Marc Márquez vor Ducati-Fahrer Jack Miller in Aragonien
© Gold & Goose/Red Bull Content Pool
MotoGP

Marc Márquez gegen Francesco Bagnaia war das MotoGP™-Battle des Jahres

Marc Márquez kehrt in dramatischer Manier auf das MotoGP™-Podium zurück! Nach einem heißen Duell wird er im MotorLand Aragón sensationell Zweiter.
Autor: James W Roberts
4 min readveröffentlicht am
Teil dieser Story

Marc Márquez

Marc Márquez wurde zum jüngsten MotoGP …

SpainSpain

Jack Miller

A race-winning MotoGP™ rider, Australia's Jack …

AustraliaAustralia

Enea Bastianini

Enea Bastianini is the latest Italian whose …

ItalyItaly

Brad Binder

Crowned the Moto3™ world champion in 2016, South …

South AfricaSouth Africa

Takaaki Nakagami

A successful Japanese motorcycle racer, Takaaki …

JapanJapan

Iker Lecuona

Young Spanish rider Iker Lecuona set to shake up …

SpainSpain
Die glühende Sonne von Aragón knallte am Wochenende mit voller Power auf die 17 Kurven des MotorLand Aragón im Osten Spaniens und verwandelte die Strecke in eine 45°C-heiße Rutschpartie. Die Fans bekamen einen epischen Kampf zwischen Marc Márquez und Francesco Bagnaia zu sehen, der das ganze Rennen bestimmte.
Nach einem intensiven Katz-und-Maus-Spiel musste der Honda-Pilot sein ganzes Talent und seine ganze Cleverness aufbieten, um seinen zweiten MotoGP™-Grand-Prix des Jahres zu gewinnen. Am Ende wurde er Zweiter hinter dem späteren Sieger Bagnaia, der sich mit aller Kraft gegen den sechsfachen Champion des Königsklasse wehrte und seinen ersten MotoGP™-Sieg feierte.
Honda-Pilot Marc Màrquez am Grid vor dem Start der MotoGP™ von Aragonien 2021.
Marc Márquez macht sich bereit für den Start der MotoGP™ von Aragonien
Es war ein klassisches Duell zwischen zwei absoluten Giganten! Márquez, der sich immer noch von seinem Crash erholt, der ihn für den Großteil der MotoGP™-Saison 2020 außer Gefecht setzte, versuchte nach allen Regeln der Kunst an Bagnaia vorbeizugehen. Der Italiener war aber nicht aus dem Konzept zu bringen und verteidigte eindrucksvoll seine Führung.
Nach dem heiß ersehnten Lights-out im spanischen MotorLand erwischte Pole-Position-Mann Bagnaia auf der Werks-Ducati einen perfekten Start und führte das Feld an, während sich der schell gestartete Márquez bereits in der ersten Runde an Kontrahenten Jack Miller vorbeischob. Die Top 3 blieben während der gesamten Anfangsphase des Rennens in dieser Reihenfolge. Weiter hinten fielen vor allem die KTMs von Brad Binder und Iker Lecuona auf, die es zu Beginn in die Top 10 schafften.
Der Aragón-Spezialist Márquez setzte Bagnaia weiter unter Druck, während Miller die zweite Werks-Ducati im Auge behielt und früh die schnellste Runde fuhr. Die anderen Spitzenfahrer fuhren in den ersten 10 Runden eher abwartend, versuchten Grip zu finden und die weichen Hinterreifen in der sengenden Hitze zu schonen.
15 Runden vor Schluss fuhr das Führungsduo Bagnaia und Márquez konstant schnelle Rundenzeiten und vergrößerte so die Lücke zu Miller. Alles deutete auf einen spannenden Zweikampf um den Sieg beim Grand Prix von Aragonien hin.
Honda-Pilot Marc Márquez vor Jack Miller bei der MotoGP™ von Aragonien 2021.
Honda-Pilot Marc Márquez in der Anfangsphase der MotoGP™ von Aragonien
Zu Beginn der letzten 10 Runden lag Bagnaia immer noch vor Márquez in Front, aber der achtfache Champion saß der Ducati bereits im Nacken. Márquez drehte auf der engen und kurvigen Strecke noch einmal voll auf und bereitete sich auf eine späten Angriff in den letzten paar Runden vor.
Und die Attacke kam: Mit einem Blockpass in Kurve fünf setzte sich der Honda-Pilot kurzzeitig an die Spitze, bevor er die Führung wieder an Bagnaia abgeben musste. In Kurve 15 versuchte er es erneut, wurde aber wieder von der Ducati abgefangen.
In der vorletzten Runde versuchte Márquez es in Kurve fünf noch einmal, doch Bagnaia schlug ihm die Tür vor der Nase zu. Seite an Seite ging das Duell in die letzte Runde.
Honda-Pilot Marc Márquez muss weit ausholen, bei dem Versuch, in Aragonien an Ducati-Sieger Francesco Bagnaia vorbeizugehen.
Der Moment, als Marc Márquez realisierte, dass der Kampf gelaufen war
Márquez verlor keine Zeit und startete erneut einen Angriff beim Anbremsen von Kurve eins, dann in Kurve fünf und schließlich in Kurve 12, wo er verbremste und damit Bagnaia freie Fahrt zu seinem ersten MotoGP™-Triumph gewährte. Der Italiener verwehrte dem sechsfachen Champion der Königsklasse damit seinen fünften Sieg in Folge in Aragonien.
Als Dritter auf dem Podium landete Joan Mir, während Miller nach einem Ausrutscher in der Mitte des Rennens Fünfter wurde, vor dem beeindruckenden italienischen Rookie Enea Bastianini, der als Sechster sein bestes Saisonergebnis erzielte.
Honda-Pilot Marc Márquez steht auf dem Reifenstapel und feiert mit den Fans nach dem Rennen in Aragonien.
Marc Márquez feiert mit den spanischen Fans
Das KTM-Duo Binder und Lecuona sorgte nach einem starken Auftakt über die gesamte Dauer des Rennens für Begeisterung. Der Grand Prix-Sieger von Österreich Binder pflügte in gewohnter Manier durchs Feld und beendete das Rennen von Startplatz 11 aus auf Platz sieben - das zweite Mal in Folge.
Tech3 KTM Factory Racing-Pilot Lecuona war ebenfalls lange Zeit auf Top 10-Kurs. Der spanische Youngster wurde aber nach einem späten Fehler auf Platz 11 zurückgeworfen, ein Platz hinter Honda-Pilot Takaaki Nakagami, der die Top 10 komplettierte.

MotoGP™ von Aragonien Ergebnis

  1. Francesco Bagnaia (ITA) – Ducati
  2. Marc Márquez (ESP) – Honda
  3. Joan Mir (ESP) – Suzuki
  4. Aleix Espargaró (ESP) – Aprilia
  5. Jack Miller (AUS) – Ducati
  6. Enea Bastianini (ITA) – Ducati
  7. Brad Binder (SA) – KTM
  8. Fabio Quartararo (FRA) – Yamaha
  9. Jorge Martín (ESP) – Ducati
  10. Takaaki Nakagami (JPN) – Honda
Hol dir die kostenlose Red Bull TV-App und erlebe die geballte MotoGP™-Action auf all deinen Geräten! Die App gibt's hier.
Teil dieser Story

Marc Márquez

Marc Márquez wurde zum jüngsten MotoGP …

SpainSpain

Jack Miller

A race-winning MotoGP™ rider, Australia's Jack …

AustraliaAustralia

Enea Bastianini

Enea Bastianini is the latest Italian whose …

ItalyItaly

Brad Binder

Crowned the Moto3™ world champion in 2016, South …

South AfricaSouth Africa

Takaaki Nakagami

A successful Japanese motorcycle racer, Takaaki …

JapanJapan

Iker Lecuona

Young Spanish rider Iker Lecuona set to shake up …

SpainSpain