwei Mal herausragende Spielekost, die euch etliche Stunden an den Bildschirm fesseln und dabei jede Sekunde erstklassig unterhalten wird.
Der Koop-Modus von Luigi's Mansion 3. Ein Spieler steuert Fluigi, der in Bereiche gelangt, die Luigi verwehrt bleiben
Kluge Ideen und gelungene Rätsel - Der Koop-Modus überzeugt