Kiteboarding

Rekord auf rauer See: 500 Kiter bei Coast 2 Coast!

Noch nie waren so viele Kiter gleichzeitig auf dem Wasser!
Autor: Ina Rosemannveröffentlicht am
500 Kiter bei Coast 2 Coast
500 Kiter bei Coast 2 Coast
Nie gab’s einen härteren Kitesurf-Marathon: 500 Teilnehmer besetzten am 19. September den Niobe Strand auf Fehmarn. Nach dem Massenstart bei Red Bull Coast 2 Coast schwärmten sie Richtung Rødbyhavn in Dänemark aus. In 01:06:20 Stunden durchquerte Florian Gruber den Fehmarnbelt als Erster. Aber auch alle Teilnehmer fühlten sich wie Gewinner: Im Vorfeld hatten sich knapp 1.500 Kiter beworben. Die Sportler aus 19 Nationen waren glücklich, überhaupt dabei zu sein und reisten bis aus den USA und Kanada zu dem weltweit einmaligen Event an.
Hier gibt’s den Eventclip in voller Länge:
Kiteboarding · 3 Min
Red Bull Coast 2 Coast: Event Clip 2015
Fähre ist was für Faule. Wer an seine strammen Oberschenkel glaubt, der wählt den rauen Wasserweg. Die 500 Amateure und Profis, die bei Red Bull Coast 2 Coast an den Start gingen, bewiesen Höchstleistung: 20 Kilometer Strecke über die stürmische Ostsee von Deutschland nach Dänemark – und 20 Kilometer zurück. Alles andere als eine entspannte Ausfahrt, aber schließlich war auch der gesamte Event alles andere als Durchschnitt: Mit dieser Masse an Kitern ging der Rekord dieses Jahr ganz klar an Red Bull Coast 2 Coast.
Durchaus rekordverdächtig war aber auch die Stimmung auf Fehmarn. Der Beweis kommt hier in den fettesten Bildern vom Event:
Wenn Fehmarn das bietet, wer will da noch auf eine einsame Insel? Oder auf Hayling Island in Südengland, wo Virgin-Chef Richard Branson seinen Kitesurf Guinness Weltrekord übertreffen will – mit mehr als 352 Kitern auf knapp 25 Kilometer. Klingt nett, Herr Branson.