Enea Bastianini führt vor Jack Miller beim Großen Preis von Texas 2022.
© Gold & Goose / Red Bull Content Pool
MotoGP

Ein brillanter Bastianini gewinnt die MotoGP™ in Texas

Der MotoGP-Pilot sicherte sich seinen zweiten Sieg in der Premium-Klasse mit jeder Menge Style, während sein Ducati-Teamkollege Jack Miller das Podium mit Platz drei abrundete.
Autor: James W Roberts
3 min readveröffentlicht am
Ein Woche, nachdem das MotoGP™-Feld ihren Kampf in Südamerika ausgefochten hatte, machte es sich nach Nordamerika auf, um eine neue Runde auf dem klassischen Circuit of the Americas auszutragen. Nach einem Wochenende, an dem Ducati klar dominierte, setzte sich am Ende Enea Bastianini erfolgreich durch, um nicht nur den Sieg sondern auch die Führung in der Gesamtwertung einzufahren.
Hinter Bastianini sicherte sich Jack Miller Platz drei, nachdem er das Rennen lange Zeit angeführt und das späte Duell mit Álex Rins verloren hatte. Marc Márquez zeigte nach einem Rückschlag zu Beginn groß auf und kämpfte sich auf Platz sechs zurück.
Ducati schrieb aber schon vor dem Rennen Geschichte und sicherte die ersten fünf Startplätze nach dem Qualifying ab. Nachdem die Lichter ausgingen, um Runde vier der MotoGP™-Weltmeisterschaft 2022 einzuläuten, war es zunächst Miller, der vom zweiten Platz weg einen guten Start erwischte und den Pole-Setter Jorge Martín überholte.
Am Ende der Eröffnungsrunde kämpften Miller und Martín um die Führung, was Bastianini wiederum erlaubte, mithilfe seiner Gresini Racing Ducati aufzuschließen. Miller führte die fünf Ducati-Piloten in der Anfangsphase jedoch weiterhin an.
Jack Miller führt vor Enea Bastianini auf dem Circuit of the Americas.
Die Hitze des Gefechts in Texas.
Rins auf seiner Suzuki war der erste Rider, dem es gelang, den Ducati-Zug in Runde fünf zu durchbrechen. Er überholte Francesco Bagnaia und ging auch an der Pramac Ducati von Johann Zarco vorbei. Letzterer konterte jedoch erfolgreich auf dem schnelleren italienischen Bike.
Während Zarco und Rins um Platz vier kämpften, heftete sich Bastianini weiterhin am Führungsduo Miller und Martín fest. Der Podiumskampf war aber noch lange nicht geschlagen und die besten Sechs kämpften um die besten Platzierungen, während Marc Márquez dahinter immer weiter aufholte. Nachdem er in Argentinien nach seinem heftigen Crash in Indonesien aussetzten musste, war unmittelbar zu erkennen, dass Márquez schnell wieder in seine Routine fand.
Marc Márquez performt beim Großen Preis von Texas 2022.
Marc Márquez kennt die Strecke in Texas, wie seine Westentasche.
Sein Start jedoch fiel desaströs aus und er wurde zunächst ans Ende des Feldes zurückgereicht. 10 Runden vor Schluss hatte sich der "King of COTA" jedoch zurück auf Platz neun gekämpft und den Rückstand auf die Führung auf fünf Sekunden runtergearbeitet.
An der Spitze zeigte Bastianini, dass seine Pace und sein Grip auf einem herausragendem Niveau waren. Er setzte sich auf den zweiten Platz, wurde dabei von Rins verfolgt und Martín rutschte auf Platz vier ab, während Miller einen Vorsprung von fast einer Sekunde vor Bastianini aufmachte.
Sieben Runden vor Schluss überholte Márquez ein weiteres Mal den regierenden Champion Fabio Quartararo, um sich auf Platz sechs zu setzen, während Bastianini Zeit auf Miller gutmachte.
Ducati-Pilot Jack Miller wird von Enea Bastianini gejagt, beim Großen Preis von Texas 2022.
Jack Miller und Enea Bastianini im Duell um die Führung.
Viereinhalb Runden vor dem Ende ging Bastianini in Kurve 12 auf Attacke und überholte Miller. Unmittelbar danach fuhr der Italiener einen sicheren Vorsprung von über einer halben Sekunde heraus, während dahinter ein herausragender Márquez Platz sechs absicherte.
Im Ziel angekommen war klar, dass Bastianini in Texas unter den Ducati-Kollegen schlussendlich den Ton angab. Er managte seine Reifen auf brillante Art und Weise, um in der Schlussphase noch einmal eine Menge Pace herauszuholen. Am Ende bleiben sein zweiter Sieg in der Premium-Klasse und die Führung in der Gesamtwertung der MotoGP™.
Hinter Bastianini entwickelte sich noch ein spannender Fight um Platz zwei zwischen Rins und Miller, den der Australier schlussendlich verlor.
Enea Bastianini und Jack Miller schütteln sich die Hand auf dem Podium beim Großen Preis von Texas 2022.
Enea Bastianini und Jack Miller feiern auf dem Podium in Texas.
MotoGP™ Großer Preis von Texas - Ergebnisse:
  1. Enea Bastianini (ITA) – Ducati
  2. Álex Rins (ESP) – Suzuki
  3. Jack Miller (AUS) – Ducati
  4. Joan Mir (ESP) – Suzuki
  5. Francesco Bagnaia (ITA) – Ducati
  6. Marc Márquez (ESP) – Honda
  7. Fabio Quartararo (FRA) – Yamaha
  8. Jorge Martín (ESP) – Ducati
  9. Johann Zarco (FRA) – Ducati
  10. Maverick Viñales (ESP) – Aprilia