Zähne zusammenbeißen beim Red Bull 400 in Titisee-Neustadt.
© Saris Lange / Red Bull Content Pool
Laufsport

Pulsfrequenzen im Maximalbereich: Das war Red Bull 400 in Titisee-Neustadt

140 Höhenmeter auf 400 m Wegstrecke – das ist Red Bull 400. 900 Läufer:innen haben diese Challenge in Titisee-Neustadt gemeistert und neben der Skisprungschanze vor allem sich selbst überwunden.
Autor: Henner Thies
3 min readveröffentlicht am
Teil dieser Story

Red Bull 400

Runners sprint their way up ski jumping hills …

Red Bull 400

Das war Red Bull 400: Der härteste 400-Meter-Lauf …

Deutschland
Adventure Racing · 3 Min
Red Bull 400: Alle Highlights vom Rennen in Titisee-Neustadt
Wo die weltbesten Skispringer:innen im Winter hinunterfliegen, laufen im Sommer Teilnehmer:innen bei Red Bull 400 bergauf. Bereits zum sechsten Mal war Titisee-Neustadt Austragungsort dieses außergewöhnlichen Rennens. Dabei gilt es die 400 Meter lange Hochfirstschanze zu erklimmen und knackige 140 Höhenmeter zu überwinden.

Red Bull 400 – das sind knallharte Duelle auf allen Vieren

Vom Ausblick auf diese Art Anstrengung ließen sich die Teilnehmer:innen am 18. September 2021 an der Hochfirstschanze allerdings nicht aufhalten. Im Gegenteil: Auf Grundlage eines strengen Sicherheits- und Hygienekonzepts stellten sich 900 angemeldete Läufer:innen dem wohl härtesten 400-Meter Lauf der Welt. Ihr Ziel: Schnellste:r die Skisprungschanze bergauf laufen.
Foto der Kraft Runners, die beim Rennen in der Mixed Staffel beim Red Bull 400 in Titisee-Neustadt gewinnen konnten.
Die Kraft Runners: Sieger in der Mixed Staffel.
Unter den hochmotivierten Teilnehmer:innen waren auch die Kraft Runners um Johanna Buhl und Alexander Bachmann, die sich prompt den Sieg in der Mixed-Staffel sicherten. „Wir sind eine Running Community – unsere Base ist in Berlin, unsere Läufer:innen in ganz Deutschland vertreten", erklärt Bachmann nach dem Rennen. "Wir laufen eigentlich alles, was Spaß macht. Egal ob Straße oder Berge, Kurz- oder Langstrecke."
Renntaktik hatten wir keine, deswegen sind wir umso glücklicher, dass es für den Sieg gereicht hat.
Johanna Buhl, Kraft Runners

Luka Kovačič holt sich den Sieg bei den Herren

Foto der drei Sieger beim Red Bull 400 in Titisee-Neustadt.
Jakob Mayer, Luka Kovacic und Klemen Spanring auf dem Podium.
Egal ob in der Einzelwertung oder beim Staffellauf: alle Teilnehmer:innen bewiesen in der sechsten Auflage von Red Bull 400 in Titisee-Neustadt Ausdauer, Disziplin und Kampfgeist. „Ich bin extra aus Slowenien für Red Bull 400 nach Titisee-Neustadt gekommen. Sieben Stunden Anreise haben sich definitiv gelohnt. Es war ein spannendes Rennen, meine Gegner haben es mir nicht einfach gemacht, aber am Ende hat sich mein Kampfgeist gelohnt“, so der freudestrahlende Sieger Luka Kovačič.
Meine Gegner haben es mir nicht einfach gemacht, aber am Ende hat sich mein Kampfgeist gelohnt.

Sarah Mittelberger siegt bei den Damen

Foto von Sarah Mittelberger, Siegerin beim Damen-Rennen des Red Bull 400 in Titisee-Neustadt.
Sarah Mittelberger überflügelte bei den Damen alle.
An die Spitze der Damen setzte sich Sarah Mittelberger. In 05:40 Minuten sprintete sie die Strecke hinauf und ließ dabei auch einige der männlichen Teilnehmer hinter sich: „Ich komme eigentlich aus dem Radsport. Vor zwei Jahren bin ich Mutter geworden – seitdem dreht sich mein Leben um meinen Sohn.
Ein cooles Rennformat für jedermann und eine großartige Stimmung.
Sarah Mittelberger, Red Bull 400 Siegerin
Für Red Bull 400 hat sie sich spontan angemeldet. Umso größer ist die Freude über ihren Überraschungssieg: "Ich freue mich riesig, dass es so gut gelaufen ist. Ein cooles Rennformat für jedermann und eine großartige Stimmung“, fasst Mittelberger zusammen.
Foto des Podiums der Herren-Staffel bei Red Bull 400 in Titisee-Neustadt.
Das Podium der Herren-Staffel in voller Pracht.
Geteiltes Leid ist doppelte Freude. Das dachten sich die 25 Staffel-Teams, die sich der Herausforderung in den Klassen Männer, Mixed sowie in der Firefighter-Kategorie stellten. Am Ende siegten die Teams Flying Hirsch (Männer), Kraft Runners (Mixed) sowie die Freiwillige Feuerwehr Pilsbach.
Foto des Podiums der Feuerwehr-Staffel beim Red Bull 400 in Titisee-Neustadt.
Die Feuerwehr Pilsbach entschied den Kampf der Firefighter für sich.

Die Ergebnisse von Red Bull 400 in Titisee-Neustadt im Überblick:

Ergebnis Red Bull 400 Full Distance Männer:
  1. Luka Kovačič (SLO) – 03:39 Minuten
  2. Jakob Mayer (AUT) – 03:45 Minuten
  3. Klemen Spanring (SLO) – 03:52 Minuten
Ergebnis Red Bull 400 Full Distance Frauen:
  1. Sarah Mittelberger (GER) – 05:40 Minuten
  2. Monika Wagner (GER) – 05:55 Minuten
  3. Sophia Thussbas (GER) – 06:01 Minuten
Ergebnis Red Bull 400 4x100 Meter Staffel Männer:
  1. Flying Hirsch (AUT) – 02:52 Minuten
  2. Die Gammler (GER) – 02:53 Minuten
  3. Team Litauen (LTU) – 02:56 Minuten
Ergebnis Red Bull 400 4x100 Meter Staffel Mixed:
  1. Kraft Runners (GER) – 03:35 Minuten
  2. AKAB (GER) – 03:36 Minuten
  3. Almauftrieb – 03:41 Minuten
Ergebnis Red Bull 400 4x100 Meter Staffel Firefighters:
  1. BWG FF PILSBACH (AUT) – 02:45 Minuten
  2. Freiwillige Feuerwehr Breitnau (GER) – 02:52 Minuten
  3. Feuerwehr Titisee-Neustadt 1 + 2 (GER) – 03:31 Minuten
Teil dieser Story

Red Bull 400

Runners sprint their way up ski jumping hills …

Red Bull 400

Das war Red Bull 400: Der härteste 400-Meter-Lauf …

Deutschland