Schneesicheres Langlaufen am Tegernsee
Skilanglauf

Die 7 schneesichersten Langlauf-Regionen in Bayern

© Urs Golling / Tegernsee Schliersee
Weil der Schnee im Winter nicht so sicher ist wie das Amen in der Kirche, sind Langläufer stets auf der Suche nach schneesicheren Loipen. Wir zeigen euch bayrische Schneelöcher und Hochplateaus.
Autor: Sissi Pärschveröffentlicht am
In tiefen Lage apert das Weiß und auf den Loipen zeigen sich braune Streifen und grüne Flecken? Dich zieht es dennoch auf die dünnen Skier? Keine Sorge! Wir haben für dich gemeinsam mit unserem Nordischen Kombinierer Vinzenz Geiger sieben der schneesichersten Langlauf-Loipen in Bayern herausgepickt. In diesen Höhen und schattigen Gefilden bedeckt der Schnee sicher das Gras.

1. Bretterschachten / Bayrischer Wald

Langlauf Bayrischer Wald
Über die Wolken und im Schnee: Bodenmais im Bayerischen Wald
Der Bretterschachten ist eine der Langlauf-Destinationen im Bayerischen Wald schlechthin. Hier wird's richtig professionell – und weiß sowieso. Auf einer Höhe von 1120 Meter liegt das Langlaufzentrum vor den Toren von Bodenmais. Und weil sich die Wolken gern am Arbermassiv verfangen und über Bodenmais leer schneien, spricht der Bayerwalder gerne von der "quasi Naturschneegarantie". Hier rühmt man sich als einer der schneesicherten Langlauf-Regionen Mitteleuropas. Einer der Bretterschachten Highlights: Die anspruchsvolle Auerhahnloipe mit 15 Kilometern und 319 Höhenmetern.

2. Bischofswiesen / Berchtesgadener Land

Langlauf Bischofswiesen
Runden ziehen am Aschauer Weiher bei Bischofswiesen
In Bischofswiesen ist im Langlaufzentrum Aschauerweiher in Bischofswiesen erwarten Sie vor der Kulisse des Watzmanns mehr als 20 Kilometer bestens gespurte Loipen. Die 9 Loipen können großteils parallel im Klassischen und im Skating-Stil befahren werden. Dank einer Beschneiungs-Anlage ist Schneesicherheit nahezu garantiert. Auch Flutlich ist vorhanden: Die Stadionrunde ist täglich von 17 bis 20 Uhr beleuchtet.

3. Winklmoosalm / Reit im Winkl

Langlauf Winklmoosalm
Sonniges Hochplateau: Die Winklmoosalm im Chiemgau.
Tief hinein in die Chiemgauer Berge und dann hoch hinauf: Die Winklmoosalm liegt auf knapp 1200 Metern oberhalb von Reit im Winkl zwischen Steinplatte und Dürrnbachhorn. Berühmt ist sie zum einen als Heimat von Rosi Mittermaier – und zum anderen für ihre großartige Kulisse. Und in der sind 48 Kilometer an Langlaufloipen geboten. Zur Alm hinauf gelangt man von Seegattertl mit der Gondel.

4. Kloo-Aschertal / Bayrischzell

Langlauf Bayrischzell Schliersee
Adlerperspektive: Loipe in Bayrischzell
OK, die Runde lädt zunächst einmal zu Namensscherzereien ein. Von Bayrischzell läuft man ins Kloo-Aschertal – kann aber auch beim Zipflwirt starten. Kein Witz ist es aber, dass die Loipe am Fuß vom Wendelstein oft noch bestens zu laufen ist, während die Runden am nahen Schliersee, schon in der Sonne schmelzen. 4,5 Kilometer sind es einfach ins Tal hinein, das immer wildromantischer wird. Und bei (gesamt) 100 Höhenmeter wird's auch durchaus sportlich.

5. Sutten - Moni-Alm / Tegernsee

Langlauf Tegernsee Sutten
Perfekte Strecke ein wenig im Abseits: Die Monialm am Tegernsee
Wie am Schliersee entspinnt sich auch rund um den Tegernsee ein dichtes Loipennetz. Viel Schneesicherheit bietet zum einen die schattige Runde, die von Kreuth nach Klamm führt. Die Moni-Alm Schleife im Suttengebiet hingegen liegt etwas höher und auch etwas versteckter. Hierher gelangt man nur über eine Mautstraße. Dafür gibt es top-präparierte Loipen für Skating wie auch die klassische Technik und sogar ein beheiztes Gebäude zum Umziehen.
Rohrmoos liegt in meiner Allgäuer Heimat etwas versteckt auf fast 1.100 Metern. Es ist eine superschöne und schneesichere Hochebene.

6. Rohrmoos / Allgäu

Langlauf Allgäu
Schöner Schnee und schöne Aussichten auf der Höhenloipe von Rohrmoos
Ein Schneeloch ist das südliche Oberallgäu sowieso. Hier stauen und entladen sich die Wolken genauso gern wie nebenan am Arlberg. Zwischen Immenstadt und Oberstdorf finden sich zig Langlaufstrecken, aber das Hochplateau von Rohrmoos ist ein (schneesicherer) Geheimtipp. Zu dem besonderen Flecken oberhalb von Tiefenbach kommt man allerdings nur über eine Mautstraße. Dafür läuft man in wunderschöner Kulisse recht einsam bis nah an die Vorarlberger Grenze.
Balderschwang ist bekannt dafür, sehr früh die Loipen zu öffnen – und sehr spät zu schließen. Hier kann man meist noch langlaufen, wenn rundherum schon alles grün ist.t

7. Balderschwang / Allgäu

Langläufer geht im Schnee in Balderschwang
Bereit für lange Runden in Balderschwang
Balderschwang liegt (vom Allgäu aus gesehen) über dem Berg – beziehungsweise über dem Riedbergpass und somit eigentlich schon fast in Vorarlberg. Die Loipen verlaufen so auch zwischen dem kleinen Allgäuer Ort und Hittisau im Bregenzerwald. Hier findet man das erste grenzüberschreitende DSV nordic aktiv Zentrum. Entlang der Bolgenach gibt es über 40 Streckenkilometer in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden. Allerdings zahlt man 7,50 € pro Person/Tag.