Video ansehen1 Min
Freerunning

Red Bull Art of Motion ist zurück: So bist du Teil der Action

Das größte Freerunning-Event der Welt feiert mit einem brandneuen Format auf Griechenland sein Comeback - und du kannst Teil der Show sein. Wir zeigen dir, wie du dich online dafür qualifizierst.
Autor: Ben Johnson
4 min readveröffentlicht am
Nach dem triumphalen Event im letzten Jahr, das auf zwei Segelschiffen im Hafen von Mikrolimano ausgetragen wurde, verlegen wir die Action der kommenden neunten Austragung von Red Bull Art of Motion zwischen 9. und 12. Juni nun nach Griechenland - aber nicht so, wie du es dir vielleicht denken magst.
Die Boots-Party im letzten Jahr hat die Art und Weise, wie Freerrunning-Contests durchgeführt werden, neu definiert, und so wollen wir auch dieses Mal noch einen drauflegen: 2022 bekommst du ein Format spendiert, dass nicht nur über mehrere Tage reicht, sondern buchstäblich eine ganze Insel miteinschließt. Es geht nach Griechenland auf die Insel Astypalea, die zur Inselgruppe Dodekanes gehört.
Alle Details zur neuen Location und zum neuen Contest-Format werden demnächst veröffentlicht, doch können wir dir schon jetzt sagen, dass das Finale über drei Tage ausgetragen wird. Die insgesamt 16 Finalisten müssen drei verschiedene Challenges bestehen, um am Ende siegreich hervorzugehen. Red Bull Art of Motion 2022 ist damit mit seiner Mission, Freerunning-Contests auf gänzlich neue Art und Weise zu denken, noch lange nicht durch - und wir dürfen das Ergebnis mit Spannung erwarten!
Lass dich von der neuen Location auf Astypalea für Red Bull Art of Motion inspirieren:
Eines darfst du dir aber schon jetzt auf der Zunge zergehen lassen: Du kannst einer der Red Bull Art of Motion-Finalisten werden. Ab heute ist das Online-Qualifikationsportal offen! Alle Freerunner, die überzeugt davon sind, dass sie das mitbringen, was es braucht, bekommen die Chance, eines von zwei goldenen Tickets zu gewinnen und sich als Finalist mit der Konkurrenz zu messen.
Was es dafür braucht, ist schnell erklärt: Jeder Teilnehmer, der sich zum Red Bull Art of Motion-Champion krönen lassen möchte, lädt seine besten Freerunning-Videos auf YouTube und Vimeo hoch und reicht es bis Dienstag, den 10 Mai, über das entsprechende Formular auf RedBullArtofMotion.com ein.
An der Qualifikationsphase des letzten Jahres nahmen Parkour-Enthusiasten aus ganzen 50 verschiedenen Ländern teil - darunter Krystian Kowalewski und Noa Diorgina, die am Ende jeweils den Herren- und den Damen-Contest 2021 für sich entscheiden konnten. Auch du hast damit die Chance, am Ende ganz oben zu stehen.
Ein Parkour-Athlet performt auf einem Dach auf der griechischen Insel Astypalea während des Locaton-Scoutings für Red Bull Art of Motion 2022.
Red Bull Art of Motion 2022 auf der griechischen Insel Astypalea.

Wie du an der Qualifikation für Red Bull Art of Motion teilnimmst

  • Drehe ein Video, das sich voll und ganz auf deine beste Freerunning-Performance konzentriert. Es sollte nicht länger als 60 Sekunden lang sein.
  • Deine Performance sollte klar im Mittelpunkt stehen, während dein Gesicht immer sichtbar sein muss.
  • Alle Szenen sollten im Freien gedreht werden; nicht in einer Indoor-Halle oder ähnlichem.
  • Matten sind nicht erlaubt, während alle Landungen klar erkennbar sein sollten.
  • Alle Videos müssen auf YouTube oder Vimeo geladen und hier eingereicht werden. Deadline ist der 10. Mai um 22:59 Uhr. Nur so hast du die Chance, dass du am Ende das goldene Ticket gewinnst.

Nach welchen Kriterien läuft die Auswahl ab?

Wenn dir bereits Ideen für ein spannendes Video im Kopf herumspuken, dann wirst du auch wissen wollen, wie die Auswahl stattfindet.
Ein Panel aus Experten sieht sich alle Einreichungen an und bewertet die Athleten nach festgelegten Kriterien. Du brauchst dir keine Sorgen machen, wenn du kein Meister im Editieren bist - das Editing ist kein Bereich, der bewertet wird. Es geht allein um deine Freerunning-Moves.
Die Judges fokussieren sich auf die folgenden Kriterien, also solltest du sicher stellen, dass du alle davon erfüllst:
  • Kreativität: Setze deinen Körper und deine Umgebung auf kreative Art und Weise ein.
  • Schwierigkeit: Filme jene Moves, die herausstechen und versetze die Judges in Staunen!
  • Flow: Kombinationen, gut geplante Lines und durchgängige, flüssige Bewegungen.
  • Ausführung: Zeige, dass du die volle Kontrolle über deinen Körper hast. Sichere und saubere Landungen sind den Judges besonders wichtig.
  • Performance im Gesamten: Geh sicher, dass du alle oben erwähnten Bestandteile zu einem großen Spektakel zusammenführst.

Wo lädst du deine Video-Einreichung hoch?

Freerunner Krystian Kowalewski performt auf den Dächern der griechischen Insel Astypalea.
Krystian Kowalewski weiß, wie man ein Qualifikations-Video dreht.
Also, jetzt hast du alle Infos, die du brauchst, um dabei zu sein. Krystian Kowalewski, Red Bull Art of Motion-Champion 2021, hat abschließend noch einen wichtigen Tipp für deinen Clip auf Lager: "Jeder, der einreicht, sollte an alle Kriterien denken, nicht nur an den Flow oder an den Schwierigkeits-Level der Tricks. Alle Kriterien sind wichtig."
Halte dich über die Event-Page von Red Bull Art of Motion auf dem Laufenden und hol dir alle Updates zum Event, dem Format und den Athleten.