Video ansehen6 Min
Motoring

Tausche Glamour gegen Sumpf: Wenn Formel 1 auf Swamp-Buggy Racing trifft

Vor dem Start des Grand Prix-Wochenendes in Miami versuchen sich Max Verstappen und Yuki Tsunoda an einer anderen Art von Rennen.
Autor: Scott Houston
3 min readveröffentlicht am
Es ist soweit: Der große Preis von Miami steht in den Startlöchern! Zelebriert wird das Ganze mit Bildern von idyllisch weißen Sandstränden, schillernden Clubs und der Miami-typischen Art Deco-Architektur. Die Formel 1-Piloten Max Verstappen und Yuki Tsunoda haben aber genug von Glamour und erleben eine ganz neue Seite von Florida: eine lokale Form von adrenalingeladener Action bekannt als "Swamp-Buggy-Racing".
Max Verstappen und Yuki Tsunoda bestreiten ein Swamp-Buggy-Rennen vor dem Großen Preis von Miami 2022.
Swamp-Buggy-Racing in Naples, Florida
Zwei Stunden westlich von Miami liegt die Stadt Naples, die von den Florida Everglades umgeben und seit 1949 die Heimat der Swamp-Buggy-Tradition ist. Diese V8-Buggys mit 900 Pferdestärken und 68 Zoll-Rädern ziehen unzählige Menschen an, während sich die Piloten darin Rennen auf einer unter Wasser stehenden Strecke liefern. Verstappen und Tsunoda bekamen bei ihrem Trip ins Sumpfland kräftige Unterstützung von 250 East Supercross-Champion Jett Lawrence und Skateboarding-Legende Zion Wright, während alles auf einige actiongeladene Showdowns hinauslief.
Jett Lawrence, Max Verstappen, Yuki Tsunoda und Zion Wright besprechen die Strategie vor dem Swamp Buggy-Rennen.
Strategiebesprechung
Yuki Tsunoda untersucht seinen Swamp Buggy vor dem Rennen.
Yuki Tsunoda inspiziert sein Fahrzeug vor dem Rennen.
Der leichte und verschmitzte Smalltalk verstummte unmittelbar, nachdem die vier Teilnehmer die Swamp Buggys mit ihren kreischenden Motoren und den Wasserfontänen der massiven Räder in Action erlebten. Da blieb nichts anderes übrig, als die bevorstehende Aufgabe nervös wegzulächeln, während sie die Fahrweise der Buggys erklärt bekamen: Eine Kupplung, zwei Gänge und keine Bremsen - das muss reichen.
Jett Lawrence, Zion Wright und Max Verstappen bereiten sich auf das Swamp Buggy-Training vor.
Bereit für das Swamp-Buggy-Training...
Mit einigen letzten Fragen, die noch beantwortet wurden, wagten sich Tsunoda und Wright in die Buggys und unternahmen eine Übungsrunde auf dem Wasser. Beide bekamen die Buggys schnell unter Kontrolle und auch Verstappen und Lawrence legten mit einer Proberunde nach. Der Niederländer sorgte dabei für jede Menge Aufsehen und wurde direkt zu einem Rennen bei den nächsten Swamp-Buggy-Championships im Dezember eingeladen. Verstappen versprach, zumindest seinen Kalender zu checken.
Max Verstappen bei einer schnellen Trainingsrunde beim Swamp-Buggy-Rennen vor dem Großen Preis von Miami 2022.
Max Verstappen zeigte eine schnelle Trainingsrunde.
Yuki Tsunoda fährt einen Swamp Buggy in Florida.
Yuki Tsunoda fährt einen Swamp Buggy.
Dann wurde es wirklich ernst und das erste Duell stand an: Verstappen vs. Wright. Letzterer legte einen guten Start hin, doch Verstappen holte gnadenlos auf und ging als Sieger über die Ziellinie. Dann trat Tsunoda gegen Lawrence in den Kampf. Der Japaner drückte das Gaspedal enthusiastisch durch und startete mit einem actionreichen Wheelie, während er durch das Wasser donnerte. Diese Aggression war aber gar nicht notwendig, denn Lawrence hatte seinen Buggy geflutet und konnte nicht mehr weiterfahren.
Damit stand das finale Rennen an: Verstappen gegen Tsunoda. Tsunoda setzte sich an die Spitze und führte erneut einen Wheelie vor, während Verstappen wiederum in der zweiten Hälfte des kurzen Rennens Zeit gutmachte. Am Ende sollte es für den Niederländer nicht ganz reichen, womit Tsunoda den prestigeträchtigen Sieg einheimste.
Max Verstappen und Yuki Tsunoda bestreiten ein Swamp Buggy-Rennen vor dem Großen Preis in Miami 2022.
Max Verstappen gegen Yuki Tsunoda im Finale des Swamp Buggy-Rennens!
Nachdem die Rennen geschlagen waren, verabschiedete sich die Truppe voneinander. Verstappen und Tsunoda treibt es nun zurück nach Miami, um den kommenden, lange erwarteten Grand Prix in Miami zu bestreiten.