Axel Cruysberghs, Kickflip
© Davy Van Laere
Skateboarding

Sweat and Destroy: the Panama Journey - Episode 1

Die Crew landet in Panama City, begibt sich auf Spot-Suche und lernt, trotz Hitze weiter zu atmen.
Autor: Greg Poissonnier
2 min readveröffentlicht am
Skateboarding · 4 Min
Sweat and Destroy: the Panama Journey - Episode 1
Die drei Belgier Axel Cruysberghs, Jarne Verbruggen und Kevin Tshala, begleitet durch seine britische Durchgeknalltheit Korahn Gayle, landen im zentralamerikanischen Panama und haben Fotograf Davy Van Laere und Filmer Stijn Lammertyn im Gepäck.
Die Bodentruppen bestehen aus einem einsamen Local namens Harold Tomlinson, der sich nicht nur als superfreundlicher Typ, sondern auch als echter Ripper herausstellt. Kein Zweifel, dass die Crew genau den richtigen Ansprechpartner aufgetan hat, um die Hauptstadt Panamas fachgerecht zu demontieren.
Direkt nach Abholung am Flughafen geht es auf eine Entdeckungsreise durch die Stadt, die sich zum Empfang in eine stickige Decke aus unbeweglicher Hitze gehüllt hat. Downtowm Panama City bietet mit seinen Skyline aus Wolkenkratzern mit Blick auf den Pazifik einen beeindruckende Kulisse – der Stadtteil wird auch gern mal „Little Miami“ gerufen. Hinter dem Casco Viejo, der Altstadt, kann man die Zufahrt zum Panama Kanal ausmachen – ein konstantes Kommen und Gehen riesiger Containerschiffe.
Das langsame Vorankommen im quälend-chaotischen Verkehr hat zur Folge, dass die Jungs schon auf der ersten Fahrt einiges an Spots ausfindig machen. Es sieht ganz so aus, als würde diese Tour eine lohnende solche. Es ist an der Zeit, in die Shorts zu hüpfen und die rauen, harten Straßen von Panama City etwas näher kennen zu lernen.
Verpasst nicht die zweite Episode – nächste Woche auf diesem Kanal!
Das Beste von RedBull.com jetzt auch für unterwegs. Die Mobile App für iPhone und Android gibt es unter RedBull.com/app.