Social Innovation4 Min

Innovation und Vision: Wie man Ideen zum Leben erweckt

Während sich Studenten auf der ganzen Welt auf die Entwicklung ihrer Ideen bei Red Bull Basement 2020 vorbereiten, verrät uns die Tech-Unternehmerin Manjula Lee ihr Erfolgsgeheimnis.
Autor: Trish Medalenveröffentlicht am
Manjula Lee ist CEO von World Wide Generation (WWG), einem Startup, das sie 2016 mit dem Ziel gründete, einige der dringendsten Probleme der Welt zu lösen. Lee hatte immer schon große Träume. In der Vergangenheit leitete sie bei WWG ein Team aus Tech-Innovatoren, um eine digitale Plattform mit dem Namen G17Eco zu entwickeln, das Regierungen, Wirtschaft und die Gesellschaft zusammenbringt und die Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung beschleunigen und vergrößern soll.
„Ich habe ständig Ideen und versuche mit meinem Team immer an einem Strang zu ziehen," erklärt die mehrmals ausgezeichnete Unternehmerin Manjula Lee. „Aber das Beste daran ist, dass wir das Gefühl haben, etwas zu tun, das einen positiven Effekt auf die Welt hat. Und es gibt nichts Besseres, als jeden Morgen aufzustehen und zu wissen, dass man etwas bewirkt."
Und das ist ihr Erfolgsgeheimnis:

Setze dir ein Ziel

Manjula Lee hat es sich zur Aufgabe gemacht, der nächsten Generation bis 2030 eine nachhaltige Zukunft zu ermöglichen - das ist ihr Ziel.
„Mein vielleicht größter Ratschlag ist: Definiere dir ein Ziel! Man muss sich selbst fragen, warum man etwas machen will. Erfüllt es einen globalen Zweck? Was mache ich gern? Es geht nicht um Qualifikationen, sondern darum, zu verstehen, warum man sich einer Sache mit Herz und Seele widmet. Es geht um Stärke und um Leidenschaft, und darum, zu wissen, wie man die Welt beeinflussen will."

Mach dir einen Business-Plan - aber für dein Leben

Lee startete ihre Karriere in der Wirtschaft und sie ist der Meinung, dass mithilfe eines Business-Plans auch ein sozialer Wandel möglich ist.
„Sobald man eine Vision und eine Mission hat, ist das erste, was man tut, einen Business-Plan zu entwickeln. Es ist enorm hilfreich einen Bezugspunkt für seine Entscheidungen zu haben."

Auf der Suche nach Mentoren

Außerdem ist die erfolgreiche Unternehmerin ein großer Fan von Mentorenschaft, was ein wesentlicher Bestandteil von Red Bull Basement ist.
„Schaffe dir ein Umfeld an Menschen, die du bewunderst und in dem Feld tätig sind, wo es dich auch hinzieht. Ich hatte in meiner Karriere bereits unzählige Mentoren und habe nach wie vor welche."
Ein Porträt der bekannten Change-Makerin und Tech-Unternehmerin Manjula Lee.
Manjula Lee gründete 2016 World Wide Generation

Konzentriere dich auf die Lösung, nicht das Problem - und hab Spaß dabei!

Laut Lee kann ein spielerischer Ansatz für die Lösung eines ernsthaften Problems sehr hilfreich sein.
„Ohne Humor geht es einfach nicht. Wenn man über ein Problem spricht, scheint es meist unlösbar. Lässt man das Problem jedoch außen vor und spricht über Lösungen, werden die Leute animiert, den richtigen Weg zu finden und etwas in Bewegung zu bringen. Dabei hilft es mit Spaß an die Lösung eines Problems heranzugehen, denn Spaß muss einfach sein!"

Menschen und ihre Technologie

Das Unternehmen WWG wurde aufgrund seiner innovativen Technologie von der britischen Regierung zum Partner für nachhaltige Entwicklung ernannt. Lee betont aber, dass die Technologie nur so gut ist, wie die menschliche Innovation, die dahintersteht.
„Was wir Menschen haben, was Technologie nicht hat, sind Kreativität, Innovation, Empathie, Emotionen und Moralvorstellungen. Wir müssen den Blick auf uns selbst richten und selbst die Innovation sein. Wir sind die Entwickler von all dem. Technologie soll uns dabei helfen kreativ und produktiv zu sein - das ist etwas, was Technologie nicht ohne uns schaffen kann."

Nicht warten - starten!

Lee hat ihr Talent erst in ihren 30ern auf den sozialen Wandel in der Welt gerichtet, wünscht sich aber, dass sie noch viel früher damit begonnen hätte. Genau deshalb will sie Studenten ermutigen, bei Red Bull Basement teilzunehmen.
„Wenn man an einer Universität ist, ist das der perfekte Zeitpunkt sich zu fragen: ‚Welchen Beitrag möchte ich für eine bessere Welt leisten?' Ich habe das Gefühl, dass die nächste Generation etwas in Bewegung bringen und die Dinge angehen wird. Wir sind die letzte Generation, die etwas gegen den Klimawandel tun kann und gleichzeitig die erste, die über die Technologie verfügt, mit der wir es tatsächlich schaffen können. Wir leben in einer bedeutungsvollen Zeit des Wandels und bei Red Bull Basement hast du die einzigartige Chance, deine Leidenschaft zu leben und deine Ziele auf dem Weg in eine bessere und erfolgreiche Zukunft zu finden. Verändern wir gemeinsam unseren Planeten!"
Willst auch du heute innovativ sein und morgen bereits die Welt verändern? Worauf wartest du dann noch? Die Bewerbungsphase für Red Bull Basement endet am Sonntag den 25. Oktober 2020. Nutze deine Chance!