Poppin'C posiert für ein Porträt bei Red Bull Dance Your Style in Ägypten 2022.
© Hesham Marcelo / Red Bull Content Pool
Tanz

Red Bull Dance Your Style 2022: Diese Wildcard-Tänzer sind mit dabei

Finde heraus, welche Tänzer beim World Final am 10. Dezember 2022 die Bühne von Johannesburg in Südafrika rocken werden.
Autor: Tracy Kawalik
20 min readaktualisiert am
Das Red Bull Dance Your Style World Final 2022 bringt die besten Tänzer der Welt zusammen. Acht Spots werden den Gewinnern der Nationalfinals vermacht, während sich acht weitere Künstler mit einer Wildcard direkt fürs Finale qualifizierten.
Wir stellen dir die Wildcards vor!
01

JR Game

JR Game tanzt auf einer Säule.
JR Game aus Deutschland.
Der deutsche Krumper JR Game wurde in Schleswig-Holstein geboren. Sein erstes Battle bestritt er 2006 im Alter von nur neun Jahren, nachdem ihm sein Bruder erzählt hatte, dass er, sofern es seine Crew ins Finale schaffen würde, er mit ihnen tanzen dürfe. Er trainierte hart für dieses Battle und das machte sich bezahlt. Von da an nahm seine Karriere ihren Lauf.
Im Alter von 11 Jahren war er bereits unter den Top-20 der EBS Krump-Competition zu finden. Seitdem gewann er etwa 30 Contest in ganz Europa. 2022 ist er im Rückblick besonders stolz darauf, es zweimal in die Top-8 der EBS Krump Competition geschafft zu haben, und darauf, dass er seinen Status als einer der weltweit besten Künstler in seinem Metier gefestigt hat.
Mit seinen 27 Jahren gehört JR Game zu den berühmtesten Krumpern aus Deutschland. Über seine bisherigen Erfolge sagt er: "Es ist gar nicht so einfach, da einige dieser Erfolge wichtig für dein Image und die Community sind, andere sind einfach nur dir wichtig. Ein großes Highlight für mich bestand darin, Menschen mit Beeinträchtigung weltweit zu repräsentieren."
JR Game hat selbst mit einer solchen zu tun, sein rechter Arm funktioniert nicht so, wie er funktionieren soll. Sein Geburtsname Vehbi Can Yesil formte die Art und Weise seines Denkens, seinen Charakter und seine Fähigkeit, Schwächen mit Kraft und Leidenschaft auszugleichen. Vehbi ist ein männlicher Name aus dem Türkischen mit arabischen Wurzeln mit der Bedeutung "Ein Geschenk Gottes", während sein Zweitname "Can" "Leben" bedeutet.
Als signifikantesten Wettbewerb, an dem er teilnahm, sieht er sein eigenes Leben. Er führt seine Berühmtheit auf seinen endlosen Antrieb und seinen Kampfgeist zurück. Er vertraut seiner Einzigartigkeit, während er positiv bleibt und der Welt zeigt, wozu Tänzer mit Einschränkungen fähig sind.
Abseits des Dance-Floors verfolgt JR Game eine erfolgreiche Schauspielkarriere. Er spielte eine Hauptrolle in der TV-Serie "Crews & Gangs" und präsentiert einen neuen Film, der im Jahr 2023 veröffentlicht wird. Daneben hegt er eine Leidenschaft, seine eigenen Shows zu kreieren und produzieren.
Zu seinen berühmtesten Fans zählen sich Chris Brown, die Blackeyed Peas und Omarion. Er war Teil von TV-Werbungen und landete einen Job als Creative Director und Tänzer im 2020 erschienen Musikvideo zu "A Moment In Time" vom Jazz-Künstler Avishai Cohen.
JR Game performt bei Red Bull Dance Your Style 2021 in Berlin, Deutschland.
JR Game bei Red Bull Dance Your Style Deutschland 2021.
Eine weitere Leidenschaft für JR Game ist die Fashion-Marke, die er für Tänzer mit Einschränkungen aufbaut. Dafür designt er einen innovativen Zipper.
Seine Leidenschaft, die Krump-Szene in Berlin weiter zu beleben, ist ungebrochen. Er organisiert regelmäßig Events und lehrt seine Skills in Workshops, die er auf der ganzen Welt abhält.
Krump macht den Kern von JR Games Style aus, doch ist er sich nicht zu schade, auch andere Stile zu integrieren. Er ist Teil der Game Fam-Crew und hat seinen Namen von dessen Gründer. Das Kürzel "JR" steht dafür, dass er alles tut, um seine Familie zu repräsentieren und diese stolz zu machen.
Wenn er danach gefragt wird, welche Tänzer ihn im Laufe seiner Karriere inspiriert haben, dann meint er: "Inspiriert ist nicht das richtige Wort. Ich denke, 'motiviert' würde hier besser passen. Jeder Tänzer, der die Bühne erobert, motiviert mich dazu, mich selbst weiter zu pushen und noch mehr herauszuholen. Es gibt keine Grenzen."
02

Outrage

3 Min

Introducing Outrage

Lerne den amerikanischen Krump-Tänzer Outrage kennen, der als Wildcard-Künstler beim Red Bull Dance Your Style World Final 2021 antritt.

Outrage wurde in Kansas geboren, war aber, als er aufwuchs, viel auf Reisen. Seine Zeit verbrachte er in Teilen Deutschlands und in Washington DC, bevor er sich in Kalifornien niederließ. Michael Jackson, James Brown, Freddie Mercury und Jimi Hendrix inspirierten ihn dazu, zu tanzen.
Mit dem Freestyle-Tanz kam er zum ersten Mal in einem Einkaufszentrum in Berührung, als er 12 Jahre alt war. Vor allem der Krump-Stil machte großen Eindruck auf ihn. Es brauchte aber ein weiteres Jahr, bevor er dieselben Tänzer in der High School traf und selbst mit dem Tanzen begann. Entscheidend war auch die Veröffentlichung des ikonischen Films "RIZE", der die Street-Dance-Szene von South Central LA zum ersten Mal der Welt präsentierte.
2010 tanzte er bei "How The West Was Won" sein erstes Battle, wo zum ersten Mal die Krump-Kategorie ausgetragen wurde. Outrage holte sich den Sieg und sicherte sich ein hohes Preisgeld. Mit 20 Jahren wurde er nach Japan eingeladen, um ebendort zu lehren, Battles auszutragen und seinen Krumping-Style mit der Welt zu teilen. Outrage realisierte, dass das Tanzen etwas ist, das ihn erfüllen kann.
Outrage erlebt momentan die Zeit seines Lebens als Teil des Projektes "Las Vega Residency" von Usher: "Das Projekt, hinter dem ich mit dem größten Enthusiasmus stehe, ist Usher", erklärt er. "Wir haben viele Wochen und Monate mit Proben verbracht, bevor wir endlich auf die Bühne gingen und abliefern konnten. Ich sah mich selbst nie als jemanden, der hinter einem anderen Künstler tanzen würde, aber hier mitzumachen hat mich eines Besseren belehrt. Ich habe durch diese Erfahrung so viel Neues über das Tanzen lernen können, womit ich sehr stolz darauf bin, dass ich das gemacht habe -- und nächstes Jahr sind wir wieder zurück und machen es noch besser."
Ich bin im Tanzen voll und ganz aufgegangen, nachdem ich den Menschen zeigen konnten, wie viel mehr im Krump steckt.
Outrage
Outrage war bereits Teil von Red Bull Dance Your Style LA, aber dieses Mal ist er auch auf der World Final-Bühne vertreten. Neben dem Batteln liebt er Fashion und die Fotografie. Mit @DeathbyStyle hat er sogar seine eigene Fashion-Marke, die den Fokus auf die HipHop-Community setzt. Daneben ist er ein wahrer Geek, wenn es um Musik jeglicher Genres geht, und er bringt einige Skills in Muay Thai und Mixed Martial Arts mit: "Beides bedeutet mir wirklich viel. Tanzen und MMA sind für mich ein und dasselbe", erklärt er. "Muay Thai hat mir daneben Geduld beigebracht und mir ein Verständnis darüber gegeben, wie ich auf meinen Körper achtgebe. Meine Physis und das Tanzen haben sich dadurch extrem verbessert. In diesem Jahr hat das eine enorme Rolle gespielt!"
"Ich möchte einfach nur dazu in der Lage sein, zu reisen und der Welt eine neue Perspektive auf Krump zu liefern", erklärt er. "Krump ist oft mit Stereotypien konfrontiert und ich glaube, ich habe den Leuten mit meinem Tanz gezeigt, wie viel mehr in Krump steckt."
"Ich sehe mich definitiv auch als Creative Director und als jemanden, der Street-Dance auf Plattformen bringt, die über das Battling hinausgehen. Mit TikTok und ähnlichen Kanälen beginnt die Welt zu sehen, was Krump in Zukunft sein könnte, wenn das richtige Team und die richtige Richtung dahinterstehen. Ich möchte alles dafür tun, die Szene dorthin zu bringen."
03

Bad Gyal Cassie

Ein Action-Shot der tanzenden Bad Gyal Cassie.
Bad Gyal Cassie
Für Bad Gyal Cassie ist der afrikanische Tanz mehr als nur eine Leidenschaft und ein Label. Er verschafft ihr Selbstvertrauen, Hingabe, Resilienz und noch viel mehr als das: Der Tanz ist eine Form des Ausdrucks, der es ihr erlaubt, eine kraftvolle Message zu vermitteln und sich voll und ganz darin zu verlieren.
Bad Gyal Cassie ist in Zentralafrika geboren und hat bereits im Alter von vier Jahren mit dem Tanzen begonnen. Ihre Mutter brachte sie zunächst zu klassischem Tanz, da es das einzige Genre war, in dem ihre Eltern eine Zukunft für sie sahen. Zuhause tanzten sie und hörten Musik, in den Straßen feierten sie damit Feiertage, Geburtstage, Hochzeiten und Taufen. Cassie war von den Werken von Künstlern wie Koffi Olomide, Papa Wemba und Douk Saga umgeben. Obwohl sie mit dem klassischen Style nicht ganz zufrieden war, wurde ihr Hobby als Tänzerin zu einer Leidenschaft und letztendlich zu einem Lebensziel.
Im Alter von acht Jahren zog sie nach Frankreich, angetrieben von ihrer Liebe zum Tanzen. Mit 16 schmiss sie die Schule hin, richtete sich gegen die Wünsche der Familie und verfolgte weiter ihren Traum. So begann ihr Training in der Juste Debout Schule in Paris mit Fokus auf HipHop.
Das größte Erschwernis, mit dem sie während ihres Trainings zurechtkommen musste, war die Einsamkeit. Jeden Abend musste sie arbeiten, um ihre Tanzschule finanzieren zu können. Sie zog viel um und war oft alleine in einem kleinen Studio zu finden.
Dann ging sie auf Reisen: Bad Gyal Cassie besuchte ihre Heimat in Zentralafrika, dann Ghana, den Senegal, Guina und die Elfenbeinküste, immer auf der Suche nach einer tieferen Bedeutung in ihrem Tanz. Sie realisierte, dass ihr Herz und ihre Seele in afrikanischer Musik steckten; es war gerade diese Form von Musik, die etwas in ihr auslöste und die dafür sorgt, dass sie ihr wahres Selbst ausleben kann. Sie formte ihren Style, indem sie neue technische Elemente einbaute, die die Folge dieser neugefundenen, intrinsischen Connection mit der Musik in Afrika waren.
Sie trainierte hart weiter und wurde von der älteren Generation in HipHop, House und Dancehall stark inspiriert. Deren Erfahrungen beeinflussten ihren Tanz stark. Orville, ein Pionier im Urban-Dance, gab ihr den Künstlernamen Bad Gyal Cassie.
Im Jahr 2022 erlangte Bad Gyal Cassie in Europa, Amerika und Afrika Berühmtheit. Sie wurde zur gefeiertsten Afro-Dance Choreographin in den sozialen Medien -- über eine Million Follower auf Instagram sprechen für sich! Sie ist heute bekannt als wahre Pionierin von Afro-Dance. Drake und Naomi Campbell, Schauspieler Gary Dourdan, Regisseur Ava DuVernay und einige der bekanntesten Namen in der Afrikanisch-Amerikanischen-Künstler-Community haben sich als ihre Fans geoutet.
Porträt von Bad Gyal Cassie.
Cassie repräsentiert den afrikanischen Tanz zur Gänze.
Doch es sind nicht die Fans oder der Fame, die sie dazu bringen, weiterzumachen. Cassie sagt, dass es gerade die Erkenntnis darüber war, dass sie so viele kleine afrikanische Mädchen inspiriert, die sie dazu motivierte, weiter hart zu arbeiten und zu trainieren. Sie möchte diesen Mädchen beweisen, dass auch sie eine Zukunft im Tanz haben können.
Heute ist sie stolz und glücklich zu sehen, dass ihre Schülerinnen und Schüler im Alter von sechs bis 20 Jahren in dieser afrikanischen Tanzform voll und ganz aufgehen. Vor ein paar Jahren wurde dieser Stil noch als einfacher Party-Tanz wahrgenommen. Wenn Bad Gyal Cassie die Welt bereist und diese hohe Anzahl an Männern, Frauen und Kindern sieht, die afrikanischen Tanz trainieren und sich davon inspirieren lassen, dann erfüllt sie das mit Stolz.
Bad Gyal Cassie trat in einer Nike-Kampagne für Diversität von Frauen auf und gründete erst vor kurzem die Tanzgruppe "Beafrika". Im Atelier 13 Sévigné, einem Studio im Herzen von Le Maris in Paris, unterrichtet sie ihre Leidenschaft. Daneben ist sie Gründerin ihres eigenen Online-Workshops "Bad Gyal Cassie Masterclass" und gibt solche in ganz Europa.
Sie wird zum ersten Mal bei Red Bull Dance Your Style dabei sein.
04

Perla

2 Min

Introducing Perla

Lerne die Schweizer HipHop- und House-Tänzerin Perla kennen, die als Wildcard-Tänzerin beim Red Bull Dance Your Style World Final 2021 antritt.

Die Schweizer Tänzerin Perla kam durch ihre Mutter, eine fähige Gitarrenspielerin, zur Musik und zum Tanz. Im jungen Alter genoss es Perla zu tanzen, weshalb sie bereits im Alter von drei Jahren einen Tanzkurs besuchte. Sie begann mit Contemporary und modernem Jazz, wechselte aber schnell ins Fach der amerikanischen Choreographie im Club Zou, wo sie sechs Jahre damit verbrachte, Routinen aus TV- und Musik-Videos zu lernen. Perla schreibt es vor allem dieser Zeit zu, in der sie sich ein gutes visuelles Gedächtnis, technisch ausgefeilte Skills und Flexibilität aneignete.
Mit 15 Jahren hatte sich Perla einen guten Ruf in der Szene erarbeitet. Sie unterrichtete nicht nur House und HipHop in vielen Schulen in der gesamten Schweiz, sondern brachte auch ihre lokale Szene auf die globale Bühne.
Dann, mit 20 Jahren, entschloss sich Perla dazu, ihren Fokus vermehrt auf HipHop und House zu richten. In Genf hatte Perla noch Probleme, eine Freestyle-Szene zu finden, dennoch kämpfte sie sich an die Spitze der HipHop- und House-Szene. So erregte sie die Aufmerksamkeit von DBZ Fam, einem Kollektiv, das sie als Mitglied anwarb. Sie sammelte sich eine lange Liste an eindrucksvollen Titeln an, sieben Mal hat sie sich etwa für das Juste Debout qualifiziert. 2019 gewann sie Break Down the House beim Red Bull BC One Camp in Zürich, jetzt geht es für sie zum Red Bull Dance Your Style World Final.
Wenn man sie nach ihrem stolzesten Moment fragt, dann wird sie dir sagen, dass das ihr zweimaliger Sieg beim Cercle Underground-Battle in Paris war. Eine Teilnahme an diesem Contest ist nur über eine spezifische Einladung möglich und noch heute ist er ihr All-Time-Favourite. Ihr Team holte sich nicht nur den Sieg im 3x3 House-Battle, Perla gewann auch als beste Tänzerin aller Kategorien und noch heute ist das für sie der größte Erfolg, den sie errungen hat.

2 Min

Erkunde Genf mit Perla

Mach dich auf einen einzigartigen Spaziergang durch Genf zusammen mit Perla.

Englisch +1

Die größte Herausforderung ihrer Karriere bestand darin, dass sie sich gleich zweimal ihren Fuß brach. Zwei Jahre lang musste Perla regelmäßig das Krankenhaus auf Krücken aufsuchen und sie bekam von den Ärzten zu hören, dass ihre Tanz-Karriere keine Zukunft mehr hätte. Doch sie weigerte sich strikt aufzugeben und unterrichtete diese gesamte Phase auf einem Sessel, während sie hart darum kämpfte, wieder tanzen zu können. Sie gesteht, dass es hart für sie war, ihre physische und mentale Kraft zurückzugewinnen. Am Ende aber kehrte sie noch leidenschaftlicher zurück, während sie eine neue Harmonie mit ihrem Körper gefunden hatte.
Heute taucht Perla konstant in die verschiedensten Stile ein, darunter Salsa, Afro, Popping und Dancehall. Als wahre Liebhaberin des Tanzes wird Perla nicht müde herauszustreichen, dass es essenziell ist, so viele Tricks in der Tasche zu haben wie möglich, indem man die Fundamente anderer Genres zu verstehen lernt. Der Grund dafür liegt nicht nur darin, in Battles damit zu überraschen und einen eigenen Style zu finden, sondern auch dynamischere Choreographien und Projekte zu kreieren.
Ihren eigenen Style beschreibt sie als "würzige Sauce". Perla ist eine sehr technische Tänzerin, doch liebt sie es im Battle-Mode, die Kontrolle vollständig aufzugeben. Sie meint, dass ihre technischen Fähigkeiten so stark und ihr Energie-Level so hoch seien, dass sie, auch wenn sie nach außen unheimlich konzentriert wirkt, sich vollständig im Tanz verlieren, frei sein und mit der Musik und der Crowd connecten kann.
05

SB

3 Min

Introducing: SB

Lerne den südafrikanische Shbujwa-Tänzer SB kennen, der als Wildcard-Künster beim Red Bull Dance Your Style World Final 2021 antritt.

Der südafrikanische Tänzer SB begann bereits im Alter von drei Jahren mit dem Tanzen, was vor allem damit zu tun hatte, dass seine Familie ihn und seine Schwester darum baten, bei Familien-Events aufzutreten. Erst mit 16 Jahren aber verfolgte SB eine seriöse Tanzkarriere, in dem er sich im SBHUJWA ganz und gar verlor.
"SBHUJWA stammt dem französischen Wort 'Bourgeoisie' ab, das die obere Mitteklasse der Gesellschaft bezeichnet", erklärt SB. "Aber für uns geht es nicht nur darum. Vielmehr dreht sich alles um einen positiven Lifestyle, eine gute Energie, wenn du tanzt, und die Kreativität dahinter. Du kannst damit eine Geschichte erzählen und aus deinem Herzen sprechen, während dir die Menschen zusehen. Daneben ist es ein Style, der sich mit der Zeit weiterentwickelt und auch andere Elemente mit einbezieht. Er kombiniert Pop, HipHop und mehr. Es ist der Stil, mit dem ich begonnen habe, und es ist die Kultur, in der ich tatsächlich lebe. Ich bin ganz und gar SBHUJWA, bis in die Wurzeln."
Die SBHUJWA-Kultur verlangt nach Kreativität und Diversität in der Bewegung, garniert mit Energie und Charme. Kein anderer schafft es, all das so zu verbinden wie SB. Er ist als Tanzlehrer nachgefragt und in unzähligen Shows aufgetreten, hat Battles gewonnen und sich immer wieder als starker Choreograph bewiesen.
Zu seinen größten Erfolgen zählen ein Auftritt im afrikanischen Tanzfilm "Yemi In The Moon" und seine Performance beim Eröffnungs- und Abschluss-Event der FIFA Weltmeisterschaft 2010.
SHANNY J und SB bei der Red Bull Dance Your Style Roadshow in Johannesburg, Südafrika, 2021.
SB und Shanny J
In Zukunft möchte sich SB mehr darauf konzentrieren, Shows für die große Bühne zu choreographieren. Daneben möchte er weiter als motivierendes Sprachrohr in Erscheinung treten und die Leute, die er unterrichtet, inspirieren. Im Laufe seiner Karriere hat er festgestellt, dass viele seiner Schüler unter schwierigen Bedingungen aufgewachsen sind. Manche haben so gut wie nichts, anderen fehlt der Support der Familie. Sie sind frustriert von korrupten Regierungen, hatten mit Gewalt zu tun und stehen unter enormem Druck. SB war Zeuge dessen, dass viele dieser jungen Menschen davon profitieren, sich zu öffnen und einen selbstbewussten Mentor zur Verfügung zu haben, der sie dazu motiviert, nicht aufzugeben und ihre Träume weiter zu verfolgen.
Mit dem Red Bull Dance Your Style World Final geht ein weiterer Traum für SB in Erfüllung. Dementsprechend enthusiastisch steht er dem Ganzen gegenüber: "Es bedeutet die Welt für mich, dass ich als Wildcard für das World Final ausgewählt wurde, da ich als Teil der Street-Dance-Kultur in Südafrika immer daran geglaubt habe, dass ich der Welt eines Tages SBHUJWA zeigen kann. Es ist großartig, gegen die besten Street-Dancer der Welt antreten und die authentischste Version dieses Tanzes zeigen zu können -- und das an ebenjenem Ort, wo er seine Wurzeln hat. Ich möchte diese Plattform nutzen, um die Originalität meiner Kunst in den Mittelpunkt zu rücken."
06

Poppin'C

Poppin'C im Porträt.
Poppin'C
Poppin'C hat schon immer voll und ganz danach gestrebt, eine Legende zu werden. Erst vor kurzem eröffnete er seine erste HipHop-Schule, die UC Street Dance School, in Changshu, China, wo er momentan mit seiner Familie lebt: "Ich möchte noch mehr Tanzschulen gründen, in China und auf der ganzen Welt, wo ich das Tanzen unterrichten und die HipHop-Kultur promoten kann", meint er selbst. "Ich möchte in China einen Schüler-Wettbewerb im großen Umfang kreieren und diesen dann weltweit ausrollen lassen. Ich möchte über meine Schule eine Tanz-Community etablieren und Events im großen Stil ausrichten mit Künstlerinnen und Künstlern aus den verschiedensten Ecken der Welt, wo sie ihre Liebe für HipHop teilen können."
Poppin'C tanzt seit dreißig Jahren. Seine Inspiration holte er sich vor allem aus den Videos von Michael Jackson, er studierte all seine Moves. Seine Mutter, ebenfalls eine Tänzerin, zeigte ihm den Spielfilm "Breakin'" mit Pop N Taco und Popin Pete, durch den er der Popping- und HipHop-Kultur ganz und gar verfiel. Nachdem Poppin'C seine Mutter zu einem entsprechenden Workshop begleitet hatte, wollte er das Studio gar nicht mehr verlassen und er verlor keine Zeit, um an seinen Skills und seinen Zielen zu arbeiten. Er wollte in ihre Fußstapfen treten und das Maximum herausholen. Poppin'Cs Vater, ein professioneller Martial Arts-Künstler, brachte ihm Selbstdisziplin, die notwendige Mentalität, und harte Arbeit bei, während ihn seine Mutter weiter dazu pushte, seine Träume zu verfolgen, womit er beide Eltern als Vorbilder wahrnimmt.
Ein weiterer Mentor war für ihn Sally Sly, während er viele Workshops bei den legendären "Electric Boogaloos" absolvierte, die ihn stark inspirierten. Poppin'C hat daraufhin über 150 Battles gewonnen. Besonders stolz ist er auf seinen Sieg bei Dance Vision China im Jahr 2016 und seinen Triumph beim 2vs2 Juste Debout in Paris im Jahr 2019. Daneben war er auch im prestigeträchtigen Fernseh-Contest "Street Dance of China" zu sehen.

6 Min

One Life One Dance: Poppin'C

Eine Serie, die Schweizer Tänzer durch Technologie in die Schlüsselmomente ihres Lebens zurückversetzt.

Abseits des Tanzens liebt es Poppin'C zu zeichnen, PS5-Games, Basketball und Fußball zu spielen und zu schwimmen. Daneben ist er ein talentierter Koch. Aber am liebsten verbringt er seine Freizeit mit seiner Frau und seiner Tochter, die Haupttriebfeder ist, seinen Träumen treu zu bleiben.
Für ihn persönlich ist seine größte Leistung allerdings, dass er Popping zu seinem Hauptberuf machen konnte und er heute um die ganze Welt reisen und sein Wissen und seinen Tanz mit anderen teilen kann.
"Ich mag die neue Generation, weil sie versucht, etwas Neues zu kreieren. Sie interpretieren Popping auf eine erfrischende Art und Weise", erklärt er. "Diese neuen Tänzer erschaffen permanent neue Variationen von dem, was wir früher gemacht haben, und du siehst und spürst, dass sie Popping in eine neue Zukunft pushen wollen. Heute wird Popping in anderen Genres immer stärker integriert, was wirklich großartig ist. Ich möchte an diesen Bewegungen weiterhin teilhaben und die Szene so stark wie möglich in neue Höhen pushen."
07

Yoshie

Ein Porträt von Yoshie.
Yoshie gehört zur Ebony-Crew und zu Style of Fusion.
Yoshie wurde in Fukuoka in Japan geboren. Ihr Vater verpasste ihr den Namen Yoshie, der sich übersetzen lässt als "jemand, der es liebt, von Leuten umgeben zu sein". 1992, im Alter von 18 Jahren, begann sie mit dem Tanzen. Sie trainierte Jazz, Ballett, Modern Dance, Locking, Punking, Waaching, Soul, Breaking, House, HipHop und Pop. Yoshie ließe sich vor allem von ihren Lehrern und Mentoren wie Yoshibow, Sakami Seiji, Hasegawa Mieko, Harada Kaoru und ihrer Crew, der Be Bop Crew, inspirieren. Daneben gehört sie zur Ebony-Crew und zu Style of Fusion.
Yoshie hat sich mit ihren Skills in Japan und in Übersee einen Namen gemacht. In Klick auf ihren Instagram-Account zeigt ihren funkigen Flow und eine Musikalität, die auf einem neuen Level ist. Als wahrer Musik-Junky dreht Yoshie ihre Videos oft in einem Studio, wo sie vor sich auftürmenden Marshall-Amps, einem Drum-Set und verschiedensten anderen Instrumenten tanzt.
Ihren Tanzstil beschreibt sie als Kombination von verschiedensten Styles. Sie hebt vor allem ihren Flow hervor, der sich anfühlt, als würde sie in der Musik schwimmen.
In der Untergrund-Szene hat sie einige Contests gewonnen, darunter das Street Kings-Dance-Battle, das sie gleich zweimal in Folge für sich entschied. 2009 kam es dabei im Finale zu einem Duell gegen Salah.
Als größtes Hindernis im Laufe ihrer Karriere nennt sie den Druck beim Dance Alive Heroes, Japans größtem All-Style-Battle Event. Den hatte sie sich vor allem selbst gemacht, da sie diesen Contest seit zwölf Jahren gewinnen wollte. 2022 gewann sie ihn zum dritten Mal!
Yoshies Workshops sind sehr beliebt, womit die Nachfrage hoch ist. Daneben hat sie live im Fernsehen und in Musikvideos die Choreographie übernommen und selbst performt -- inklusive einer langen Liste japanischer Stars.
Sie trainiert jeden Tag. Ihre liebste Art, ein solches zu absolvieren, besteht darin, an der Körperkontrolle zu arbeiten. Daneben wendet sie eine spezielle Methode an, die sie jedoch geheim hält. Sie gräbt immer wieder nach neuer Musik und experimentiert mit den verschiedensten Genres, Einflüssen und Styles.
Yoshie lebt in Tokio. Ihre Leidenschaften bestehen neben dem Tanzen im Socialising, Partymachen und ein tieferes Verständnis über ihr eigenes Selbst zu finden. Sie ist eine ausdrucksvolle und emtional komplexe Tänzerin und sie ist davon überzeugt, dass der soziale Status von Tänzern in Zukunft steigen wird. Sie hofft darauf, dass sich die Menschen weiterhin mit dem Tanzen verbunden fühlen.
Sie ist zum ersten Mal bei Red Bull Dance Your Style vertreten. Laut ihrer Aussage dürfen sich Fans und Gegner beim World Final von ihr erwarten, dass sie die Musik in den Mittelpunkt rücken wird, während sie dem Selbstausdruck mithilfe verschiedenster Styles die große Bühne bieten wird.
08

Inxi

Inxi posiert für ein Porträt.
Inxi
Inxi wurde in Jakobstad, Finnland, geboren und lebt mittlerweile in Stockholm, Schweden.
Sie tanzt so lange, wie sie sich zurückerinnern kann, dennoch spielte sie sieben Jahre lang vor allem Fußball, bevor sie zum ersten Mal einen Schritt ins Tanzstudio wagte. Als Teenager ging sie das Training ernster an, bis die Entscheidung kam, all ihre Bemühungen dem Tanzen zu widmen.
Ihr Style besteht vor allem aus Elementen von Popping und Vogue Femme, aber sie liebt es auch genreübergreifend zu trainieren und experimentieren. Ihr erstes Battle bestritt sie 2010 in Uppsala, Schweden, dabei war sie am gleichen Tag in den Kategorien HipHop, Locking und Popping zu finden. Drei Jahre später nahm Inxi an ihrem ersten Vogue-Battle teil, dem "Streetstar". Verkleidet als Sailor Moon gewann sie schnell unzählige Fans, womit sie sich einen Namen machte.
Vor allem reizte Inxi dieser Prozess, etwas zu werden, was sich visualisieren lässt; etwas aus der Traum- und Fantasiewelt darzustellen. Das Stand im Vordergrund und wenn sie Battles bestritt, dann setzte sie sich keine Erwartungen. Sie machte einfach.
Ihren Style beschreibt sie als "wavy" und "alienhaft". Ihre Bewegungen sind weich und scharf, einnehmend und kraftvoll. Sie mag es, sich ihre Knochen flüssig vorzustellen, womit ihr Style "ein flüssiges Skelett" abbilden soll.
Das Tanzen ist mein Leben. Es ist Teil meiner Identität. Es ist meine wahre Liebe, das mir die Richtung zeigt und mich heilt.
Inxi
Inxi blickt auf einige stolze Battle-Erfolge zurück. So gewann sie das prestigeträchtige Streetstar Vogue Femme 2015, das Nordic Juste Debout im Popping im Jahr 2016, den Latex Ball in New York im Jahr 2017 und das EXPG Allstyle Battle in Los Angeles im Jahr 2018.
Besonders stolz ist sie aber auf ihren Ruf und ihren Status in der Ballroom-Szene ab 2019.
"Das Tanzen ist mein Leben", meint Inxi. "Es ist Teil meiner Identität. Es ist meine wahre Liebe, das mir die Richtung zeigt und mich heilt. Es verändert mich ständig und hilft mir dabei, als Person zu wachsen."
Neben dem Tanzen sind ihre Leidenschaften im Yoga, in der Beschäftigung mit Ernährung und in der Musik zu finden. Außerdem liebt sie Eisbäder. Seit fünf Jahren ist sie Veganerin und sie ist eine schlechte Verliererin, wenn es daran geht, Schach zu spielen.
Auch sie ist zum ersten Mal bei Red Bull Dance Your Style mit dabei.

Teil dieser Story

Red Bull Dance Your Style

Warst du jemals mit der Meinung eines Judges bei einem Tanzwettbewerb unzufrieden? Diese Zeiten sind vorbei. Willkommen bei Red Bull Dance Your Style, hier entscheidest du, wer gewinnt.

2 Stopps

Poppin'C

Poppin'C from Switzerland is a Juste Debout World Champion, represents West Gang crew and recently relocated to China.

SwitzerlandSwitzerland

Dance City Guides

Erkunde tanzend die Städte der Welt mit lokalen B-Boys, B-Girls und Street Dancern.

3 Staffeln · 19 Folgen