RBLZ-Spieler Richard "RBLZ_Gaucho10" Hormes vor dem Bildschirm.
© RBLZ Gaming
esports

Zocken und Grinden bis Mitternacht: RBLZ Gaming im Boot Camp

Auf dem Weg zur Club-Meisterschaft in der Virtual Bundesliga war das Boot Camp ein Gamechanger für die RBLZ. Wir erklären, wie der Tagesablauf und die bestmögliche Trainingssteuerung aussehen.
Autor: Dominik Sander
3 min readaktualisiert am
Aus allen Himmelsrichtungen kommen sie zusammen. Umut „RBLZ_Umut“ Gültekin reiste aus Hamburg, sein Coach Daniel Fehr aus Kassel nach Köln. Während der in Düsseldorf beheimatete Richard „RBLZ_Gaucho10“ Hormes nur eine kurze Bahnfahrt auf die andere Rheinseite zurücklegen musste, sammelte der Youngster unserer RBLZ die meisten Reise-Kilometer.
Nach einem Zwischenstopp in Frankfurt kam der Däne Anders „RBLZ_Vejrgang“ Vejrgang ebenso wie Ben „RBLZ_Kette“ Kettenbeil (Leipzig) planmäßig in der Rhein-Metropole an. Hier begann für die Leipziger E-Sportler die Woche der Wahrheit. Will heißen: FIFAe Club World Cup Qualifier, das Finale der VBL Club Championship und - zur bestmöglichen Vorbereitung auf die beiden Events - ein Boot Camp!

Willkommen im größten Gaming-Tempel Europas

Die gewählte Location dürfte auch vielen Gamern außerhalb von Köln ein Begriff sein: Das XPERION am Hansaring! „Da das VBL CC Finale als zweitägiges Offline-Event am Wochenende stattfindet, wollten wir den Spielern jeglichen Zeitstress und Reisestrapazen ersparen“, erklärte Daniel Fehr in unserem Saisonrückblick-Interview. Die Infrastruktur und das High End-Equipment im größten Gaming-Tempel Europas geben dem RBLZ-Coach und seinem Team alle Möglichkeiten zur individuellen Trainingssteuerung.
RBLZ-Spieler Anders Vejrgang freut sich über einen Sieg.
Anders Vejrgang zeigt: Der Spaß im Boot Camp kommt nicht zu kurz.
Stumpfes zocken über acht, neun oder zehn Stunden bezeichnet der „Fehrminator“ als No-Go bei einem Boot Camp. „Unsere Tage im Trainingslager fangen zwischen 10 und 11 Uhr an. Dann suchen wir gemeinsam nach den besten Spielzügen und gehen bei individuellen Taktiken sowie Eckball-Varianten in den Grind“, beschreibt Daniel Fehr den Tagesablauf.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen gegen 15 Uhr dauert die zweite Session von „RBLZ_Umut“ und Co. meist bis in die Mitternachtsstunden. Weiterer großer Punkt auf dem Trainingsplan der RBLZ: 2v2-Matches im 90er-Modus von FIFA 22! „Diese können wir sonst nur an den regulären Doppelspieltagen in Leipzig trainieren und werden im laufe des VBL CC Finals noch mal wichtiger“, betont der 30-Jährige.

„RBLZ_Umut“ und „RBLZ_Vejrgang“ - das titelreife Dreamteam

Das Gamepad beiseite legen und noch mal die Köpfe freibekommen, konnten die RBLZ bei einem Team-Event auf der Kartbahn, ehe am Donnerstag die dritte Qualifikationswoche zum FIFAe Club World Cup (Modus: FIFA Ultimate Team) begann. Hat die Arbeit der vergangenen Tage bereits Früchte getragen? Mit klaren Siegen über Galatasaray Istanbul (4:0, 2:0) sowie NOM Esports aus Israel (2:0, 3:1) arbeiten sich „RBLZ_Umut“ und „RBLZ_Vejrgang“, der seit seinem 16. Geburtstag Mitte Januar an allen großen FIFA-Turnieren teilnehmen darf, durch das Bracket.
Am Freitagabend ging der Winning Streak ungebremst weiter und brachte dem Team wichtige Qualifikationspunkte ein. Besagte Konstellation im 2v2 feierte schließlich auch in der Virtual Bundesliga seine Premiere. Oder besser gesagt: Hinter die Kampfansage von Kapitän ,RBLZ_Gaucho10' ("Mit dem diesjährigen Kader sind wir für die Gegner schwerer auszurechen und wollen den Titel angreifen") setzte das Duo "RBLZ_Umut" / "RBLZ_Vejrgang" noch ein Ausrufezeichen.
Das gesamte RBLZ-Team bejubelt den Sieg von Umut Gültekin.
Bullenstark im Finale: Die RBLZ besiegen den FC St. Pauli.
Die Gruppenphase beim Offline-Event in der Straßenkicker Base schlossen die Leipziger zunächst hinter dem FC St. Pauli auf Rang zwei ab. Im Finale kam es jedoch zum erneuten Aufeinandertreffen mit den "Kiezkickern", die in einer Revanche sowie der besten RBLZ-Performance im gesamten Turnier (mehr im Recap) mündete.